Vincent D'Onofrio - das menschliche Chamäleon: 8 außergewöhnliche Fakten

Kristina Kielblock 1

Vincent D’Onofrio ist wohl einer der wandlungsfähigsten Schauspieler der Gegenwart, man nennt ihn deshalb auch das menschliche Chamäleon. Vermutlich haben ihn einige als Wilson Fisk in Daredevil das erste Mal entdeckt. Wir haben für euch spannende Fakten aus seinem Leben zusammengestellt - der Mann ist eine Ausnahme in vielerlei Hinsicht. 

Marvels Daredevil Staffel 2: Offizieller NYCC Trailer English HD.

Vincent D’Onofrio lässt sich keinesfalls auf seine Rolle als Bobby Goran in Criminal Intent reduzieren und viele wissen gar nicht, in welchen Filmen sie ihn schon unbewusst gesehen haben - ein Fakt der seine Wandlungsfähigkeit und Leistung umso mehr beweist. Abgesehen von brillanten Produktionen mit namhaften Regisseuren in der Vergangenheit, in denen er Serienkiller, Taschendiebe, Priester, Pornostars, Polizisten und vieles mehr spielte, kann man mit D’Onofrio auch in die Zukunft schauen und es ist gewiss, dass ihm die neuesten Filme & Serien auch eine neue Generation Fans verschaffen werden.

Ganz vorne natürlich seine wunderbare Interpretation des bösen Wilson Fisk alias Kingpin in Daredevil und selbstverständlich sind die Fans auch gespannt auf seine Version des Wizards in der neuen Serien-Adaption des Zauberers von Oz - Emerald City, sowie seinen Auftritt mit seinem Freund Ethan Hawke im Remake Magnificent Seven.

8. Vincent D’Onofrio hat eine Band

Der Name des Projekts ist Slim Bone Head Volt und es handelt sich dabei um eine Kollaboration mit der Musikerin Dana Lyn. Die beiden Künstler trafen sich bei der Off-Broadway-Produktion Clive im Jahre 2012 und fanden einen extrem guten Draht zueinander. Das Ergebnis ist Spoken-Word-Poetry-Punk. Die Idee dazu entstand, da D’Onofrio ständig Texte in sein Telefon tippt. Wenn er auf die Metro wartet oder in einer Schlange ausharren muss, nimmt er sein Telefon und tippt Geschichten, Poesie & Gedanken hinein. Wenn andere also auf Twitter, Facebook & Co. herum surfen und dort die Zeit totschlagen, lässt er seiner Kreativität freien Lauf.

Diese Texte nimmt dann Dana Lyn und komponiert die Musik dazu, deren Instrumentierung sehr vielfältig ist. Es ist kein Pop, kein Rock und vielleicht zu Beginn etwas sperrig, aber nicht nur für ausgesprochene D’Onofrio-Fans eine spannende Sache. Mehr Informationen dazu aus erster Hand findet ihr auf der Homepage von Slim Bone Head Volt.

7. Vor seiner Filmkarriere hat er als Bodyguard gearbeitet

Seine Statur macht ihn nicht nur zum perfekten Film-Bösewicht, auch vor der Karriere als Schauspieler hat er Profit aus seinen Proportionen gezogen und als Türsteher und Bodyguard gearbeitet. In den 1980er Jahren war er in verschiedenen New Yorker Clubs tätig und hat unter anderem Robert Plant und Yul Brunner beschützt.

6. Tim Burton mochte seine Stimme nicht

Im Film Ed Wood von Tim Burton spielte Vincent D’Onofrio die Rolle des Orson Welles. In der Post-Produktion musste D’Onofrio dann wegstecken, dass Tim Burton seine Stimme doof fand. Daher wurde er von Maurice LaMarche neu eingesprochen. Sowas kann also auch einem Ausnahme-Talent passieren.

5. Er spielte dieselbe Rolle in zwei unterschiedlichen Filmen

Vincent D’Onofrio verkörperte zweimal ein und dieselbe Person in zwei verschiedenen Filmen. Dabei handelt es sich um die Rolle des real existierenden Augenzeugen Bill Newman, der das Attentat auf John F. Kennedy mit angesehen hat. D’Onofrio übernahm diesen Part sowohl in JFK von Oliver Stone im Jahre 1991 und im Film von Spike Lee Malcolm X aus dem Jahr 1992.

