Samsung Galaxy S10: Fingerabdrucksensor im Display kann mehr als gedacht

Peter Hryciuk 1

Nun soll es feststehen: Das Samsung Galaxy S10 wird wohl tatsächlich mit einem Fingerabdrucksensor im Display ausgestattet sein. Doch dieser kann nicht einfach nur das Smartphone entsperren, sondern noch viel mehr, wie nun bekannt wurde.

Samsung Galaxy S10: Fingerabdrucksensor im Display kann mehr als gedacht
Bildquelle: GIGA - Samsung Galaxy S9.

Samsung Galaxy S10: Fingerabdrucksensor im Display

Samsung wird sich beim Galaxy S10 wohl endlich vom eher unglücklich platzierten Fingerabdrucksensor auf der Rückseite der Smartphones verabschieden und einen Sensor im Display integrieren – wie er im Grunde schon seit zwei Smartphone-Generationen erwartet wird. Einige chinesische Hersteller, zuletzt heute Xiaomi im Mi 8, haben diese Technologie schon im Einsatz. Der Fingerabdrucksensor im Display soll im Übrigen von Qualcomm stammen und auf eine Ultraschalltechnologie setzen. Zukünftig wird man also nur kurz seinen Daumen auf dem Display platzieren müssen, um das Smartphone freizuschalten. Vielleicht ja sogar in Verbindung mit einem druckempfindlichen Display, wie es beim S8 und S9 zum Einsatz kommt. Kurz auf den unteren Bereich des Displays drücken und das Smartphone wird sofort entsperrt. Wäre doch ein Traum. Doch Samsung plant noch mehr.

Das könnte für ein spektakuläres Design sorgen:

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Samsung Galaxy S10: So schick könnte das neue Flaggschiff aussehen.

Samsung Galaxy S10: Blutfluss und Herzfrequenz über Display messen

Einfach nur das Smartphone über das Display entsperren reicht Samsung aber wohl nicht. Der Sensor, der im Samsung Galaxy S10 verbaut sein könnte, wird wohl auch den Blutfluss und die Herzfrequenz messen können. Einen Pulsmesser besitzen viele Samsung-Smartphones bereits. Das Messen des Blutflusses könnte zur erhöhten Sicherheit dienen, indem der Sensor erkannt, ob der aufgelegte Finger wirklich von einem lebenden Menschen stammt. Außerdem könnten so eventuell Krankheiten erkannt werden.

Samsung soll mit der Integration des Fingerabdrucksensors im Display und der anderen Funktionen im Übrigen etwas länger gewartet haben, damit die einwandfreie Funktion gewährleistet ist. Wenn das Samsung Galaxy S10 also mit diesen Features erscheint, sollten diese gut funktionieren – hoffen wir zumindest. Bleibt nur noch zu hoffen, dass der Preis des Galaxy S10 nicht zu stark steigt. So war es beim Galaxy S9 im Vergleich zum Galaxy S8 – doch mittlerweile ist der Preis . Ein ähnliches Phänomen dürften wir wohl auch beim Galaxy S10 zu sehen bekommen.

Quelle: etnews via sammobilephonearena
Anmerkung: Unser Titelbild zeigt ein Samsung Galaxy S9.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung