Es ist nicht selten, dass Release-Termine in der Gaming-Branche verschoben werden. Gründe dafür gibt es viele und auch bei Ubisoft gibt es eine Verzögerung. Das Remake zu Prince of Persia: The Sands of Time soll später erscheinen, doch Vorbesteller bekommen nun ihr Geld zurück.

 
Prince of Persia - Sands of Time
Facts 
Prince of Persia - Sands of Time

Ubisoft: Remake von Prince of Persia wird noch erscheinen

Angekündigt wurde das Remake des kommenden Spiels im Jahr 2020. Prince of Persia: The Sands of Time sollte dann 2021 erscheinen und sowohl alte Fans erfreuen als auch neue Fans für sich gewinnen. Seitdem hat man nicht viel von dem Spiel gehört und wenn doch, wurde es wieder einmal verschoben.

Zuerst war das Spiel bei einem Ubisoft-Studio in Indien in Arbeit, inzwischen wurde es aber an Ubisoft Montreal übergeben. Wann das Spiel nun erscheint, ist aber noch immer völlig unklar, es wird allerdings nicht in den kommenden 5-6 Monaten passieren.

„Wir sind stolz auf die Arbeit, die Ubisoft Pune und Ubisoft Mumbai geleistet haben, und Ubisoft Montreal wird von ihren Erkenntnissen profitieren, da das neue Team die Arbeit fortsetzen wird, um ein großartiges Remake abzuliefern. Als Konsequenz daraus streben wir nicht länger eine Veröffentlichung im FY23 an und das Spiel wurde von der Liste genommen“, so ein Vertreter des Studios im Juni (Quelle: PC Gamer).

2020 kündigte Ubisoft das Spiel mit diesem Trailer an: 

Prince of Persia: Sands of Time

Zu lange gewartet? Ubisoft gibt euch euer Geld wieder

An Prince of Persia: The Sands of Time Remake wird noch immer gearbeitet und das Spiel soll auf jeden Fall erscheinen. Häufig gestellte Fragen dazu hat Ubisoft in einem FAQ beantwortet. Dort heißt es außerdem, dass alle bisherigen Vorbestellungen aufgrund der Verzögerungen storniert und gegebenenfalls erstattet wurden. Vorbestellungen könnten wieder aufgenommen werden, sobald ein neues Veröffentlichungsdatum für das Spiel bekannt gegeben wurde (Quelle: Ubisoft).