Das Modpack Life in the Woods: Renaissance ist im Grunde eine wunderschöne Zusammenstellung von Minecraft-Fan Phedran. Hier in Deutschland ist die Modzusammenstellung aber schon fast so populär wie das Grundspiel Minecraft. Wollt ihr mit euren Freunden im Multiplayer spielen, müsst ihr für Life in the Woods einen Server erstellen. Wie das geht, erklären wir euch hier.

 
Life in the Woods: Renaissance
Facts 
Life in the Woods: Renaissance

Als die YouTuberin Phedran ihren perfekten Modmix namens Life in the Woods veröffentlichte, lief das Internet Sturm. Nun hat sie ihre zweite Auflage unter dem Namen Life in the Woods: Renaissance herausgebracht. Doch auch hier fehlt eine Multiplayer-Option, damit ihr mit euren Freunden spielen könnt. Life in the Woods liefert auch keine Server-Option mit. Wir zeigen euch in diesem Guide, wie ihr schnell und einfach einen Server erstellen könnt.

Life in the Woods-Schöpferin Phedran zeigt den perfekten Beginner-Seed für das Spiel (Seed: -4410398699135680920):

Life in the Woods: Renaissance - Seed Showcase (Perfect Beginner Seed)

Life in the Woods für Minecraft im Multiplayer spielen

Mit Freunden durch die wunderschöne Welt von Life in the Woods: Renaissance zu gehen und sie zu erkunden, kann schon Spaß machen. Bisher gibt es aber keinerlei Server-Unterstützung seitens der YouTuberin und Schöpferin Phedran. Es ist aber möglich. So zeigen wir euch in diesem Guide, wie ihr den Multiplayer trotzdem installieren und einen Server erstellen könnt.

Gemeinsam durch die wunderschöne Welt von Life in the Woods streifen, ist möglich.
Gemeinsam durch die wunderschöne Welt von Life in the Woods streifen, ist möglich.

Server erstellen für Life in the Woods: Renaissance

Folgt der Anleitung, um einen Minecraft-Server zu erstellen:

  1. Ladet euch unsere Jar-Datei herunter, indem ihr auf den Button nach der Anleitung klickt.
  2. Führt einen Rechtsklick auf die Datei aus und klickt auf Öffnen mit... . Hier sollte euch nun Java angezeigt werden.
  3. Ist das nicht der Fall, installiert die neueste Version von Java.
  4. Wartet nun kurz, bis der Server vollständig hochgefahren ist. Sollte sich eure Firewall melden, klickt auf Zugriff zulassen.
    Durchstreift die Wüste oder die Ozeane mit euren Freunden im Multiplayer-Server.
    Durchstreift die Wüste oder die Ozeane mit euren Freunden im Multiplayer-Server.
  5. Ist der Server gestartet, öffnet Life in the Woods: Renaissance. Bisher wird nur die Basic-Variante unterstützt.
  6. Wählt im Spiel Multiplayer und fügt einen Server hinzu. Unter IP gebt ihr localhost an.
  7. Befindet sich euer Freund nun im gleichen WLAN, könnt ihr zusammen spielen.
  8. Ist das nicht der Fall, könnt ihr Programme wie LogMeIn Hamachi nutzen, um einen Server zu erstellen, dem eure Freunde beitreten können, die sich nicht in eurem WLAN befinden.
  9. Funktioniert das nicht, könnt ihr auch auf der Seite MyFTB.de, dem größten deutschen Modded-Minecraft-Netzwerk, beitreten und mit den Spielern auf deren Servern spielen.

(Größe: 2,87 MB)

Lest bei uns auch, was ihr tun könnt, wenn Life in the Woods: Renaissance nicht mehr startet.