Manchmal stellt man auf dem Kontoauszug Abbuchungen fest, die man nicht sofort zuordnen kann. So taucht bei vielen Nutzern in der Kontoübersicht ein Lastschrifteinzug mit der Kontonummer DE88500700100175526303 auf. Worum kann es sich dabei handeln?

 
PayPal
Facts 

Schnell könnte man vermuten, dass das eigene Bankkonto gehackt wurde und sich Betrüger über euer Geld hermachen. Im Fall der genannten Kontonummer ist das aber in der Regel nicht der Fall. Taucht die genannte IBAN auf, steckt eine Abbuchung durch Paypal dahinter. Es handelt sich um eine Kontonummer von Paypal. Die dazugehörige BIC „DEUTDEFF“ gehört zur Deutschen Bank in Frankfurt.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Die 5 besten PayPal-Alternativen in Stichpunkten

Abbuchung von DE88500700100175526303? Das ist Paypal

Stellt ihr eine Abbuchung mit der IBAN DE88500700100175526303 fest, habt ihr also vermutlich kürzlich etwas online gekauft und die Rechnung über den Bezahldienst beglichen. Seid ihr euch sicher, nichts bestellt zu haben, kann auch eine wiederkehrende Abo-Gebühr hinter der Abbuchung stecken. Auf dem Kontoauszug findet ihr neben der Angabe der Kontonummer und der Bezeichnung „Paypal“ normalerweise auch noch den Namen des Händlers, bei dem ihr mit eurem Paypal-Account bezahlt habt. Der Anbieter steht in der obersten Zeile beziehungsweise im Verwendungsweck.

Das solltest du über PayPal wissen Abonniere uns
auf YouTube

Kommt euch der Betrag unvertraut vor oder ist er seltsamerweise krumm, hattet ihr beim entsprechenden Anbieter möglicherweise noch einen Gutschein oder PayPal-Guthaben, das teilweise für den Kaufbetrag angerechnet wurde.

Wie kann man diese Abbuchungen verhindern und zurückholen?

Paypal ist natürlich nicht der Anbieter, bei dem ihr etwas gekauft hat, sondern lediglich der Dienstleister, der die Zahlung durchführt. Falls ihr euch unsicher seid, was genau von eurem Paypal-Konto abgebucht wurde, loggt euch in euren Paypal-Account ein und überprüft die Zahlungshistorie im Bereich „Aktivitäten“. Der Bezahlvorgang müsste einige Tage vor dem tatsächlichen Abbuchungsdatum aufgeführt sein. Falls es sich um eine Abo-Gebühr handelt, könnt ihr hier den Anbieter ermitteln, bei dem ihr kündigen müsst, damit keine weiteren Abbuchungen durchgeführt werden.

Könnt ihr partout nicht feststellen, wer hinter der Zahlung steckt oder seid ihr euch sicher, dass es sich um eine unberechtigte Abbuchung handelt, teilt das sofort dem Paypal-Support mit. Zur Sicherheit solltet ihr im Paypal-Konto zudem überprüfen, bei welchen Shops Paypal per Lastschrift über euer Konto Geld einziehen kann. Die Abbuchungsvereinbarung könnt ihr für einzelne Händler löschen. Wie das geht, erfahrt ihr hier:

Sicherheitshalber solltet ihr zudem das Paypal-Passwort ändern und zudem sicherstellen, dass ihr die Zwei-Faktor-Authentifizierung für den Login nutzt. Neben Paypal solltet ihr auch eure Bank sowie den entsprechenden Shop oder Anbieter kontaktieren, um den Grund für die Zahlung zu ermitteln und das Geld möglicherweise zurück buchen zu können. Paypal steckt auch hinter der Zahlung, wenn die Gläubiger-ID „LU96ZZZ0000000000000000058“ auf dem Kontoauszug aufgeführt ist.