Sony erklärt: Deswegen benötigen Android-Updates für Xperia-Smartphones so lange

Simon Stich 6

Warum dauert es eigentlich so lange, bis die neueste Version von Android endlich auf unseren Smartphones landet? Jetzt hat sich mit Sony ein Hersteller zu diesem Thema geäußert – und die Schuld von sich gewiesen.

Sony: Deshalb dauern Android-Updates so lange

Mit jeder neuen Version von Android beginnt das Spiel von Neuem: Wann wird das Update verteilt? Welche Smartphones erhalten die Aktualisierung überhaupt? Warum bekommen nicht alle Smartphones das Update? Die Fragen der Nutzer sind immer gleich – und die Antworten der Hersteller auch. Jetzt hat sich Sony explizit zu diesem Thema geäußert und versucht die Frage zu beantworten, warum Android-Updates auf Xperia-Smartphones nicht unmittelbar verteilt werden, sobald Google die neue Version freigegeben hat. Der Update-Prozess dauert lange, ist mit Risiken verbunden – und auch die Mobilfunkanbieter spielen eine Rolle.

So sieht der lange Weg von Android-Updates bei Sony aus:

  • Vor dem Release einer neuen Android-Version bekommt Sony das Plattform Development Kit mit Quelldateien von Google, um es zu testen.
  • Dann beginnt die grundlegende Arbeit. Die Software muss in das Sony-System eingepflegt werden und mit verschiedenen Hardware-Kombinationen funktionieren.
  • Nach der Integration von Basisfunktionen wie Anrufe und Nachrichten kommen nun Sony-spezifische Funktionen und Apps hinzu. Das kann dauern.
  • Anschließend beginnen interne und externe Tests der neuen Software.

Alles fertig? Leider nicht. Die bisherigen Punkte waren nur die halbe Miete. Es geht weiter mit der Zertifizierung:

  • Es wird überprüft, ob Standards wie WLAN und Bluetooth auf allen Smartphones funktionieren.
  • Manche Mobilfunkanbieter benötigen spezielle Software. Auch diese muss vorab getestet werden. Erst danach kann es richtig losgehen.
  • Das Update wird endlich veröffentlicht. In der Regel kommen erst die Flaggschiffe dran. Erst nach und nach werden weitere Handys des Herstellers bedient.
  • Zuletzt steht noch Monitoring von Fehlermeldungen der Nutzer nach dem Release aus.

Android 9.0 Pie für Xperia-Smartphones

Mit Android 9.0 Pie ist bereits eine neue Version von Googles mobilem Betriebssystem auf dem Markt. Bislang haben aber nur die wenigsten Smartphones ein Update erhalten. Was Android 9.0 Pie bietet, ist in folgendem Video zu sehen:

Die Android 9.0 P Beta im Überblick.

Sony arbeitet bereits an der Aktualisierung auf Android 9.0 Pie. Vorgestern hat der Konzern eine Liste mit Xperia-Smartphones vorgelegt, die das Update bekommen werden. Viele davon sollen die neue Android-Version im November erhalten, während manche erst Anfang 2019 aktualisiert werden.

Das sind die aktuell beliebtesten Android-Apps:

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Top 10: Die aktuell beliebtesten Android-Apps in Deutschland

Dass Sony jetzt in die Offensive geht und erklärt, warum sich das Prozedere bei Android-Updates in die Länge zieht, ist lobenswert – trotzdem dürfte monatelanges Warten bei Nutzern weiter auf Unverständnis stoßen. Immerhin hat Google selbst mit dem Project Treble endlich für Maßnahmen gesorgt, die Updates deutlich beschleunigen sollen. Auch Android One geht in diese Richtung. Hier kommt ein „pures“ Android zum Einsatz, bei dem auf Anpassungen der Hersteller wie eigene Benutzeroberflächen oder Apps verzichtet wird. Was haltet ihr davon?

Quelle: Sony Mobile Blog via The Verge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung