Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Energie
  4. Wer eine Solaranlage kauft und diesen Fehler macht, bekommt ein echtes Problem

Wer eine Solaranlage kauft und diesen Fehler macht, bekommt ein echtes Problem

Wer eine Solaranlage mit Montage kauft, sollte einen großen Fehler vermeiden. (© IMAGO / Herrmann Agenturfotografie)
Anzeige

In Deutschland boomen Solaranlagen. Immer mehr Menschen lassen sich Solarmodule aufs Dach montieren, um ihre Energiekosten zu senken. Genau wie bei jedem anderen Trend finden sich auch jetzt wieder einige schwarze Schafe unter den Anbietern. Wer dann einen Fehler bei der Vertragsunterzeichnung macht, steht am Ende ohne funktionierende Solaranlage da.

Betrüger nutzen Solaranlagen-Boom aus

Immer dann, wenn sich ein neuer Trend abzeichnet, sind auch die Betrüger nicht weit. Sie wollen von dem Hype profitieren, ohne am Ende abliefern zu müssen. Der MDR hat eine Reportage gemacht (bei YouTube anschauen), bei der geschädigte Käuferinnen und Käufer besucht wurden. Dabei geht es um Solaranlagen, die nicht bis zum Ende aufgebaut oder angeschlossen wurden. Der volle Betrag wurde aber vorher schon bezahlt. Und genau das ist ein großer Fehler, sagen auch Verbraucherschützer.

Anzeige

Genau wie beim Bau von Häusern sollten die Kunden nur die Arbeiten bezahlen, die schon durchgeführt wurden. Einige zwielichtige Unternehmen verlangen nämlich viel zu früh den finalen Betrag und haben dann keinen Ansporn mehr, ihre Arbeit fertigzustellen. Und so ist es in einigen Fällen gewesen. Die Hardware wurde bei der Besitzerin einer Reithalle zwar geliefert, aber nicht angeschlossen. In einem anderen Fall wurde die Anlage zwar auf dem Dach montiert, aber ebenfalls nicht final angeschlossen.

In allen Fällen wurde ein Vertrag unterschieden, der die Zahlung der Restsumme festlegt, noch bevor alle Arbeiten erledigt wurden und die Anlage in Betrieb genommen wurde. Wenn ihr euch also eine Solaranlage installieren lassen wollt, lest euch den Vertrag genau durch und bezahlt nur die Arbeiten, die auch wirklich erledigt wurden. Im schlimmsten Fall habt ihr nämlich ein echtes Problem.

Anzeige

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Solarstrom zu erzeugen. Beispielsweise mit einem Solartisch:

Solarstrom vom Tisch: Das Solar-Tischkraftwerk von Technaxx Abonniere uns
auf YouTube

Preise für Solaranlagen im Tiefflug

Solarmodule, Wechselrichter und Speicher sind in den letzten Monaten extrem im Preis gefallen. Komplett-Sets kosten mittlerweile deutlich unter 10.000 Euro. Das, was den Endpreis aktuell am deutlichsten prägt, sind die Montagekosten. Handwerker sind aktuell oft auf Monate ausgebucht und können sich Aufträge aussuchen. Entsprechend hoch sind die Kosten am Ende. Wenn ihr euch für eine Solaranlage interessiert, solltet ihr also mehrere Angebote einholen.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige