Amazon Trade-In: Bücher, Handys, Games und mehr verkaufen – die Alternativen

Martin Maciej

Mit „Amazon Trade-In“ hatte der Online-Handelsgigant lange Zeit ein Programm, über das man mit wenig Aufwand gebrauchte Bücher, Spiele, CDs und sogar Smartphones und Tablets verkaufen konnte. 2015 wurde der Dienst eingestellt. Doch es gibt im Netz genug Alternativen, über die man ebenfalls seinen alten Plunder aus den Regalen loswerden kann.

Nach dem Verkauf wurde das Geld von Amazon nicht überwiesen, stattdessen gab es eine Gutschrift auf das Amazon-Konto für die nächsten Einkäufe.

Bilderstrecke starten
19 Bilder
Einkaufen bei Amazon: Diese 18 Tricks muss jeder kennen.

Alternativen zu Amazon Trade In

Wer den Aufwand nicht scheut, kann natürlich seine alten Gegenstände über eBay Kleinanzeigen oder eBay verkaufen. Voraussetzung ist jedoch, dass man sich die Mühe macht, Fotos der Ware zu erstellen und eine aussagekräftige Artikelbeschreibung zu verfassen.

Screenshot: eBay-Kleinanzeigen.de.

Mit weniger Aufwand wird man seine Sachen bei reBuy los. Hier könnt ihr euer Produkt aus der Datenbank auswählen. CDs, Spiele und Medien können einfach über die EAN gefunden werden. Nach der Auswahl müsst ihr den Artikelzustand angeben. Danach wird der zu erzielende Erlös angezeigt. Anschließend erhaltet ihr eine Paketmarke für den Versand. Die Versandkosten für den Verkauf müsst ihr also nicht selber tragen, wenn der Verkaufswert aller Artikel 10 Euro übersteigt.

Jetzt bei reBuy verkaufen *

Screenshot: reBuy.

Amazon Trade-In: Bücher, Games und mehr verkaufen – die Alternativen

Ähnlich funktioniert Momox. Auch hier müsst ihr lediglich den Barcode eures Artikels eingeben und bekommt sofort angezeigt, wie viel Geld ihr dafür bekommen würdet. Eure alten Produkte können ebenfalls kostenlos eingeschickt oder sogar von einem Transportdienstleister abgeholt werden. Nachdem die Artikel bei der entsprechenden Amazon-Trade-In-Alternative eingetroffen sind, werden diese auf ihren Zustand geprüft. Nach wenigen Tagen erhaltet ihr eine Nachricht darüber, wie viel Geld ihr für eure nicht mehr benötigten Sachen bekommt. Das Geld wird dann auf ein hinterlegtes Bankkonto überwiesen.

Bei Momox verkaufen *

Wer keine CDs, Spiele oder andere Medien, sondern Handys, Tablets sowie andere Technik-Geräte verkaufen will, findet bei FLIP4NEW einen entsprechenden Trade-In-Ersatz.

Zu FLIP4NEW *

Natürlich könnt ihr daneben auch den Amazon-Marketplace für den Verkauf nutzen. Allerdings ist auch hier der Aufwand für den Verkauf vergleichsweise hoch.

Kennt ihr weitere Alternativen zum Trade-In-Programm? Oder kommt kein Anbieter an die Vorzüge von Amazons Ankauf-Service mehr heran? Postet es in die Kommentare!

Amazon-Echo-Quiz: Welches Modell passt am besten zu dir?

Fünf Modelle hat Amazon von seinen smarten Lautsprechern mittlerweile im Angebot. Zeit für einen Überblick und die Frage: Welcher ist der Richtige für mich? In unserem Quiz findest du es heraus.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung