Wie viel Spielzeit hat Elden Ring? Die E3 2021 und Infos auf der Homepage des Spiels geben uns mittlerweile schon eine genauere Vorstellung von der Spieldauer und Umfang. Und auch Director Hidetaka Miyazaki hat diesbezüglich erste Aussagen gemacht. Wir fassen alle bisherigen Infos für euch zusammen.

 

Elden Ring

Facts 
Elden Ring

Spielzeit von Elden Ring

Im Interview mit dem japanischen Spielemagazin Famitsu im Rahmen der E3 2021 hat „Dark Souls“-Schöpfer Hidetaka Miyazaki höchstpersönlich eine erste Aussage zur Spieldauer von Elden Ring gemacht. Demnach soll der durchschnittliche Spieler ca. 30 Stunden Spielzeit benötigen, um den Abspann zu sehen.

Miyazaki merkt jedoch an, dass er dabei von einem Spieldurchgang ohne größere Umwege ausgeht. Wenn ihr also abseits des Hauptweges die Spielwelt erkundet oder optionale Bosse angeht, dann dürftet ihr jede Menge Spielzeit draufrechnen. Genause Infos dazu gibt es allerdings noch nicht.

ELDEN RING [PlayStation 5]

ELDEN RING [PlayStation 5]

Wie die „Dark Souls“-Spiele, Bloodborne und Sekiro aber in der Vergangenheit gezeigt haben, ließ sich dort die Hauptgeschichte relativ schnell beenden und bot viel optionalen Content. Da Elden Ring sogar eine offene Spielwelt hat, die ihr zudem vom Rücken eines Pferdes aus erkunden könnt, rechnen wir hier mit viel Erkundungspotenzial abseits der Story.

Einen Eindruck von der Größe der Spielwelt bekommt ihr auch im folgenden Video:

Elden Ring Extended Gameplay Trailer

Alle bisherigen Infos zum Umfang von Elden Ring

Dank der bisherigen Trailer (siehe oben), einem umfangreichen IGN-Interview mit Miyazaki und auch den Infos von der offiziellen Homepage von Elden Ring, lässt sich bereits ein erstes Bild vom Umfang des Spiels zeichnen. Die wichtigsten infos fassen wir hier im Folgenden für euch zusammen:

  • Im Zwischenland, der Spielwelt von Elden Ring, wird es 6 Gebiete geben, die von Beginn an mehr oder weniger frei zugänglich sind.
  • Bei den Gebieten soll es sich um grüne Ebenen, Sümpfe, Bergregionen, Schlösser und andere Kulissen handeln, die so groß sind, wie nie zuvor.
  • In jedem Gebiet gibt es einen Halbgott, der ein Fragment des Elden Rings bei sich trägt. Diese Bosse müsst ihr besiegen und die Fragmente an euch nehmen.
  • Weniger als die Hälfte der Bosse müsst ihr besiegen, um in der Story voranzukommen. Es gibt also wohl jede Menge Bosse in optionalen Gebieten.
  • Wie etwa in Dark Souls, sind alle Gebiete über einen Hub-Bereich ähnlich dem Feuerband-Schrein verbunden.
  • Zudem gibt es in jedem Gebiet sogenannte „Legacy Dungeons“. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Festungen, Katakomben und Höhlensysteme.
  • Es wird eine Art Schnellreisesystem in Elden Ring geben, was ebenfalls für einen gewissen Umfang des Spiels spricht.
  • Laut Miyazaki wird es ca. 100 unterschiedliche Kampfmanöver geben, von denen ihr immer nur einen mit einer Waffe verbinden könnt.
  • Es wird mehrere Enden im Spiel geben, was den Wiederspielwert von Elden Ring erhöhen kann
  • Spieler werden auch wieder viel Zeit im Charakter-Editor verbringen dürfen und sich im Koop mit bis zu vier Spielern gemeinsam den Gefahren der Welt stellen.

Sobald wir mehr Infos zur Spielzeit und dem Umfang von Elden Ring haben, erfahrt ihr es an dieser Stelle. Was sind eure Eindrücke von den bisherigen Infos? Schreibt es uns in den Kommentaren!

Wie gut kennst du Dark Souls? (Quiz)

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).