4. Vincent D’Onofrio ausgebrannt: Zweimal Ohnmacht am Set

Auch ein offensichtlich kräftiger Mann wie er ist irgendwann erschöpft. 2001 unterzeichnete er den Vertrag für Law & Order: Criminal Intent und verpflichtete sich damit zum ersten Mal für eine wöchentlich erscheinende Serie. Sein Detective Goran wurde ein Hit, aber die Arbeit forderte ihren Tribut und nachdem er zweimal vom Set wegen Schwäche- bzw. Ohnmachtsanfällen ins Krankenhaus eingeliefert worden war, wurde er wegen Erschöpfung krank geschrieben.

3. 30 Kilo mehr & Glatze brachten ihm den Durchbruch

Gewichtszunahme und Haarverlust sind eigentlich Dinge, die im Normalfall nicht unbedingt die Karriere fördern, aber Vincent D’Onofrio verhalfen sie zum Durchbruch. Bis 1987 hatte er nur wenige kleine Rollen in Film und Theater gespielt und hauptsächlich sein Geld als Türsteher verdient. Glücklicherweise hatte er sich bei einer Theaterproduktion mit Matthew Modine angefreundet, der D’Onofrio dann wiederum bei seinem Freund Stanley Kubrick für eine Rolle im Film Full Metal Jacket empfahl. Die Rolle des psychisch labilen Private Paula ebnete ihm den Weg für viele weitere große Produktionen und spannende Rollen. Ein Opfer musste er allerdings bringen: Abgesehen von der Rasur seines Kopfes, wollte Kubrick auch, dass er nicht gut in Form ist. D’Onofrio nahm also 30 Kilo zu und steht damit immer noch im Guinness-Buch der Rekorde für die größte Gewichtszunahme eines Schauspielers für eine Rolle.

2. Er hat ein großes Herz für Menschen & Tiere

Viele Menschen rätseln, ob D’Onofrio nur gerne Rollen von psychisch angeknacksten Personen spielt, oder ob er persönlich auch Erfahrungen mit schwarzen Punkten in der Seele hat. Definitiv ist er ein Mann mit viel Tiefgang und Intelligenz - diese Eigenschaften bezahlt man oft mit Melancholie, Schwermut und einer komplexen Art des Leidens. Sicherlich ist er ein extrem guter und einfühlsamer Schauspieler, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass er auch aus Erfahrungen mit der eigenen Psyche schöpft. Auf jeden Fall hat der Mann ein großes Herz & viel Mitgefühl, das könnt ihr diversen Äußerungen in Interviews und sozialen Medien entnehmen. Außerdem ist er ein liebevoller Hundebesitzer.

1. Vincent D’Onofrio arbeitet auch als Regisseur

Er ist nicht nur Schauspieler, sondern übernimmt auch die Regie - etwas, dass vielleicht mit zunehmendem Alter sein primäres Standbein wird - aber jetzt ist er ja erst Mitte 50. Bislang sind die Filme Don`t Go in the Woods und Five Minutes, Mr. Welles unter seiner Leitung entstanden - damit ist er aber sicher noch nicht am Ende.

Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, euch mit dem Gesamtwerk des Ausnahmetalents auseinanderzusetzen, hier noch eine kleine Liste mit Filmen & Serien, die ihr euch anschauen könntet:

  • Marvel`s Daredevil
  • Jurassic World
  • Run All Night
  • Broken Horses
  • Chlorine
  • The Judge
  • Escape Plan
  • Chained
  • Pawn Shop Chronicles
  • Ass Backwards
  • Sinister
  • Fire With Fire
  • Heroes Behind the Badge
  • Law & Order: Criminal Intent
  • Kill the Irishmen
  • The New Tenants
  • Brooklyn`s Finest
  • The Narrows
  • Staten Island
  • The Break-Up
  • Thumbsucker
  • Bark
  • Happy Accidents
  • The Dangerous Lives of Altar Boys
  • The Red Sneakers
  • The Salton Sea
  • Impostor
  • Chelsea Walls
  • The Cell
  • Steal This Movie!
  • Signs of Life
  • The Thirteenth Floor
  • Spanish Judges
  • The Velocity of Gary
  • Newton Boys
  • The Taking of Pelham 1,2,3
  • Men in Black
  • The Winner
  • Feeling Minnesota
  • Stuart Saves His Family
  • Strange Days
  • Ed Wood
  • Beyond Rangoon
  • Imaginery Crimes
  • Being Human
  • Mr. Wonderful
  • The Player
  • JFK
  • Fires Within
  • The Blood of Heroes
  • Signs of Life
  • Mystic Pizza
  • Full Metal Jacket
  • Adventures in Babysitting
  • The First Turn-On

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

* Werbung