Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Luigi’s Mansion 2 HD im Test: Gruselig ist nur der Preis

Luigi’s Mansion 2 HD im Test: Gruselig ist nur der Preis

Luigi's Mansion 2 HD erscheint am 27. Juni 2024 exklusiv für Nintendo Switch. (© Nintendo)
Anzeige

Nintendo-Fans erinnern sich: Vor elf Jahren wurde das Jahr des Luigi von Nintendo zelebriert. Den Startschuss dafür gab das langerwartete Luigi’s Mansion 2 für Nintendo 3DS. Luigis zweite Geisterjagd ist eigentlich eine gute Wahl für ein HD-Remaster auf Nintendo Switch, aber ist der Vollpreis gerechtfertigt? In unserem Test erfahrt ihr, ob sich der Kauf lohnt.

Anzeige

Geistreich wie eh und je?

In Luigi’s Mansion übernimmt Marios ängstlicher Bruder die Hauptrolle und muss mit einem Staubsauger bewaffnet eine Gruselvilla erkunden. Es gilt Rätsel zu lösen, Schlüssel für neue Räume zu entdecken und jede Menge Geister einzufangen. Das Spielprinzip erinnert an ein familienfreundliches Resident Evil. Da der erste Teil ziemlich kurz war, sollte Luigi’s Mansion 2 von allem mehr bieten. Statt nur einer Villa gibt es fünf Gebiete, die eine Spielzeit von circa 12 Stunden versprechen. Die schaurigen Anwesen sind zweifelsfrei das Highlight des Spiels. Da sie so unterschiedlich und abwechslungsreich sind, macht es Freude, jedes neue Gebiet zu erkunden. Das Leveldesign ist mitunter ganz hohe Nintendo-Qualität und überrascht auch noch im Jahr 2024.

Luigi's Mansion 2 HD: Übersichtstrailer

In seinen besten Momenten ist Luigi's Mansion 2 einfach fantastisch. Leider gibt es dazwischen aber auch viele Durchhänger. Das liegt daran, dass sich die Entwickler nicht für ein zusammenhängendes Abenteuer, sondern für eine Missionsstruktur entschieden haben. In eurem Unterschlupf erhaltet ihr von Professor I. Gidd ein Missionsziel und werdet in ein Anwesen teleportiert. Habt ihr das Ziel erreicht, geht es zurück und wählt die nächste Mission aus. Ihr werdet also immer wieder aus dem Spiel gerissen, was die Immersion der stimmungsvollen Welten torpediert.

Anzeige

Obwohl die Handlung banal ist, redet I. Gidd wie ein Wasserfall und betraut euch zudem mit einigen repetitiven Aufgaben. So müsst ihr mal durch das ganze Gebäude laufen und Spinnweben einsaugen oder später einen Geisterhund verfolgen. Solche Missionen fühlen sich nach Spielzeitstreckung an. Ihr entdeckt selten etwas Neues und lauft einfach nur nochmal alle bekannten Räume ab. Das ist auch ein grundsätzliches Problem, wenn ihr auf Punktejagd geht und so viel Geld wie möglich sammeln wollt: Ihr müsst bei jeder Mission alle Räume aufs Neue nach Münzen, Scheinen und Goldbaren absuchen.

Kreative Spielideen lassen Luigi auch mal in die Lüfte steigen. (Bildquelle: Nintendo)
Kreative Spielideen lassen Luigi auch mal in die Lüfte steigen. (Bildquelle: Nintendo)

Zwei Drittel des Spiels sind ausgezeichnet, ein Drittel ist etwas zäh. Insgesamt dürft ihr aber ein tolles Abenteuer erwarten, das natürlich auch den typischen Nintendo-Charme und viel Witz mitbringt. Ergänzt wird das durch spannende Bosskämpfe, schicke Zwischensequenzen und einen angenehmen Schwierigkeitsgrad.

Anzeige

Nicht unerwähnt soll der Wirrwarrturm sein. Das ist ein Mehrspieler-Modus, bei dem ihr mit bis zu drei weiteren Spielerinnen und Spielern auf Geisterjagd geht – online oder lokal. Ihr müsst euch Etage für Etage bis zur Spitze des Turms durchschlagen und dabei auf jeder Ebene eine neue Aufgabe bewältigen. Im Wirrwarrturm gibt es unzählige exklusive Geister zu entdecken, sodass ihr euch damit etliche Stunden beschäftigen könnt. Der Wirrwarrturm ist eine richtig spaßige Ergänzung und wurde nicht umsonst auch in Luigi's Mansion 3 eingebaut.

