1 von 12

Lies unseren Test zu Assassin's Creed Syndicate

Seit Jahren erscheint in jedem Jahr ein neuer Ableger der historischen Open World-Serie Assassin’s Creed. 2015 schickt uns Ubisoft nach London, um die Erinnerungen von Jacob und Evie Frye zu durchforsten, einem Assassinen-Zwillingspaar. Die beiden durchsuchen die britische Hauptstadt im Jahre 1868 nach Templern und Endensplittern und lassen dabei nicht alle Einwohner am Leben. Wir treffen viele Persönlichkeiten der Weltgeschichte, wie Alexander Graham Bell, Karl Marx oder Charles Darwin. Die Stadt selbst soll dabei natürlich historisch korrekt dargestellt werden.

Doch war London zur Hochzeit der Industriellen Revolution wirklich so, wie Assassin’s Creed Syndicate es uns glauben lässt?

Jetzt nach London reisen mit AC Syndicate! *

Als ehemaliger Student der Geschichte und historisch interessierter Spieler habe ich einen genaueren Blick auf Assassin’s Creed Syndicate geworfen und verrate euch auf den kommenden Seiten, was die Entwickler bei Ubisoft Quebec nicht ganz so richtig gemacht haben.

(Achtung: Auf manchen Seiten folgen kleine Story-Spoiler. Dies wird immer entsprechend vermerkt.)

Hier kannst du dir - inzwischen ist das Spiel auch für den PC erhältlich.