Tschorts sind gewaltige Ungetüme und eine besonders gefährliche Version erwartet euch im Hexer-Auftrag „Mysteriöse Spuren“ mit dem Brüllaffen. Wir zeigen euch, wir ihr das Monster in The Witcher 3: Wild Hunt am besten zur Strecke bringt und euch euren wohl verdienten Hexer-Sold abholt.

 
The Witcher 3: Wild Hunt
Facts 
The Witcher 3: Wild Hunt

witcher3-brüllaffe-banner

The Witcher 3: Hexer-Auftag - Mysteriöse Spuren

Diesen Hexer-Auftrag findet ihr am Anschlagbrett von Lindental. Im selben Ort findet ihr einen Jäger, der euch von einem Monster berichtet, welches dutzende Wölfe gerissen hat. Die Dorfbevölkerung traut sich nicht mehr in die Wälder und Geralt soll der Sache auf den Grund gehen. Bei den Lohnverhandlungen könnt ihr noch einen Bonus herausschlagen. 310 Kronen sind in jedem Fall drin.

Bilderstrecke starten(34 Bilder)
The Witcher: Netflix-Serie, Bücher und Spiele in der kompletten Chronologie
esrb-en-lands-trailer-52358.mp4

Der Brüllaffe auf einen Blick

Monster Brüllaffe
Art Tschort
Typ Relikt
Stärken starke Nahkampfangriffe und Sturmattacken
Schwächen Teufelsbovist, Reliktöl
Loot Blauzorn (Relikt/Silberschwert)
Empfohlener Spielerlevel 20
Tschorts sind die kleinen Brüder der Bies, jedoch nicht weniger gefährlich.

Hexer-Auftrag: Spurensuche in der Hölle des Brüllaffen

  1. Begebt euch zum markierten Bereich im Wald.
  2. Untersucht die Spuren mit euren Hexersinnen und folgt der Fährte.
  3. Begutachtet den Baum und folgt der Duftspur.
  4. Sie führt euch zu einem Haufen eines Bies. Die daneben liegende Höhle könnt ihr nicht erreichen. Also springt durch ein Loch auf dem Berg darüber.
  5. In der Höhle findet ihr einen toten Bies, der von einem Tschort umgebracht wurde.
  6. Ihr bekommt das alchemistische Rezept Tschortköder. Stellt es mithilfe von 1x Monsterkot und 2x Krähenauge her.
  7. Verteilt den Köder nun an den vier markierten Stellen, die um die Höhle verteilt liegen.
  8. Begebt euch anschließend wieder in die Höhle und macht euch bereit für den Kampf gegen den Brüllaffen.

So besiegt ihr den Brüllaffen

Mit dem Brüllaffen ist nicht zu spaßen. Ein Schlag von ihm verursacht nicht nur beträchtlichen Schaden, sondern wirft euch auch einige Meter zurück und betäubt euch für wenige Sekunden. Hier ist das Schutzzeichen Quen sehr nützlich, welches den Großteil des Schadens absorbiert. Weicht auch rechtzeitig dem Ansturm des Monsters zur Seite aus, den er von Zeit zu Zeit startet.

Am sichersten greift ihr den Tschort von der Seite oder hinten an. Tragt vor dem Kampf Reliktöl auf euer Silberschwert für mehr Schaden auf. Als sehr nützlich erweist sich in diesem Kampf auch die Bombe Teufelsbovist, mit der ihr das Monster vergiften könnt. Auf diese Weise könnt ihr den Kampf auch aussitzen und müsst nicht zu oft in den riskanten Nahkampf gehen.

Den ganzen Kampf könnt ihr im folgenden Video auf dem Schwierigkeitsgrad Todesmarsch verfolgen.

The Witcher 3: Bosskampf - Brüllaffe Abonniere uns
auf YouTube

Abschluss und Belohnung

Für den Sieg erhaltet ihr von der Leiche Ingredienzien für Alchemie, das Mutagen und die Trophäe des Tschort sowie das Relikt-Silberschwert Blauzorn. Kehrt anschließend zurück zum Jäger in Lindental und holt euch von ihm euren Hexer-Sold sowie 400 Erfahrungspunkte für den Questabschluss.

Welcher The-Witcher-Charakter bist du?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).