Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Paypal: „Zahlungsquelle hinzufügen“ - was tun?

Paypal: „Zahlungsquelle hinzufügen“ - was tun?

Manchmal taucht bei Paypal bei einem Zahlungsversuch die Meldung auf, dass man eine „Zahlungsquelle hinzufügen“ soll, auch wenn bereits ein Bankkonto angegeben ist. Die Mitteilung lässt sich auch nicht beseitigen, wenn man die Bankdaten noch einmal eingibt. Was kann man in dem Fall tun?

 
PayPal
Facts 

Trägt man einfach seine Kontodaten noch einmal bei Paypal ein, erhält man die Meldung, dass das Konto bereits registriert sei. Wie kann man die Meldung „Zahlungsquelle hinzufügen“ beseitigen und die Paypal-Zahlung durchführen?

Anzeige

Paypal: „Zahlungsquelle hinzufügen“, obwohl schon vorhanden?

Die Fehlermeldung taucht auf, wenn etwas per Bankeinzug über das Paypal-Konto bezahlt werden soll. Aus Sicherheitsgründen kann die Zahlung nicht ausgeführt werden. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Der Paypal-Support gibt selbst an, dass das Sicherheitssystem die Möglichkeit eines Zahlungsausfalls festgestellt hat und die Zahlung per Lastschrift daher blockiert wurde. Um den Fehler „Zahlungsquelle hinzufügen“ zu umgehen, kann man Folgendes tun:

  • Die Zahlung muss über ein anderes Zahlungsmittel durchgeführt werden, das man bei Paypal hinterlegt, etwa eine Kreditkarte. Falls ihr keine Kreditkarte habt, findet ihr gegebenenfalls etwas in der Übersicht der kostenlosen Karten.
  • Es wurden kürzlich bereits zu viele Paypal-Zahlungen per Lastschrift durchgeführt, die noch nicht von Paypal bearbeitet und bestätigt worden sind. Je nach Bank kann die Bearbeitung bis zu 10 Tage dauern. Möglicherweise ist die aktuelle Zahlung also erst ein paar Tage später wieder mit dem hinterlegten Bankkonto möglich.
Anzeige
  • Das Paypal-Konto kann per Überweisung aufgeladen werden, um die Zahlung dann mit dem Guthaben durchzuführen. Von der Überweisung bis zur Aufladung können aber bis zu 3 Werktage vergehen.
  • Auch eine Aufladung via Giropay ist möglich, wenn die Option von der eigenen Bank angeboten wird. Das sollte ohne Wartezeit funktionieren.
  • Möglicherweise habt ihr auch ein zweites Bankkonto. Dann gebt ihr diese Daten ein, um die Paypal-Zahlung freizugeben.
Anzeige
Das solltest du über PayPal wissen
Das solltest du über PayPal wissen Abonniere uns
auf YouTube

Paypal: „Zahlungsquelle“ hinzufügen geht nicht?

Das Sicherheitssystem kann auch anschlagen, wenn man sich in das Paypal-Konto von einem neuen Gerät beziehungsweise einem neuen Standort aus einloggt oder den Cache und die Cookies des Browser gelöscht hat. So soll verhindert werden, dass Fremde euer Konto plündern. Beheben lässt sich das Problem ebenfalls nur, indem man ein neues Zahlungsmittel zum Paypal-Konto hinzufügt. Möglicherweise kann man die Zahlung aber durchführen, wenn man das bisher verwendete Gerät nutzt oder sich an den üblichen Standort und Browser begibt, an dem man früher mit dem Online-Dienst bezahlt hat.

Der Paypal-Support gibt an, dass man den Sicherheitsalgorithmus nicht beeinflussen kann, um das Problem zu beseitigen. Auch der Kundenservice verweist also darauf, das Paypal-Konto aufzuladen oder etwas abzuwarten, bis sich das Problem möglicherweise von selbst behebt.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige