Deutsche Bahn: Beschwerde bei Zugausfall, Lärm und Co. einreichen

Martin Maciej 16

Die Deutsche Bahn verspricht, euch durch ganz Deutschland und Europa per Zug zu bringen. Bei der Vielzahl an Bahnreisenden täglich können allerdings durchaus Probleme, Missverständnisse und Ähnliches auftreten. In solchen Fällen habt ihr die Möglichkeit, eine Beschwerde bei der Deutschen Bahn einzureichen.

Gründe für eine Beschwerde bei der Bahn sind etwa verschmutzte Züge, Verspätungen und Ausfälle oder unerträglicher Lärm während der Bahnfahrt. Eine Beschwerde ist auch angebracht, wenn ein Schaffner ein eigentlich gültiges Ticket nicht anerkennen möchte oder wenn ein versprochener Erste-Klasse-Wagen am Zug fehlte.

Während eines Bahnstreiks wird eine Beschwerde allerdings eher keine Wirkung zeigen, immerhin befindet sich dann der gesamte Zugverkehr im Ausnahmezustand. Auch Streckensperrungen, z. B. durch Hochwasser oder kriminelle Eingriffe von außen, z. B. Kabelklau liegen nicht in der Hand der Bahn, sodass sich hier keine Beschwerde anbietet.

Bilderstrecke starten(31 Bilder)
30 lustige Bahnansagen, die dich zum Lachen bringen

Beschwerde bei der Deutschen Bahn einreichen

Bevor ihr euch mit dem Problem an die Deutsche Bahn wendet, sollten zunächst einige Überlegungen angestellt werden:

  • Welches Problem/welcher Grund zur Beschwerde ist genau aufgetreten?
  • Wann ist das Problem aufgetreten?
  • In welchem Zug (Zugnummer, Abteil) ist der Vorfall passiert?
  • Gab es Zeugen/andere Teilnehmer?

Haltet das Ticket für die problematisch verlaufene Fahrt bereit, bevor ihr euch an die Deutsche Bahn wendet.

Die Deutsche Bahn bietet sowohl per Mail als auch telefonisch die Möglichkeit, sich zu beschweren und seine Unzufriedenheit über den Service oder eine Fahrt zu äußern. Besonders bei Verspätungen und Zugausfällen solltet ihr die Möglichkeit der schriftlichen Beschwerde nutzen, um eine Erstattung nach Fahrgastrecht in Anspruch nehmen zu können.

Deutsche Bahn: Beschwerde per Formular, Mail, Post und Telefon einreichen

  • Soll die Beschwerde per Mail eingereicht werden, kann das dafür vorgesehene Kontaktformular verwendet werden.
  • Um Ansprüche nach einer Zugverspätung geltend machen zu können, benötigt man eine entsprechende Bestätigung der Verspätung durch das Service-Personal des betroffenen Zuges oder der DB Information/des DB Reisezentrums. Füllt dann das Fahrgastrechte-Formular aus.
  • Für eine telefonische Beschwerde verwendet die folgende Service-Hotline der Deutschen Bahn: +49 01706 996633 (kostenpflichtig)
  • Per Post reicht ihr das Schreiben an die folgende Adresse ein: Servicecenter Fahrgastrechte, 60647 Frankfurt/Main

shutterstock_193417787

Falls ihr mit einer Entscheidung nach eurer Beschwerde nicht zufrieden seid, besteht die Möglichkeit, sich an die „Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr“ zu wenden. Auch hierfür gibt es ein entsprechendes Online-Formular, über das Probleme geschildert werden können.

Bei uns erfahrt ihr auch, wo man sich bei DHL beschweren kann.

Bildquellen: Jorg Hackemann / Shutterstock.com, Tupungato / Shutterstock.com

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung