Auf Kickstarter sorgt gerade ein ganz besonderes Projekt für viel Aufsehen: Ganz im Stile von E.T. erlaubt das Armband mit dem feschen (und vokalabstinenten) Namen Sgnl dem Nutzer, den Zeigefinger als Headset zu verwenden.

 
Kickstarter
Facts 
Sgnl: Dein Finger als Headset

Wir versuchen in der heutigen Zeit mit allerlei verschiedenen technischen Gerätschaften, ein möglichst einfaches und komfortables Leben zu führen. In der Praxis gelingt das nicht immer, wenn man sich die Möglichkeiten der Freihandtelefonie anschaut: Die Freisprechanlage zu verwenden führt unweigerlich dazu, dass man seine gesamte Umwelt mit beschallt. Kabelgebundene Kopfhörer sind alles andere als praktisch für ständige Telefonate, während drahtlose Bluetooth-Headsets schnell in den Untiefen der eigenen Tasche verloren gehen können. Ganz abgesehen davon, dass eigentlich nur Workaholics und Geschäftsmänner ernsthaft die ganze Zeit mit einem Bluetooth-Headset herumlaufen wollen.

Sgnl: Smartes Zubehör für eure Smartwatch - oder normale Armbanduhr

howitworkssgnl

Das Kickstarter-Projekt Sgnl schafft Abhilfe und verwandelt die Spitze eures Zeigefingers zu einem allzeit bereiten Headset. Es handelt sich dabei um ein Armband, dass man am besten in Kombination mit einer beliebigen Uhr am Handgelenk trägt. Das geht natürlich mit Smartwatches, aber auch mit ganz gewöhnlichen Armbanduhren, denn die notwendige Technologie steckt komplett im Armband.

Bilderstrecke starten(24 Bilder)
23 Kickstarter-Kampagnen, die so verrückt sind, dass es fast wehtut
Ihr braucht keine Smartwatch für Sgnl - jede Armbanduhr geht. Im Lieferumfang beigelegt ist alternativ ein Dummy-Band.
Ihr braucht keine Smartwatch für Sgnl - jede Armbanduhr geht. Im Lieferumfang beigelegt ist alternativ ein Dummy-Band.

Dieses verbindet sich wie ein normales Headset mit dem Smartphone per Bluetooth und kann dann auch eingehende Anrufe empfangen. Der eigentliche Clou ist aber, dass das Armband neben einem eingebauten Mikrofon auch ein spezielles Vibrationsmodul besitzt. Dieses überträgt das vom Smartphone empfangene Audiosignal über den Zeigefinger direkt in das Ohr des Nutzers, ohne dass andere Menschen auch nur einen Ton davon hören. Eine absolut geniale Idee, die durch übliche Smartband-Funktionen wie eine App zur Überwachung der sportlichen Aktivitäten und des Schlafrhythmus noch abgerundet wird.

Die Akkulaufzeit soll bis zu einer Woche im Standby betragen, die Gesprächszeit beträgt etwa 4 Stunden. Für lange Gespräche ist Sgnl wohl auch nicht unbedingt gedacht, aber definitiv eine bei weitem schickere Lösung als Headsets.

Preis: Ab 139 US-Dollar

Auf Kickstarter reißen sich die Menschen quasi um das Armband, sodass die Early-Bird-Prämien für schnelle Supporter schon alle vergriffen sind. Wer bereit ist, das Projekt mit 139 US-Dollar zu unterstützen, kann sich aber immer noch eines der Armbänder sichern. Von den eigentlich angepeilten 50.000 US-Dollar hat Sgnl bereits mehr als 750.000 US-Dollar für sich ergattern können. Ab Februar 2017 sollen die Armbänder dann ausgeliefert werden - wir sind gespannt, ob das Ganze wirklich so gut funktioniert, wie angepriesen.

Quelle: Kickstarter

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.