Fallout 4: Arena bauen und Siedler kämpfen lassen

Victoria Scholz

Liebt ihr es, eure Siedlungen auszubauen, ist das Wasteland-DLC für Fallout 4 vermutlich genau das Richtige für euch. Mit dem Content-Pack erhaltet ihr nicht nur neue Items zum Siedlungsbau, sondern könnt auch eine Arena bauen und Siedler gegeneinander kämpfen lassen. Wie ihr Arenen konstruieren könnt, zeigen wir euch in diesem Guide.

Das Wasteland-DLC gehört zum Season Pass für Fallout 4. Habt ihr diesen nicht erstanden, könnt ihr euch den DLC für einen schmalen Taler kaufen. Er beinhaltet neben zahlreichen neuen Siedlungsobjekten auch Materialien für eine Arena, die ihr in eurem Dorf bauen könnt. Hier lasst ihr dann Todeskrallen gegen Raider oder Siedler gegen andere Kreaturen kämpfen. Was ihr beachten müsst, wenn ihr eine Arena bauen und NPCs gegeneinander kämpfen lassen wollt, zeigen wir euch in diesem Artikel.

Seht hier den offiziellen Trailer zum Wasteland Workshop:

Fallout 4 – Offizieller Trailer für Wasteland Workshop.

Fallout 4  – Wasteland-DLC: Arena bauen leicht gemacht

Arenen zu bauen, ist nicht schwer. Ihr müsst lediglich einige Punkte beachten, damit es kein Massaker in eurer Siedlung gibt. Außerdem solltet ihr einige Materialien parat haben, damit ihr die gesamte Arena auch bauen könnt. Wir zeigen euch lediglich, welche Grundkomponenten nötig sind, um in Fallout 4 eine Arena zu bauen. Den Rest überlassen wir eurer Fantasie.

Fallout 4 Wasteland-DLC und Automatron jetzt kaufen *

Nachfolgend unsere Anleitung zum Arena-Bau:

  1. Alles beginnt mit einer Plattform oder einem Käfig. Platziert sie einander gegenüber. Die Plattformen sind für eure Siedler, die Käfige für Kreaturen und Raider. Je weiter sie voneinander weg stehen, desto lustiger wird es am Ende. Ihr könnt sie natürlich auch nebeneinander stellen; dann wird der Kampf jedoch kürzer, als erwartet.
  2. Wollt ihr, dass es ein fairer Kampf wird, platziert Wände um eure Plattformen bzw. Käfige und stattet sie mit automatisch öffnenden Türen aus. Baut den Schalter für den Mechanismus so, dass ihr ihn von außen bedienen könnt. Tipp: Verbindet beide Türen mit einem Schalter, damit sie zeitgleich aufgehen. Ihr benötigt übrigens noch Strom für den Mechanismus.

  3. Damit eure Kontrahenten nicht abhauen, solltet ihr noch Zäune um das Kampfgebiet bauen. Im Wasteland Workshop habt ihr nun neue Objekte im Bau-Modus, wie etwa Beton-Strukturen. Pro Geländer benötigt ihr 4-mal Stahl. Platziert ihn um eure Arena.
  4. Ist euch die Zufriedenheit in eurer Siedlung wichtig, solltet ihr noch einen Betawellen-Emitter bauen.

NPCs gegeneinander kämpfen lassen – Das müsst ihr beachten

Besonders wichtig sind eine Glocke und eine Feierabend-Sirene, sofern ihr krasse Kämpfe bei euch veranstalten wollt. Die Glocke sorgt dafür, dass sich eure Siedler versammeln, während die Feierabend-Sirene eure Bewohner ausruhen lässt. In diesem Modus kämpfen sie nicht gegen feindliche Raider, sondern sitzen gemütlich auf einem Stuhl oder einer Tribüne.

  • Siedler gegen Siedler: Baut für diesen Kampf Plattformen und weist ihnen Siedler zu. Achtet darauf, dass die Siedler auch Zugang zu ihren Kampfstartpunkten haben.
  • Siedler gegen Monster: Soll es ein fairer Kampf werden, solltet ihr unbedingt ein Team aus Siedlern gegen z.B. eine Todeskralle antreten lassen. Eure Bewohner kämpfen nicht mit Raidern zusammen. Monster benötigen zudem keine Plattform, sondern einen Käfig. Beim Käfig solltet ihr unbedingt darauf achten, einen Schalter samt Strom zu platzieren, damit die Kreatur nicht ausbrechen kann. Ihr könnt außerdem ein Monster zähmen und in den Kampf schicken. Überlebt es, solltet ihr unbedingt an einen Betawellen-Emitter denken, der das Wesen wieder beruhigt.
  • Siedler gegen Raider: Auch Raider benötigen einen Käfig. Denkt an den Schalter und die Stromversorgung!

Bei uns findet ihr außerdem die komplette Liste aller Erfolge und Trophäen von Fallout 4 inklusive aller DLCs. Braucht ihr indes noch Tipps für den Survival-Modus, findet ihr diese auch in einem Guide bei uns.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Die besten Postapokalypse-Spiele, die du vor der Apokalypse spielen solltest.

Seht hier unseren Test zum neuen Fallout 4 DLC ‚Far Harbor‘

Fallout 4: Far Harbor - Test.

Wie gut kennst du Fallout? (Quiz)

Wir haben uns wieder 15 Fragen rund um das Postapokalypse-Rollenspiel Fallout ausgedacht und wollen euch auf die Probe stellen. Habt ihr das Zeug, im Ödland zu überleben?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Just Dance – Taugt das Party-Spiel zum Fitness-Programm?

    Just Dance – Taugt das Party-Spiel zum Fitness-Programm?

    Just Dance ist ein seit zehn Jahren ein Party-Spiel mit vielen unterschiedlichen Titeln bei dem du, wer hätte es gedacht, tanzt. Unter den Videospielen zählt Just Dance eher zur körperlich aktiven Sorte, doch reicht es auch, um was für die eigene Fitness zu tun? Ich verrate es dir.
    Daniel Hartmann
  • Nacken-Wehwehchen? Augen-Aua? Fit bleiben beim Zocken – so geht's

    Nacken-Wehwehchen? Augen-Aua? Fit bleiben beim Zocken – so geht's

    Fit bleiben heißt nicht gleich einen Marathon laufen. Und fit bleiben heißt auch nicht immer, jeden Tag ins Fitnesstudio zu rennen; am besten noch nach dem Feierabend, wenn die Lust sowie im Keller angekommen ist. Klar, das hilft – aber du kannst auch spielend leicht derart fit bleiben, dass dir nach einer Gaming-Session weder Nacken noch Rücken wehtun. Wie? Komm her und ich erzähle es dir.
    Marina Hänsel
* Werbung