Story of Seasons: Tiere freischalten, züchten und kaufen

Victoria Scholz

Im Farmspiel Story of Seasons spielt das Züchten von Tieren eine große Rolle. Sie liefern euch ertragreiche Produkte, die ihr später gewinnbringend verkaufen oder zu anderen Items weiterverarbeiten könnt. Einige Tiere müsst ihr jedoch erst einmal freischalten; besondere, wilde Tiere müsst ihr zudem finden.

Die Tiere in Story of Seasons brauchen viel Liebe und Zuneigung, damit ihr die besten Produkte verkaufen könnt. Wir verraten euch in diesem Guide, wie ihr verschiedene Tiere freischalten und züchten könnt. Außerdem geben wir euch weitere Tipps und beantworten die wichtigsten Fragen, zum Beispiel, ob Tiere in Story of Seasons sterben können.

Seht auch dieses Video mit Tipps zum Safari-Modus und weiteren Infos:

Story of Seasons: Tutorial Video 2.

Story of Seasons: Tiere bei Händlern freischalten

Bevor ihr in Story of Seasons Tiere züchten wollt, müsst ihr sie erst einmal freischalten. So wächst eure Farm nach und nach immer weiter an. Die Tiere erhaltet ihr bei verschiedenen Händlern. Wie ihr diese aktiviert, lest ihr in folgendem Guide: Händler freischalten und seltene Items erhalten. Zudem erhaltet ihr die Haus- und Nutztiere nicht von Anfang an. Manche Tiere werden sogar erst nach dem dritten oder vierten Jahr freigeschalten.

Story of Seasons jetzt kaufen und niedliche Tiere freischalten *

In der folgenden Tabelle zeigen wir euch, wann und vor allem bei welchem Händler ihr Tiere in Story of Seasons freischalten könnt:

Tier freischaltbar ab kaufbar bei Händler
Huhn ab Beginn Seidenland
Kuh ab Beginn
braune Langhaarkatze Jahr 1: Sommer
braunes Pferd Jahr 1: Herbst
Angora-Kaninchen Jahr 1: Herbst
schwarz-weiße Langhaarkatze Jahr 2: Frühling
graues Angora-Kaninchen Jahr 3: Frühling
schwarz-weiße Kurzhaarkatze Jahr 3: Sommer
weiße Langhaarkatze Jahr 3: Sommer
Lama Jahr 3: Herbst
schwarzes Pferd Jahr 3: Herbst
rotes Pferd Jahr 3: Herbst
weißes Pferd Jahr 3: Herbst
Kamel Jahr 4: Frühling
Schaf Jahr 1:  Sommer Hüttenland
Alpaka Jahr 2: Frühling
Jersey-Kuh Jahr 2: Frühling
Suffolk-Schaf Jahr 2: Frühling
Seiden-Huhn Jahr 2: Herbst
braunes Alpaka Jahr 3: Frühling
Angora-Ziege Jahr 3: Frühling
brauner Hund Jahr 2: Sommer Sakuraland
weißer Hund Jahr 2: Winter
schwarzer Hund Jahr 3: Sommer
rot-schwarze Langhaarkatze Jahr 3: Winter
graue Kurzhaarkatze Jahr 2: Sommer Weizenland
Tabby-Kurzhaarkatze Jahr 2: Winter
braune Kurzhaarkatze Jahr 3: Winter
Arucauna-Huhn Jahr 4: Frühling
Zebu-Buckelrind Jahr 4: Frühling
brauner, kleiner Hund Jahr 2: Sommer Rosenland
schwarz-weißer, kleiner Hund Jahr 2: Sommer
schwarz-brauner, kleiner Hund Jahr 2: Winter
grauer Hund Jahr 3: Winter
dunkelbrauner, kleiner Hund Jahr 3: Winter

Tipps zum Züchten und Halten von Tieren in Story of Seasons

Nachdem ihr nun eure Tiere in Story of Seasons freigeschalten habt, müsst ihr euch auch um sie kümmern. Macht ihr das nicht, laufen sie euch weg. Sind sie einmal geflüchtet, könnt ihr sie jedoch wiederholen. Folgt ihnen und sucht sie in der Stadt. Habt ihr sie gefunden, sprecht sie an, damit sie wieder zu eurer Farm kommen. Passiert das Ganze mehrmals, können eure Tiere sogar sterben!

Können Tiere in Story of Seasons sterben?

Ja, das können sie in der Tat. Vernachlässigt ihr eure Tiere, sterben sie irgendwann. Außerdem gibt es noch eine zweite Möglichkeit, wie Tiere in Story of Seasons ableben. Nach vier Jahren sterben Hühner und Kaninchen, größere Tiere wie Kühe oder Schafe leben fünf Jahre.

