Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Beim Galaxy S24: Samsung will schaffen, woran Google bisher scheitert

Beim Galaxy S24: Samsung will schaffen, woran Google bisher scheitert

Samsung möchte seine KI-Funktionen im Gegensatz zu Google nicht über die Cloud realiseren. (© GIGA)

Google hat die KI-Revolution von Smartphones mit einzigartigen Funktionen angestoßen. Seitdem das Unternehmen Pixel-Handys so bauen kann, wie man es schon immer wollte, kommen regelmäßig neue Features dazu. Einige davon laufen aber über die Cloud und sind deswegen langsam. Genau das könnte Samsung mit seiner KI auf dem Galaxy S24 ändern.

 
Samsung Electronics
Facts 

Samsungs KI-Funktion sollen lokal laufen

Künstliche Intelligenz spielt in unserem Leben eine immer wichtigere Rolle. Neue Technologien ermöglichen viele neue Features. Google hat mit dem Pixel 8 Pro (Test) wieder einige besondere Funktionen eingeführt, die teilweise aber in der Cloud laufen. Im Test hat sich das mit langen Ladezeiten bemerkbar gemacht. Samsung hat mit Gaus eine eigene KI vorgestellt, die genau das besser machen soll. Alle Funktionen sollen nämlich direkt auf dem Gerät berechnet werden:

Ob das jetzt einen positiven oder negativen Effekt auf die KI-Funktionen haben wird, müssen wir abwarten. Denn auf dem Pixel 8 Pro sind einige Berechnungen zwar langsam, werden dafür aber auf Hochleistungsrechnen von Google durchgeführt. Gut möglich, dass die Berechnungen auf dem Galaxy S24 so gar nicht möglich wären und die Ergebnisse viel schlechter ausfallen. Andererseits stehen dafür bestimmte KI-Funktionen nicht mehr zur Verfügung, wenn die Internetverbindung gekappt wird oder schlecht ist. Es gibt also Vor- und Nachteile für beide Wege.

Anzeige

Im Video stellen wir euch die neuesten KI-Smartphones von Google vor:

Pixel 8 und Pixel 8 Pro vorgestellt: Darf es noch etwas mehr KI sein?
Pixel 8 und Pixel 8 Pro vorgestellt: Darf es noch etwas mehr KI sein? Abonniere uns
auf YouTube

Samsung-KI zum Start nicht auf Deutsch?

Samsung veröffentlicht immer wieder neue Informationen zur Gaus-KI und hat jetzt verraten, welche Sprachen unterstützt werden. Demnach wird das System nicht nur koreanisch sprechen, sondern auch Englisch, Französisch, Chinesisch und Japanisch. Deutsch wird gar nicht genannt. Zum Start des Galaxy S24 könnten die KI-Funktionen also nur eingeschränkt in Deutschland verfügbar sein.

Anzeige

Die Galaxy-S24-Smartphones sollen von Samsung schon im Januar 2024 vorgestellt werden. Spätestens dann werden wir also erfahren, was die KI wirklich kann, ob sie alles auf dem Smartphone berechnet und Deutsch spricht oder nicht.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige