Wer sich den Wunsch von der eigenen Küche erfüllen, die Wohnung neu einrichten oder einfach nur ein bestimmtes Möbelstück leisten möchte, das aber gerade nicht ins Budget passt, kann bei IKEA auch einfach die Finanzierung nutzen. Der schwedische Möbelriese bietet hierfür sogar eine eigene kostenfreie Kreditkarte an: die IKEA Family-Bezahlkarte. Wie ihr bei IKEA in Raten zahlen könnt und wie hoch der Zinssatz dabei ausfällt verraten wir euch in diesem Ratgeber.

 

Ratgeber

Facts 
IKEA Spot

Mit der IKEA Family-Bezahlkarte bietet das Möbelhaus eine eigene Kreditkarte an. Die Family-Bezahlkarte sollte man dabei nicht mit der normalen „IKEA Family Card“ verwechseln, welche euch lediglich den Vorteil bietet, dass ihr einige Artikel aus dam Family-Bereich günstiger erwerben könnt. Die IKEA Family-Bezahlkarte ist eine Kreditkarte der Ikano Bank, mit der ihr euren Einkauf bei IKEA und einigen Partnern wie Media Markt, Saturn oder real in Raten bezahlen könnt.

IKEA-Finanzierung per Family-Bezahlkarte

Die IKEA Family-Bazahlkarte hat keine monatliche oder jährliche Grundgebühr, dafür jedoch relativ hohe Zinsen. Bei Einkäufen im IKEA müsst ihr mit einem Zinsatz von 9,90 Prozent (Sollzins 9,48 Prozent; variabel) und bei den Partnern sogar mit 14,95 Prozent (Sollzins 14,01 Prozent; variabel) rechnen. Wenn ihr bereits eine andere Kreditkarte habt, die ebenfalls eine Teilzahlungsfunktion anbietet und einen niedrigeren Zinssatz bietet, könnt ihr diese natürlich auch für den Einkauf bei IKEA nutzen.

Bilderstrecke starten(66 Bilder)
65 Genies, die meinen: Wenn’s funktioniert, ist es nicht dumm!

ikea-screenshot

Dafür gestaltet sich die Rückzahlung mit der Family-Bezahlkarte sehr flexibel: Ihr könnt eine eigene Rate (ab 3 Prozent vom Saldo, min. 5 Euro im Monat) auswählen und diesen monatlich anpassen. Abgebucht wird der Betrag immer zum fünften des Folgemonats. Wer mehrere Käufe mit der Family-Bezahlkarte getätigt hat, kann das Kartenkonto und die Abrechnungen auf IKEAcard.de immer im Auge behalten.

Wer Interesse an der IKEA Family-Bezahlkarte hat, aber aufgrund des hohen Zinssatz nicht sicher ist, wie hoch der Endbetrag ausfällt, kann sich mit dem IKEA Finanzrechner ausrechnen, wie hoch die monatliche Rate ausfallen würde und wie viel ihr im Endeffekt wirklich zahlt. Um die Family-Bezahlkarte beantragen zu können, müsst ihr folgende Voraussetzungen haben:

  • Mindestens 18 Jahre alt.
  • Deutsche Anschrift und Bankverbindung.
  • Persönlicher Nachweis im IKEA Einrichungshaus oder per PostIdent-Verfahren.

IKEA-Finanzierung mit festen Raten

shutterstock_232666498
Ab 1.000 Euro könnt ihr auch den Finanzierungsservice mit festen Raten von IKEA nutzen. Hierfür müsst ihr kreditwürdig sein und eine IKEA Family-Bezahlkarte besitzen.

Die Finanzierung mit festen Raten bringt euch den Vorteil, das ihr einen effektiven Jahreszins von 6,99 Prozent habt. Bei diesem Jahreszins fallen die monatlichen Raten folgendermaßen aus:

Kaufpreis (in Euro) 12 Monate (1 Jahr) 24 Monate (2 Jahre) 36 Monate (3 Jahre) 48 Monate (4 Jahre) 60 Monate (5 Jahre)
1 000,00 86,43 44,68 30,78 23,85 19,70
2 000,00 172,85 89,35 61,55 47,69 39,40
3 000,00 259,27 134,02 92,33 71,53 59,09
4 000,00 345,70 178,69 123,10 95,37 78,79
6 000,00 518,54 268,03 184,65 143,06 118,18
8 000,00 691,39 357,37 246,20 190,74 157,57

Darüber hinaus gibt es bei IKEA auch immer wieder Aktionen, bei denen ihr ab einem bestimmten Betrag eine Null-Prozent-Finanzierung abschließen könnt. Es lohnt sich also das Angebot im Auge zu behalten, wenn man eine größere Anschaffung tätigen möchte.

Bildquelle: mandritoiu / Shutterstock.com

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).