Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Wegen Android-Apps: Google zahlt Milliarden an Samsung

Wegen Android-Apps: Google zahlt Milliarden an Samsung

Viele Google-Apps sind bei Samsung-Handys als Standard eingestellt. (© GIGA)
Anzeige

Google investiert Milliarden in seine Android-Dominanz: In einem Gerichtsverfahren hat Epic Games enthüllt, dass Google über vier Jahre hinweg 8 Milliarden US-Dollar an Samsung gezahlt hat. Der Grund: Googles Play Store, Suchmaschine und Sprachassistent sollten auf Samsung-Handys als Standard eingestellt sein.

Standard-Apps: Google zahlt Milliarden an Samsung

Google greift tief in die Tasche, um seinen Play Store und andere Apps als Standard auf Samsung-Smartphones zu etablieren. In einem Rechtsstreit mit Epic Games wurde jetzt bekannt, dass Google über einen Zeitraum von vier Jahren sage und schreibe 8 Milliarden US-Dollar an Samsung zahlt. Ziel ist es, Google-Dienste wie die Suchmaschine, den Sprachassistenten und vor allem den Play Store als Standard auf Samsung-Geräten zu etablieren.

Anzeige

Die Bedeutung des Google Play Stores für Android-Geräte wurde insbesondere durch die Aussagen von James Kolotouros unterstrichen, Googles Vizepräsident für Partnerschaften. Ihm zufolge generiert der Play Store einen Großteil seiner Einnahmen über Samsung-Geräte.

Epic Games, bekannt durch Fortnite, greift Google deshalb scharf an: Der Vorwurf lautet auf Verletzung des Kartellrechts. Google versuche durch aggressive Taktiken konkurrierende App Stores auszubremsen und so seine Gewinne zu sichern.

Anzeige

Google scheut offenbar keine Kosten, um zu verhindern, dass Samsung einen eigenen App-Marktplatz im Play Store betreibt. Nach einem ersten gescheiterten Angebot über 200 Millionen US-Dollar im Jahr 2019 soll ein Jahr später der Mega-Deal eingefädelt worden sein. Drei Verträge im Gesamtwert von 8 Milliarden US-Dollar sollen zwischen Google und Samsung unterzeichnet worden sein.

Auch auf Samsungs Falt-Handys sind Google-Apps Standard:

Samsung Galaxy Z Flip 5 & Fold 5 im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Google verteidigt Milliardendeal mit Samsung

Google verteidigt seine Vereinbarungen mit Samsung. Der Konzern argumentiert, diese dienten dazu, Nutzer vom Umstieg auf Apples iPhone abzuhalten. Googles Anwälte stellen den Deal als „Teil einer legitimen Wettbewerbsstrategie“ dar (Quelle: Bloomberg).

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige