Standardmäßig installiert man Apps auf Android-Geräten über den Google Play Store. Allerdings kann man Apps auch ohne Google Play Store installieren, etwa wenn man aktuell nicht auf diesen zugreifen kann, diesen nicht nutzen möchte oder wenn bestimmte Apps nicht (mehr) im Google Play Store verfügbar sind.

 

Google Play Store

Facts 

Wir ihr eine APK-Datei in Android installiert, zeigen wir euch im Video:

Android: So funktioniert die APK-Installation

Inhalt:

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Über 28 Euro gespart: Kostenlose und reduzierte Android-Apps zum Wochenende

Android: APK-Datei öffnen & installieren

Um eine App außerhalb des Google Play Stores installieren zu können, benötigt man eine Installationsdatei der App, die sogenannte APK-Datei. Ihr könnt solche beispielsweise auf der Webseite apkmirror.com herunterladen.

Für Android 8.0 und neuer

Schritt 1:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Kopiert die APK-Datei auf euren internen Speicher oder die microSD-Karte, sofern vorhanden. Tippt die APK-Datei dann an.

Schritt 2:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Bestätigt die angezeigte Meldung mit „Einstellungen“.

Schritt 3:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Aktiviert den Schalter bei „Dieser Quelle vertrauen“ und tippt auf die Zurück-Taste.

Schritt 4:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Tippt unten rechts auf „Installieren“, sofern ihr die geforderten Berechtigungen der App akzeptiert.

Schritt 5:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Nach der Installation könnt ihr auf „Fertig“ tippen.

Schritt 6:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Ihr findet die App unter euren anderen Apps im App-Drawer. Dort könnt ihr sie einfach antippen, um sie zu starten.

Für Android 7.0 und älter: Vorher „Unbekannte Quellen“ aktivieren

Bevor man eine APK-Datei in Android 7 Nougat oder älter installieren kann, muss man vorher die die App-Installation aus unbekannten Quellen aktivieren:

  1. Öffnet die Einstellungen.
    android-apk-1
  2. Tippt auf den Menüpunkt „Sicherheit“.
    android-apk-2
  3. Setzt ein Häkchen neben „Unbekannte Quellen“, um die Installation von Apps außerhalb des Google Play Stores zu erlauben.
    android-apk-3
  4. Bestätigt den Warnhinweis mit „OK“.
    Bild: GIGA
    Bild: GIGA
  5. Kopiert die APK-Datei mittels Dateimanager-App auf euer Android-Gerät, entweder auf den internen Speicher oder auf den microSD-Speicher.
  6. Tippt nun einfach die APK-Datei an und bestätigt angezeigte Warnhinweise mit dem Button „Installieren“.
Fehler: Falls ihr den Fehler bekommt „Beim Parsen des Pakets ist ein Fehler aufgetreten“, ist die APK-Datei beschädigt und wurde vermutlich nicht vollständig heruntergeladen. Ladet die APK-Datei dann erneut herunter oder sucht euch eine andere Quelle. Ansonsten kann es auch sein, dass die APK-Datei und euer Smartphone oder Tablet nicht miteinander kompatibel sind. Sucht eine kompatible Version der App oder versucht die Installation per APK-Datei auf einem anderen Gerät durchzuführen.

4 Methoden, um APK-Dateien zu übertragen

Am einfachsten öffnet ihr auf eurem Smartphone die Webseite apkmirror.com und ladet die APK-Dateien direkt auf euer Android-Gerät. Wer das nicht möchte, kann die APK-Dateien auch erst auf den PC herunterladen und dann entweder per USB-Kabel, per E-Mail, per Bluetooth-Verbindung oder per Cloud-Dienst auf das Smartphone oder Tablet übertragen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.