Spieler ärgern sich über den Event Pass in PUBG

Lisa Fleischer 1

Mit der neuen Map Sanhok wird in PlayerUnknown’s Battlegrounds auch der sogenannte Event Pass eingeführt. Für knapp zehn Euro bekommst du damit Zugang zu exklusiven kosmetischen Items. Den Spielern passt das jedoch gar nicht. Wie die neue Map Sanhok aussieht, zeigt dir der folgende Trailer.

PUBG: So sieht die neue Map 'Sanhok' aus.

Dabei stört sie nicht nur die offensichtliche Parallele zum Battle Pass aus Fortnite. Obwohl PUBG Corporations in Vergangenheit versuchte, Fortnite wegen Urheberrechtsverletzungen zu verklagen, scheut sich der Entwickler selber nicht, sich an den Ideen des Battle Royale-Konkurrenten immer wieder zu bedienen. Schon die Map Sanhok selbst erinnert stark an Fortnite, hat sie doch – anders als alle anderen PUBG-Maps – eine ähnliche Größe wie die Map von Epic Games Battle Royale-Shooters.

Das fällt auch Reddit-Nutzer ZombiePyroNinja auf. Er schreibt: „Es ist für PUBG okay, andere Spiele zu kopieren. Aber wenn du in deinem Spiel eine Bratpfanne als Nahkampfwaffe einbaust, lassen Blueholes Anwälte nicht lange auf sich warten.“

Die Mehrheit der Spieler stört sich aber viel mehr daran, dass der Pass von Bluehole offensichtlich nur deswegen erschaffen wurde, um mit PUBG noch mehr Geld zu machen. Ford117, der im offiziellen PUBG-Subreddit die Misstände anklagt, hat mit seinem Post inzwischen schon knapp 60.000 Leute erreicht.

„Wir haben dieses Spiel seit dem Early Access unterstützt. PUBG hat inzwischen über 730 Millionen Dollar eingenommen. Trotzdem ist es immer noch nicht fertig, Cheater sprießen wie Unkraut aus dem Boden, Truhen sind hinter Schlössern verriegelt. Selbst, nachdem wir 30 Dollar für das Spiel gezahlt haben, führen sie jetzt diesen Event Pass für 9,99 Dollar ein. Obwohl sie versprochen haben, keine DLCs zu veröffentlichen, sind die Maps zwar kostenlos, für Missionen, Belohnungen und Fortschritt musst du jedoch zahlen. Sie haben nach Feedback gefragt, aber werden sauer, wenn wir sie nicht in einem fort loben. Wenn dieses Spiel kostenlos wäre, würde sich keiner von uns aufregen. Es ist eine Schande.“

In einem ähnlichen Ton regt sich auch der deutsche Spieler und Twitter-Nutzer LilMoYo auf.

Und Twitter-Nutzer Schervonne bringt die ganze Situation mit dem PUBG Event Pass mit einem bekannten Meme passend auf den Punkt.

Nicht nur in Fortnite, auch in PlayerUnknown’s Battlegrounds sind zahlreiche Geheimnisse versteckt. Hast du sie schon alle gefunden?

Bilderstrecke starten
12 Bilder
PUBG: Das sind die besten Easter Eggs und Geheimnisse im Battle-Royale-Hit.

Bestelle PlayerUnknown's Battlegrounds bei Amazon *

Und trotzdem spielen immer noch zahlreiche Gamer das Battle Royale-Spiel von Bluehole. So meldete das Unternehmen erst vor kurzem, dass PUBG inzwischen 400 Millionen registrierte Spieler über den PC, die Xbox One und mobilen Plattformen verzeichnet, 87 Millionen Menschen spielen den Shooter im Durchschnitt täglich, berichtet IGN.

Spielst du auch noch PlayerUnknown’s Battlegrounds? Hast du die neue Map schon ausprobiert? Wirst du dir den Event Pass für Sanhok holen oder bist du der Meinung, dass du schon genug Geld in PUBG gesteckt hast?

* gesponsorter Link