Red Dead Redemption 2: Versteckte Kritik an Crunch-Time im Spiel?

André Linken

Die großen Crunch-Time-Kontroverse rund um das Western-Actionspiel könnte jetzt neue Nahrung erhalten.

In den vergangenen Wochen kam bekanntlich immer wieder die Diskussion auf, ob und in welchem Umfang die Mitarbeiter von Rockstar Games bei der Entwicklung von Red Dead Redemption 2 regelmäßig Überstunden schieben mussten. Diese Frage wird sich so bald bestimmt nicht final klären lassen. Doch der jüngste Fund im Spiel dürfte die Gerüchteküche zumindest wieder etwas anfeuern.

Red Dead Revolver 2 macht dich neugierig? Hier hast du etwas Gameplay:

Red Dead Redemption 2: Launch Trailer (deutsch).

Hier kannst du Red Dead Redemption 2 auf Amazon kaufen *

Wie nämlich der Reddit-Benutzer „obZenDF“ berichtet, ist er beim Spielen von Red Dead Redemption 2 auf einen interessanten Hinweis gestoßen. In der Beschreibung zu einem Ingame-Revolver heißt es nämlich an einer Stelle:

„Er wurde von talentierten Arbeitern angefertigt, die jede Woche und an den Wochenenden unermüdlich für wenig Gehalt dafür schuften, um euch den besten Revolver weit und breit anzubieten.“

So toll sehen die Städte und Orte in Red Dead Redemption 2 aus.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
So eindrucksvoll sehen die Orte und Städte in Red Dead Redemption 2 aus.

Einige Fans vermuten hinter diesem auf den ersten Blick harmlos erscheinenden Text die versteckte Kritik eines Rockstar-Mitarbeiters an der Crunch-Time-Philosophie seines Arbeitgebers. Allerdings könnte es genauso gut auch Zufall sein. Eine offizielle Stellungnahme diesbezüglich steht jedenfalls noch aus.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung