Wurde euer Apple-Smartphone gestohlen oder habt ihr es verloren, solltet ihr es sofort sperren. Wir zeigen euch, welche Möglichkeiten ihr dabei habt und wie ihr das iPhone sperren könnt, um den Schaden möglichst gering zu halten.

 
iOS
Facts 

 

Die Sperre ist zum einen wichtig, um eure Daten zu schützen. Zum anderen verhindert ihr, dass andere Nutzer auf eure Kosten im Internet surfe, Leute anrufen oder SMS für die Zwei-Faktor-Authentifizierung erhalten.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Die Evolution von iOS in Bildern: 10 Jahre eines Betriebssystems

iPhone sperren: Smartphone verloren oder gestohlen

Smartphones wie das iPhone von Apple sind ein unverzichtbarer Begleiter im Alltag. Neben Kontakten, Nummern und Videos sind auf dem Gerät auch persönliche E-Mails, Kennwörter und andere sensible Informationen gespeichert. Umso ärgerlicher ist es, wenn ihr das iPhone verloren habt oder das Gerät sogar geklaut wurde. Zum Glück ist selbst in diesem Fall nicht alles verloren. Ihr könnt das iPhone orten oder aus der Ferne sperren, selbst wenn ihr keinen persönlichen Zugriff darauf habt. Und selbst wenn man das iPhone nicht mehr zurückbekommt, könnt ihr die persönlichen Daten auf dem Gerät löschen und verhindern, das Fremde darauf zugreifen.

Zunächst sollte man aber zwischen „gestohlen“ und „verloren“ unterscheiden. Habt ihr das iPhone „nur“ verloren, könnt ihr zumindest noch darauf hoffen, dass ihr es von einem ehrlichen Finder zurück erhaltet. Wurde es hingegen ganz sicher aus der Tasche entwendet oder ist man sogar überfallen worden, ist die Chance naturgemäß eher gering. Habt ihr euer Smartphone nicht mehr, solltet ihr so schnell wie möglich die Polizei alarmieren und eine Anzeige stellen. Zudem müsst ihr eure SIM-Karte bei eurem Anbieter sperren. Meldet euch hierfür beim Kundenservice eures Mobilfunkanbieters. So wird zum einen die bisherige SIM-Karte außer Gefecht gesetzt und zum anderen bekommt ihr so eine Ersatzkarte, um mit einem neuen Gerät wieder mobil unterwegs zu sein.

Um die SIM-Karte des iPhones zu sperren, ruft ihr sofort, nachdem ihr den Verlust festgestellt habt, bei der entsprechenden Hotline von eurem Provider an. Alle größeren Mobilfunkanbieter haben entweder Rufnummern zur SIM-Sperre oder bieten in ihren Kundenportalen im Netz die Möglichkeit an, SIM-Karten zu sperren und Nachschub zu ordern.

Hier die Links zu den entsprechenden Rufnummern und Webportalen der wichtigsten Provider:

  • Telekom: Rufnummer 0800-3302202 (kostenlos) oder unter der Kurzwahl 2202 mit einem Handy im Telekom-Netz. Das ist auch online im Kundencenter oder im Telekom Shop möglich.
  • o2: Rufnummer 0176-88855282. Alternativ nutzt ihr den Kundenchat.
  • Vodafone: 1212 (kostenlos aus dem Vodafone-Netz) oder 0800-1721212 (aus allen anderen Netzen). Auch im Vodafone-Shop möglich, außerdem könnt ihr euer Handy online selbst mithilfe der IMEI sperren.

Wenn ihr eine Anzeige bei der Polizei aufgebt, solltet ihr in jedem Fall die IMEI-Nummer bereithalten. Dabei handelt es sich um eine eindeutige Zahlenkombination, anhand der sich euer Handy eindeutig identifizieren lässt. Mit der Nummer könntet ihr im Glücksfall euer Smartphone zurückerhalten, wenn die Polizei einen Handy-Dieb „hochnimmt“. Ihr findet die IMEI-Nr. beim iPhone entweder auf der Rückseite des Geräts oder auf der Originalverpackung. Alternativ könnt ihr die Nummer aber auch durch Eingabe des Codes #06# im Tastenfeld des iPhones anzeigen lassen. Das geht natürlich nicht mehr, wenn das iPhone weg ist: Notiert euch die IMEI-Nummer daher zu gegebener Zeit, bevor es zu spät ist. Zusätzlich solltet ihr außerdem die Nummer der SIM-Karte und die Rufnummer angeben. Auch damit könnt ihr euch identifizieren und nachweisen, dass ihr das iPhone tatsächlich erworben habt.

Tipp: Prüft bei eurem Provider, ob ihr nicht nur die SIM-Karte des iPhones, sondern gleich die gesamte IMEI sperren könnt. In diesem Fall wird das gesamte Gerät unbrauchbar . Das bietet sich gerade im Falle eines Diebstahls an. Die Diebe können das Gerät dann auch nicht mehr benutzen oder weiterverkaufen, wenn sie die SIM-Karte gegen eine neue Karte austauschen.

iPhone sperren mit „Wo ist“?: Fernlöschung und Sperre über iCloud

Wenn ihr das iPhone verloren habt oder es gestohlen wurde, könnt ihr es auch selbst sperren: Das klappt online über jeden Browser. Auf diese Weise hat niemand mehr Zugriff auf Apps, Dienste und private Daten auf dem Gerät.. Möglich macht es Apples Cloud-Speicher iCloud, mit dem ihr eure persönlichen Daten und auch die Geräteeinstellungen verwalten könnt. Voraussetzung ist, dass die „Mein iPhone suchen“-Option am iPhone aktiviert ist. Ihr solltet die Option also bei der Ersteinrichtung des neuen iPhones gleich einstellen:

  1. Öffnet dafür die Einstellungen-App.
  2. Drückt oben auf euren Namen.
  3. Weiter geht es mit dem Menüpunkt „Wo ist?“.
  4. Aktiviert hier „Mein Gerät suchen“.
  5. Damit das Gerät gefunden wird, auch wenn es offline oder ausgeschaltet ist, aktiviert ihr zusätzlich die Option „Wo ist?“.
  6. Schaltet noch „Letzten Standort senden“ ein, damit ihr zumindest angezeigt bekommt, wo das iPhone sich befand, bevor es ausgeschaltet wurde.

Zudem müssen die Ortungsdienste am Gerät aktiviert sein. Liegen die Voraussetzungen nicht vor, könnt ihr die Funktionen zum Orten und Sperren nicht verwenden. Die Polizei ortet verlorene Smartphones nur in Ausnahmefällen, wenn dadurch etwa Leute in Gefahr sind.

Um das verlorene iPhone wiederzufinden oder zu sperren, geht wie folgt vor:

  1. Öffnet die iCloud-Webseite in einem Browser.
  2. Meldet euch mit eurer Apple-ID an.
  3. Sind mehrere iPhones mit dem Apple-Konto verbunden, wählt das Gerät aus, das ihr sperren wollt.
  4. Ihr könnt hier jetzt zum Beispiel einen Ton abspielen, wenn ihr das iPhone noch in der Nähe vermutet.
  5. Ist es weg, aktiviert ihr den „Verloren“-Modus.
  6. Damit könnt ihr das Gerät mit einem Sperrcode sichern und orten. Zudem lässt sich hier eine Nachricht eingeben, die auf dem Sperrbildschirm des verlorenen Geräts angezeigt wird. So könnt ihr zum Beispiel eine Rufnummer und eine Möglichkeit auf einen Finderlohn mitteilen.

Die iCloud könnt ihr auch mit einem Android-Smartphone aufrufen.

iPhone: Daten aus der Ferne löschen

Wenn euer iPhone gestohlen wurde und ihr keine Hoffnung mehr habt, das verlorene Smartphone jemals wieder zu sehen, gibt es noch die letzte Möglichkeit: Ihr könnt euer iPhone aus der Ferne löschen. Das funktioniert ebenfalls über die „Mein iPhone suchen“-Funktion. Bei einem ausgeschalteten Gerät werden alle Daten gelöscht, sobald das iPhone wieder eingeschaltet wird.

Apple iPhone 13 Mini
Apple iPhone 13 Mini
Kleines Smartphone, große Leistung, Spitzenkamera: Wer ein kompaktes Apple-Handy braucht, macht mit dem iPhone 13 mini nichts falsch.
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 01.07.2022 00:42 Uhr

Wichtig zu wissen: Damit werden alle vorhandenen Daten, Inhalte und Einstellungen vom Smartphone entfernt. Ein weiterer Zugriff über die Such-App ist nicht mehr möglich. Außerdem entfällt damit dann auch jegliche Möglichkeit, das iPhone zu orten oder Nachrichten auf dem Sperrbildschirm zu hinterlegen. Setzt diese Option daher mit Bedacht ein und nur dann, wenn ihr euch wirklich sicher seid, dass ihr das iPhone nicht mehr per Fernortung finden werdet. Wir zeigen euch auch, was ihr machen könnt, wenn die SIM-Karte nicht erkannt wird.

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).