Mehr als nur Beiwerk: Der Wirrwarrturm ist ein unterhaltsamer Mehrspieler-Modus. (Bildquelle: Nintendo)
Mehr als nur Beiwerk: Der Wirrwarrturm ist ein unterhaltsamer Mehrspieler-Modus. (Bildquelle: Nintendo)

Alle Neuerungen im HD-Remaster

Die augenscheinlichste Änderung ist natürlich die Optik. Die Grafik wurde dabei nicht nur ins HD-Zeitalter hochskaliert, sondern es wurde noch ein wenig mehr gemacht. Im direkten Vergleich fallen detailreichere Texturen und angepasste Modelle auf. Für eine dichtere Atmosphäre haben die Entwickler zudem an der Lichtstimmung gefeilt. Das klingt nicht nach viel, aber es reicht, damit Luigi's Mansion 2 auf der Switch richtig gut aussieht! Das liegt nicht nur an den Änderungen, sondern vor allem an dem zeitlosen Grafikstil des Spiels. Dass noch mehr drin gewesen wäre, merkt man an der Bildrate. 60 FPS hätten im HD-Remaster eigentlich Pflicht sein müssen, stattdessen läuft das Spiel wie vor elf Jahren mit 30 FPS.

Kaum zu glauben, dass das ein elf Jahre altes 3DS-Spiel ist. Luigi’s Mansion 2 sieht immer noch schick aus. (Bildquelle: Nintendo)
Kaum zu glauben, dass das ein elf Jahre altes 3DS-Spiel ist. Luigi's Mansion 2 sieht immer noch schick aus. (Bildquelle: Nintendo)

Die zweite wichtige Anpassung betrifft die Steuerung. Diese war auf dem 3DS aufgrund der zahlreichen Aktionen überladen. Und da es auf der alten Hardware keinen zweiten Stick gab, war es nicht möglich, den Sauger oder die Lampe in alle Richtungen zu schwenken. Wolltet ihr etwas einsaugen oder anleuchten, musstet ihr euch erst mit Blickrichtung zum Objekt positionieren. Das war schon damals etwas unkomfortabel. Im HD-Remaster wurde die bereits bekannte Steuerung aus Luigi's Mansion 3 übernommen. Dank des rechten Sticks könnt ihr laufen und gleichzeitig in alle Richtungen schauen. Damit das bequem funktioniert, könnt ihr die Düsterlampe sowie den Blitz auch mit den Schultertasten aktivieren – das war auf dem 3DS ebenfalls nicht möglich.

Da das Original den zweiten Bildschirm des 3DS hauptsächlich als Karte verwendet hat, musste hier nicht viel adaptiert werden. Die Minimap befindet sich nun in der Ecke oben rechts und kann über die Minus-Taste vergrößert werden.

Charmante Zwischensequenzen mit dem tollpatschigen Klempner lassen euch immer mal wieder Schmunzeln. (Bildquelle: Nintendo)
Charmante Zwischensequenzen mit dem tollpatschigen Klempner lassen euch immer mal wieder schmunzeln. (Bildquelle: Nintendo)

Inhaltlich sind uns keine nennenswerten Änderungen aufgefallen. Wer neue Inhalte wie zum Beispiel eine neues Geisterhaus oder einen Koop-Modus wie in Luigi’s Mansion 3DS erwartet hat, wird enttäuscht sein. Es ist ein originalgetreues HD-Remaster, das nicht mehr macht, als es muss. Selbst leicht zu behebende Macken wurden nicht verbessert. Es ist zum Beispiel nervig, dass ihr am Ende einer Mission von Professor I. Gidd automatisch zurück in den Unterschlupf teleportiert werdet, obwohl ihr euch noch umsehen wolltet. Oder dass ihr Missionen bis zum Ende spielen müsst, wenn ihr verpasste Sammelobjekte suchen wollt.

Luigi's Mansion 2 HD
Luigi's Mansion 2 HD
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.07.2024 08:17 Uhr

Fazit zu Luigi’s Mansion 2 HD

Luigi’s Mansion 2 ist nach wie vor ein gutes Spiel, das mit einer tollen Mischung aus Erkundung und Rätseln überzeugt. Dass ich es dennoch ein gutes Stück hinter dem dritten Teil einordnen würde, liegt vor allem an der Missionsstruktur. Das nagt an der Immersion, es gibt einige repetitive Abschnitte und trotz minimaler Story wird zu viel gequasselt. Dadurch wird der qualitativ starke Gesamteindruck durch unnötige Längen verwässert. Wer Luigi’s Mansion 2 verpasst hat, kann trotz des Preises durchaus zugreifen und Luigis zweites Abenteuer in der besten Version nachholen.

Wenn ihr Luigi’s Mansion 2 bereits gespielt habt oder sogar noch das 3DS-Spiel besitzt, dann solltet ihr euch den Kauf genauer überlegen. Eine originalgetreue Neuauflage zum Vollpreis ist schon happig. Dass es auch anders geht, hat Nintendo letztes Jahr mit dem grandiosen Metroid Prime Remastered (40 Euro) oder auch Pikmin 1 + 2 HD (50 Euro) selbst gezeigt. Wie bei Pikmin hätte ich mir ein Bundle aus Luigi’s Mansion 1 + 2 gewünscht, da der erste Teil noch auf der Switch fehlt. Dann wäre auch der Preis in Ordnung gewesen.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Wertung
7.8/10
“Auch nach elf Jahren immer noch eine spaßige, aber etwas gestreckte Geisterjagd. Dank des zeitlosen Grafikstils in HD-Auflösung und der neuen Steuerung ist es die beste Version des Spiels. Für ein HD-Remaster ohne neue Inhalte aber zu hoch bepreist.”
Anzeige