Pixel 3 (XL): Große Überraschungen beim Design

Kaan Gürayer 3

Im Herbst wird die dritte Generation der Pixel-Smartphones vorgestellt. Wie werden Pixel 3 und Pixel 3 XL wohl aussehen? Ein jetzt veröffentlichtes Bild der Frontseite gewährt einen ersten Einblick in das Design der neuen Google-Geräte. Notorische „Notch“-Hasser dürfen aufatmen – zumindest teilweise. 

Mit dem Pixel 2 und Pixel 2 XL konnte sich Google im vergangenen Jahr keine Freunde machen. Während das kleinere Modell mit seinem altbackenen Design und dicken Displayrändern den fragwürdigen Charme eines Smartphone-Flaggschiffs aus dem Jahr 2012 versprühte, krankte die XL-Variante hingegen an mehreren Displayproblemen (Video unten). Diese Mankos konnten selbst die exzellente Kamera und die leistungsstarke Hardware nicht mehr wettmachen.

Ob’s 2018 für Google besser läuft? Zumindest an der Designfront scheint der US-Konzern Fortschritte gemacht zu haben. Den Schluss legt ein Bild nahe, das angeblich die Frontseiten des Pixel 3 und Pixel 3 XL zeigen soll.

Pixel 3: Einmal ohne Notch, einmal mit

Im Vergleich zum Vorgänger scheinen die Displayränder des Pixel 3 (links) ober- und unterhalb des Bildschirms deutlich geschrumpft zu sein. Auffälligstes Merkmal ist aber zweifellos das Fehlen einer Aussparung für eine Displaylücke. Demzufolge wird das Pixel 3 keinen Notch besitzen – ganz im Gegensatz zum größeren Modell, das rechts zu sehen ist. Hier sticht die Kerbe am oberen Displayende deutlich hervor. Durch den Notch reicht die Displayfläche auch ganz bis zum Rand.

Die 3 Display-Probleme des Pixel 2 XL.

Pixel 3 (XL): Gesichtsentsperrung wie im iPhone X?

Gemeinsam haben beide Google-Handys ein ganzes Arsenal an Aussparungen oberhalb des Displays. Es wird spekuliert, dass einer dieser Ausschnitte Platz für einen 3D-Sensor beherbergt. Damit könnte sich die dritte Pixel-Generation wie das iPhone X allein über das Gesicht entsperren lassen. Die vergleichsweise große Aussparung am unteren Ende der Geräte lässt zudem vermuten, dass die dritte Pixel-Generation erneut über Stereo-Lautsprecher verfügen wird.

Kein Bock auf den Notch? Die besten Smartphones ohne Displaylücke gibt es hier:

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Tschüss, Displaylücke: Die 8 + 1 besten Smartphones ohne Notch.

Da Android 9.0 P Displayausschnitte nativ unterstützt, wurde im Vorfeld bereits vermutet, dass Google beim Pixel 3 (XL) ebenfalls auf den Notch-Trend aufspringt. Dass der Suchmaschinenanbieter das kleinere Modell aber offensichtlich ohne Displaylücke anbietet, überrascht schon.

Quelle: SlashLeaks

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung