Teurer als gedacht: So viel soll das Honor View 20 in Deutschland kosten

Simon Stich

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Das Honor View 20 kommt definitiv nach Deutschland – wenn auch zu einem Preis, der sich gewaschen hat. Auch zum Release-Termin gibt es jetzt Neuigkeiten.

Teurer als gedacht: So viel soll das Honor View 20 in Deutschland kosten
Bildquelle: GIGA - Honor View 10.
Update: Das Gerät wurde am Abend des 22.01.2019 offiziell vorgestellt. Kurz danach haben sich dann auch die Preise bestätigt: , 649 Euro für 8 GB RAM und 256 GB internen Speicher. Im Handel verfügbar ist das Honor View 20 ab dem 29.1.2019. Auf einer Sonderseite fassen wir alle Infos zum Honor View20 zusammen und zeigen euch unser Hands-On-Video.

Honor View 20 kostet 569,99 Euro

Huawei, beziehungsweise die Tochtermarke Honor, möchte das neue Honor View 20 morgen bei einem Event in Paris für den europäischen Markt vorstellen. Schon einen Tag vorher herrscht nun aber bereits Klarheit darüber, wie viel wir für das Smartphone auf den Tisch legen müssen. Beim deutschen Versandhändler Quelle ist das Honor View 20 für 569,99 Euro aufgetaucht, berichtet Caschys Blog. Es handelt sich um die Variante mit 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Festspeicher. Quelle gibt an, dass das Smartphone „ab Mitte Februar“ bei den Kunden ankommen soll. Es kann aber jetzt schon bestellt werden.

Preise und Verfügbarkeit von anderen Varianten des Handys sind bislang noch nicht bekannt. Honor bietet das Smartphone in China unter dem Namen V20 auch mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher an. Ob auch die stärkere Version des Honor View 20 den Weg nach Deutschland finden wird, erfahren wir dann morgen. Bei Quelle ist sie bislang nicht aufgetaucht.

Über eine Summe von 570 Euro war bereits vor zwei Wochen spekuliert worden. Da sich dieser Preis nun bewahrheitet hat, dürften auch die Kosten für die stärkere Variante mit mehr Arbeits- und Festspeicher feststehen: Bis zu 699 Euro dürfte das Honor View 20 in der besten Ausstattung damit aller Wahrscheinlichkeit nach kosten. Da Honor bisher eher für günstige Smartphones bekannt war – die teureren Modelle werden über den Mutterkonzern Huawei verkauft – machen die Preise trotz der guten Ausstattung etwas stutzig. Mit bis zu 700 Euro konkurriert das Honor View 20 mit ganz anderen Smartphones als bisher. Auch der Vorgänger, das Honor View 10, war mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 499 Euro nicht mehr so günstig wie von Honor gewohnt. Mittlerweile ist das Handy aber .

So hat der Hersteller das Honor View 10 beworben:

Honor View 10: Alle Highlights des KI-Smartphones vorgestellt.

Honor View 20 mit 48-MP-Kamera

Um den hohen Preis zu rechtfertigen, setzt Honor auf eine echte Monster-Kamera von Sony, die Fotos mit bis zu 48 MP ermöglicht. Mit ihr soll sogar einfache Astrofotografie möglich sein. Selfies über die im Kameraloch versteckte Frontkamera sind mit bis zu 25 MP drin, Videos können laut Datenblatt mit bis zu 1080p aufgenommen werden.

Alle Infos zur Kamera des Vorgängers findet ihr in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Honor View 10: Dual-Kamera mit KI auf dem Prüfstand – Fotos, Selfie und 4K-Video.

Beim Prozessor setzt der Hersteller auf die Eigenentwicklung Kirin 980, dem 6 GB oder 8 GB zur Seite stehen. Der Akku leistet glatt 4.000 mAh. Android 9 Pie und Honors „Magic UI“ ist vorinstalliert. Das Display kommt auf eine Diagonale von 6,4 Zoll und löst mit 2.310 x 1.080 Pixel auf.

In China legt Honor noch die Smartwatch Honor Watch Magic mit ins Paket. Ob das auch in Europa der Fall sein wird, ist noch nicht geklärt. Beim Angebot von Quelle ist von einer Smartwatch nichts zu lesen. Wer sich die Honor Watch Magic separat zulegen möchte, der muss umgerechnet circa 179 Euro bezahlen und sie importieren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung