iPhone gestohlen: Was nun? Orten, sperren & Daten sichern

Martin Maciej

Wurde einem das iPhone gestohlen, liegt nicht nur ein finanzieller Schaden vor. In der Regel muss man auch den Verlust wichtiger Daten, etwa der Fotosammlung, beklagen. Um zu vermeiden, dass die persönlichen Inhalte nach einem Diebstahl in falsche Finger geraten, sollte man vorsorgen. Manchmal gibt es sogar Hoffnung, dass Gerät wiederzubekommen, sollte einem das iPhone einmal geklaut worden sein.

Erfahrt ihr, was man tun kann, wenn das iPhone weg ist, wie man seine Daten retten kann und wie ihr das Gerät mit Glück auch wieder orten könnt.

Smartphone orten (Video):

Smartphone orten.

iPhone gestohlen: So kann man das Handy (mit Glück) wiederfinden und die Daten retten

Ganz gleich, ob ihr das Gerät wiederfindet oder nicht, ein Diebstahl sollte stets bei der Polizei angezeigt werden. Zwar ist die Chance, dass die Polizei euer Handy wiederfindet, nicht allzu groß. Sollte das Gerät, welches auf euren Namen angemeldet ist, allerdings an einem Tatort nach einer Straftat gefunden werden, müsst ihr euch nicht unnötig erklären. Die Anzeige ist zudem für die Regulierung des Diebstahls bei einer Versicherung notwendig.

  • Für die Anzeige benötigt ihr die IMEI-Nummer des iPhones. Die IMEI kann man über die Telefon-App mit dem Kürzel „*#06‘“ auslese.
  • Zudem solltet ihr die SIM-Kartennummer sowie eine Rechnung bereithalten.

Um den Schaden möglichst gering zu halten, sollte man vorbeugen. Einer der ersten Schritte nach Erhalt des neuen iPhones sollte sein, die Funktion „Mein iPhone suchen“ zu aktivieren. Die Funktion findet sich über die Einstellungen-App im Abschnitt „iCloud“.

  • Ist die Funktion einmal aktiviert, kann man das Gerät aus der Ferne orten.
  • Ruft hierfür das entsprechende Webangebot der iCloud auf.
    iPhone über iCloud finden *
  • Loggt euch ein und wählt das iPhone aus, welches ihr nach einem Diebstahl wiederfinden wollt. Klickt hier auf „Verloren“.
  • Über die „Mein iPhone suchen“-Funktion kann der Standort des Geräts per GPS samt Änderungen verfolgt werden. Allerdings sollte man sich nicht alleine auf den Weg machen, um einen potentiellen Dieb zu stellen, schließlich weiß man nicht, wer oder was einen erwartet. Hier empfiehlt sich eher ein Gang zur Polizei.
  • Über die „Mein iPhone suchen“-Funktion könnt ihr das Gerät sperren oder eine Rückrufnummer inklusive Nachricht ausgeben. Eventuell hat ein ehrlicher Finder euer iOS-Gerät in der Hand. Ist das iPhone mit dem Internet verbunden, wird eure Nachricht auf dem iPhone-Bildschirm angezeigt.
  • Um zu verhindern, dass private Fotos oder Dokumente vom Gerät ausgelesen werden, kann man die Daten auf dem iPhone aus der Ferne löschen. Nach diesem Schritt kann allerdings auch keine Ortung mehr durchgeführt werden.

Ist die Aktivierungssperre eingeschaltet, muss die eingerichtete Apple-ID samt Passwort eingegeben werden, um das iPhone wieder nutzen zu können. Für einen potentiellen Dieb ist das Gerät daher unbrauchbar. Die Sperre funktioniert auch, wenn das iPhone nicht mit dem Internet verbunden ist und sogar, wenn es ausgeschaltet ist.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Top 10: Diese Smartphones müssen in Deutschland am häufigsten repariert werden.

iPhone gestohlen? Daten-Diebstahl verhindern

Um zu vermeiden, dass Diebe auf eure Kosten telefonieren oder im Netz surfen, muss zudem der Mobilfunkanbieter kontaktiert werden, um die SIM-Karte zu sperren. Weiterhin sollte man alle Kennwörter, die auf dem iPhone registriert werden, geändert werden – etwa für Facebook, eBay oder Amazon.

Um zu vermeiden, dass eure Daten verloren sind, solltet ihr ebenfalls im Vorfeld ein automatisches Backup einrichten. Die Sicherungsfunktion kann wie folgt auf dem iPhone aktiviert werden:

  1. „Einstellungen“
  2. „iCloud“
  3. „Speicher & Backup“
  4. „iCloud-Backup“ aktivieren.

Die Ortungs- und Backupfunktionen über die iCloud eignen sich auch zur Vorsorge eines iPod- oder iPad-Diebstahls.

Will man zumindest den finanziellen Schaden nach dem Diebstahl im Rahmen halten, sollte man eine Handy-Versicherung in Betracht ziehen. Viele Versicherer decken sowohl Schäden am Handy als den Diebstahl oder Raub eines iPhones ab. Bei Abschluss der Versicherung sollte man die entsprechenden Konditionen zum Diebstahlschutz durchlesen, beim Anbieter Friendsurance ist der Diebstahl etwa .

Handy-Versicherung bei Friendsurance *

Wurde das Gerät durch den Diebstahl am Bildschirm beschädigt, findet ihr bei GIGA FIXXOO passende Display-Reparatur-Sets für iPhone 5, iPhone 6, iPhone 6 Plus und Co

Bildquelle Artikelbild: liza54500

iPhone aufladen – Wie haltet ihr es?

Wie genau ladet ihr euer iPhone auf? Jetzt wollen wir es von euch wissen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung