Wenn ihr in Android eine App manuell per APK-Datei installiert, kann der Fehler „Beim Parsen des Pakets ist ein Fehler aufgetreten“ auftreten. Was das bedeutet und wie ihr den Fehler behebt, zeigen wir euch hier auf GIGA.

 

Google Play Store

Facts 

Was bedeutet Parsen?

Mit APK-Dateien kann man unter Android manuell Apps installieren, ohne den „Google Play Store“ zu nutzen. APK-Dateien unter Android sind im Grunde also wie EXE-Dateien unter Windows. Damit ein Betriebssystem wie Android die Installationsanweisungen aus APK-Dateien versteht, muss es die Informationen aus der APK-Datei vorher parsen – also in Einzelbestandteile zergliedern. Der Vorgang wird auch „Parsing“ genannt.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Über 28 Euro gespart: Kostenlose und reduzierte Android-Apps zum Wochenende

Ein Parsing-Beispiel:

Damit ein Computer die Gleichung „2 + 5 =“ berechnen kann, muss er mittels Parsing zunächst die Gleichung in ihre Bestandteile zerlegen. Aus „2 + 5 =“ werden also die Bestandteile:

  • 2
  • +
  • 5
  • =

Nun kann der Computer den ersten (2) und dritten Teil (5) als Zahl erkennen, sowie den zweiten Teil (+) als mathematischen Operator (addiere). Der vierte Teil (=) bedeutet für den Computer „Rechne das Ergebnis aus“. Erst nach dem Parsing „versteht“ der Computer, was er mit den dargebotenen Informationen eigentlich tun soll.

Warum entsteht der Parsing-Fehler?

Wenn der Fehler erscheint, konnte Android die APK-Datei nicht in sinnvolle Computer-Befehle aufteilen. Daher weiß Android nicht, was es mit der APK-Datei tun soll. Ursachen für Parsing-Fehler sind Folgende:

  • Die APK-Datei wurde nicht vollständig oder fehlerhaft heruntergeladen.
  • Die Quelle des Downloads bietet fehlerhafte APK-Dateien an.
  • Die APK-Datei ist nicht mit der verwendeten Android-Version oder dem Smartphone kompatibel.
  • Ihr habt im Android-Betriebssystem nicht die Installation aus unbekannten Quellen aktiviert.

Wie kann man Parsing-Fehler beheben?

Lösung 1: Installation aus unbekannten Quellen aktivieren

Folgt unserer Anleitung, um in Android die Installation aus unbekannten Quellen zu aktivieren.

Lösung 2: APK-Datei erneut woanders herunterladen

Meistens hilft es, die APK-Datei erneut herunterzuladen und die Installation nochmal zu starten. Ansonsten ladet ihr die APK-Datei von einer anderen Webseite herunter. Webseiten wie apkmirror.com geben beim Download an, für welche Hardware und Android-Version die APK funktioniert.

 

Lösung 3: Antivirus deaktivieren

Falls ihr eine Antivirus- oder Firewall-App installiert habt, verhindert diese vielleicht die Installation von APK-Dateien. Deaktiviert solche Apps temporär, um das zu prüfen.

Lösung 4: Smartphone neu starten

Oft hilft es auch Android neu zu starten, um teils unerklärliche Fehler zu beheben. Probiert das ebenfalls aus.

Falls ihr eine Custom-ROM nutzt, stellt sicher, dass ihr dem „Paket Installer“ auch das Recht gewährt habt, auf den Speicher zuzugreifen. Unter Umständen hilft es auch die Einstellung USB-Debugging in den Entwickleroptionen zu aktivieren.

Mit den oberen Lösungen sollte sich die APK-Datei installieren lassen. Falls es keine richtige APK-Version für eure Android-Version gibt, müsst ihr abwarten und hoffen, dass die Entwickler ihre App aktualisieren.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.