Habt ihr mit der Zeit einige Tiere auf eurer Farm angesammelt, solltet ihr über den Erwerb von einem Hund oder einer Glocke nachdenken. Beide helfen euch, die Tierchen unter Kontrolle zu halten. Weitere Tipps seht ihr hier in der Übersicht:

  • Trainiert euren Hund jeden Tag mit einer Hundepfeife. So geleitet er eure Farmtiere zum Stall und wieder zurück.
  • Um nicht jedes Tier einzeln zu rufen, solltet ihr über eine Glocke nachdenken. Diese Anschaffung lohnt sich, da ihr die Tiere gesammelt rufen könnt.
  • Besitzt ihr weder Hund noch Glocke, ist es empfehlenswert, eure Tiere jeden Tag zu bürsten und zu streicheln. So müsst ihr sie nicht täglich grasen lassen und spart wertvolle Zeit.
  • Investiert frühzeitig in bessere Werkzeuge, damit ihr schneller arbeiten könnt und mehr Zeit für andere Tätigkeiten habt.
  • In jedem Stall könnt ihr maximal sechs Tiere beherbergen. Kaninchen bekommt ihr auch in einem Hühnerstall unter.
  • Im Laufe von Story of Seasons benötigt ihr eine Mistgabel. Ihr findet sie bei einer Händlerin in Seidenland und könnt sie hier kaufen, sobald ihr die Händlerin freigeschaltet habt.
  • Ist das Stresslevel eurer Tiere zu hoch, solltet ihr mit ihnen die Safari besuchen. Mehr Infos dazu findet ihr auch hier: Safari freischalten und seltene Tiere finden.

Story of Seasons: wilde Tiere freischalten

Neben euren Nutztieren findet ihr auch wilde Tiere. Diese solltet ihr in der Stadt und in der Safari suchen. Baut ihr Freundschaften mit den Tieren auf, geben sie euch seltene oder gar einzigartige Items. Wir zeigen euch in der nachfolgenden Tabelle, wo ihr die verschiedenen wilden Tiere findet, was sie droppen und vor allem welches Futter ihr ihnen geben solltet:

Tier Lieblingsfutter droppt Fundort
Affe Karotten, Getreide Rubin Safari: rechte Seite
heller Affe Süßkartoffeln, Getreide, Früchte Topas
Ente Karotten, Gurken, Steckrüben Sandrose, Flussspat, Adamant
Lemur Auberginen, Früchte Smaragd
Schuhschnabel Fisch Stein der Weisen
Schildkröte Fisch Oreichalkos, Adamant
Papagei Getreide Mondstein
blauer Papagei Getreide Jade
gelber Papagei Getreide Peridot
brauner Bär Süßkartoffeln, Lachs, Honig Achat Safari: linke Seite
schwarzer Bär Honig Diamant
brauner Eber Süßkartoffeln Mithril
schwarzer Eber Süßkartoffeln Oreichalkos
Pinguin Fisch pinker Diamant Safari: Eis
Polarbär Eis, Thunfisch Platin
weißer Hase Tierfutter, Karotten Walnuss Stadt: Waldweg
schwarzer Hase Tierfutter, Karotten Aloe Vera
Panda Bambus Elli-Gras
Spatz Sojabohnen, Weizen, Getreide Federn Stadt: Piedmont
weißer Fuchs goldene Eier Lorbeerblätter Stadt: Flussufer
Fuchs Eier, Früchte Basilikum
weißer Hermelin goldene Eier Salbei Stadt: Zephyr-Hügel
Hermelin Eier Kastanie
schwarzer Waschbär (goldene) Eier Thymian, Bergamotte Stadt: Harvest-Marktplatz
Waschbär (goldene) Eier Thymian, Bergamotte

Beachtet aber, dass ihr den Panda erst freischaltet, wenn ihr den Affen gefunden habt. Haltet immer Ausschau nach wilden Tieren in Story of Seasons. Meist müsst ihr etwas suchen, da sich die Tiere im Laufe des Spiels auch einmal woanders aufhalten können. Lest bei uns auch, über welche Geschenke sich die Junggesellen in Story of Seasons freuen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Dead By Daylight: Ist Pennywise der nächste Killer?

    Dead By Daylight: Ist Pennywise der nächste Killer?

    ES ist ja kaum zu glauben: Gerade erst ist der Demogorgon von Stranger Things nach Dead By Daylight gekrabbelt, schon rätseln die Fans um den nächsten Killer im Spiel. Wobei! DBD-Entwickler Behaviour Interactive hat uns auch einen Ballon-großen Hinweis vor die Füße geworfen, den wir kaum ignorieren dürfen. Oder wollen. Bist du es, Pennywise?
    Marina Hänsel
  • Beim Fan-Projekt Jurassic Dream kommst du aus dem Staunen nicht mehr raus

    Beim Fan-Projekt Jurassic Dream kommst du aus dem Staunen nicht mehr raus

    Spiele sind viel Arbeit und erst recht, wenn diese im Alleingang gestemmt werden. Genau das machte Spieleentwickler Lifeless Tapir, der Jahre in sein Projekt Jurassic Dream investierte. Nun ist es dir möglich, ganz in Ruhe durch den Park zu spazieren, in dem Forscher Gott spielten und kläglich versagten.
    Jasmin Peukert
* Werbung