Es gibt viele Methoden die Schreib- und Lesefähigkeiten von Kindern zu fördern. Auf dem Nachhilfemarkt gibt es zahlreiche Apps und Programme, die die Fähigkeiten von Kindern fördern sollen. Eine davon ist Antolin. In diesem Artikel erklären wir euch, was Antolin ist und wie ihr es nutzen könnt.

Antolin ist nach eigenen Angaben „ein Online-Portal zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10“. Der Onlinedienst bietet euch Dinge wie Quizfragen zu Kinder- und Jugendbüchern, kann Schülerinnen und Schüler zum eigenständigen Lesen animieren, soll die „Entwicklung der eigenen Leseidentität“ fördern und „verbindet das Lernen in der Schule mit dem Lesen am Nachmittag“. Kurz zusammengefasst, Antolin ist eine App- bzw. browserbasierte Lernsoftware, die Aufgaben eines Nachhilfelehrers teilweise übernehmen kann und die Schreib- und Lesefähigkeiten von Kindern fördert.

Was bietet Antolin noch?

Antolin gliedert seine Angebote in die für die Grundschule und die der Sekundarstufe auf. Neben Quizfragen zu Kinderbüchern oder Lehrwerken der Klassenstufen 1 bis 4 für die Grundschule, beziehungsweise 5 bis 9 für die Sekundarstufe, gibt es noch Vorlesefunktionen für leseschwache Schülerinnen und Schüler und sogar Urkunden, die der Motivation dienen sollen. Eine detaillierte Auflistung der Angebote von Antolin findet ihr auf der Homepage von Antolin.

Lesen lernen, Probleme und Tricks – auf desired.de!

Wie bekommst Du Antolin?

Antolin könnt ihr als Privatperson leider nicht erwerben. Das Förderungsportal bietet Lizenzen ausschließlich für Klassen, Schulen, Büchereien und Bibliotheken, sowie Lehrkräften an. Um das Portal zu testen gibt es kostenlose Testzugänge, die 14 Tage gültig sind. Die Preise gestalten sich wie folgt:

  • Klassenlizenz: 42,00 Euro pro Klasse (bis zu 40 Schüler/innen)
  • Schullizenz: 192,00 Euro pro Schule
  • Schulträgerlizenz: 105,00 Euro pro Schule

Die Preise gelten für eine Laufzeit von einem Jahr.

Software für Schule und Bildung – das bietet der Markt

Wie nutzt man Antolin?

Antolin kann mit jedem beliebigen Endgerät mit Internetzugang genutzt werden. Das Prinzip ist leicht erklärt:

  1. Ein Buch auswählen und lesen.
  2. Auf Antolin Fragen zum Buch beantworten.
  3. Punkte verdienen.

So wird das Belohnungszentrum der Schülerinnen und Schüler bedient und gleichzeitig die Schreib- und Lesekompetenz gefördert. Es werden Multiple Choice-Fragen in unteschiedlichen Farbkategorien angeboten. Inhaltliche Fragen zum Buch sind mit der Farbe blau gekennzeichnet. Rote Fragen sollen zum Nachdenken und zum Bilden einer Meinung dienen und grün sind die einfachen Fragen gekennzeichnet, welche für Leseanfänger oder leseschwächere Kinder gedacht sind. Außerdem werden noch andere Quizarten angeboten, wie z.B. ein Nachschlage-Quiz oder auch sprechende Quiz, die leseschwachen Kindern die Aussprache von Wörtern helfen sollen.

In anderen Fächern können Spiele den Lerninhalt vermitteln: 

ECO - Global Survival Game

Mit ECO die Umwelt und den Umweltschutz besser begreifen

Das Punktesystem ist übersichtlich gestaltet. Für richtige Antworten in den Quiz werden Punkte gutgeschrieben. Handelt es sich um schwere Bücher, werden mehr Punkte vergeben. Falsche Antworten geben aber auch Punktabzug.

Für den Lehrkörper bietet Antolin eine Statistik aller Schülerinnen und Schüler, die eine Analyse der Leseentwicklung zulässt und somit eine gezieltere Leseförderung möglich wird. Nähere Informationen bietet Antolin in einem PDF zum Download an.

Wie kommt man an die Antolin-App und wie erreicht man Antolin?

Die Antolin-App wird für die Klassenstufen 1/2 bzw. 3/4 angeboten und sie sind für iOS und Android verfügbar:

Natürlich funktioniert Antolin auch im Webbrowser auf Windowsgeräten und MacOS. Dazu muss man sich lediglich mit den Benutzerdaten anmelden und kann auf die Inhalte der Lizenz zugreifen.

Hinweis: Lasst euer Kind nicht unbeaufsichtigt oder unaufgeklärt im Internet surfen!
Robert Kalinowski
Robert Kalinowski, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?