Wer auf eine Fortsetzung der legendären Modellserie „Nokia Communicator“ wartet, darf jetzt einen Freudensprung machen. Das Unternehmen Planet Computers will ein leistungsstarkes Android-9-Smartphone auf den Markt bringen, das dank Hardware-Tastatur sogar Laptops überflüssig machen soll.

Cosmo Communicator: Android-Klapp-Handy mit Mega-Ausstattung

Auf der Crowdfunding-Plattform Indieogo gibt es einen neuen Star: Der „Cosmo Communicator“ erinnert nicht nur vom Namen her an die Modelle der Baureihe „Nokia Communicator“ – auch das Design und die Funktionalität orientieren sich eindeutig am legendären Vorbild. Der High-Tech-Brocken ist freilich nichts für Fans schlanker und leichter Smartphones, denn hier geht die Funktionsvielfalt vor, egal wie das Ding dann aussieht.

Im Prinzip handelt es sich um eine Mischung aus Laptop und Android-9-Smartphone, allerdings mit zwei separaten Multitouch-Displays – innen 6 Zoll Diagonale (2.160 × 1.080 Pixel, 403 ppi), außen 2 Zoll (570 × 240 Pixel, 300 ppi) für Benachrichtigungen. Die Crowdfunding-Community ist offenbar begeistert, das Finanzierungsziel von 200.000 US-Dollar wurde bereits um fast das Dreifache übertroffen. Hier der Prototyp in voller Pracht im Video:

Cosmo Communicator: Ein mächtiges Klapp-Handy mit Android

Das mächtigste Smartphone der Welt? Gar nicht mal so teuer

Zwei Bildschirme, mechanisches Keyboard, Mediatek P70 (8-Core), 6 GB RAM, 128 GB Speicher, 24-MP-Kamera, microSD-Slot, Android 9.0 Pie, Linux-Kompatibilität, Stereo-Lautsprecher und 3,5-mm-Klinkenbuchse: In Anbetracht der umfangreichen Ausstattung wird der 320 Gramm schwere Cosmo Communicator mit einem voraussichtlichen Preis von 799 US-Dollar (ca. 700 Euro) gar nicht mal so teuer. Wer sich beim Crowdfunding beteiligt, bekommt wie immer ordentliche Rabatte. Eine Auslieferung ist für Mai 2019 angepeilt.

Alles drin, was sich der Technik-Fan wünscht: Der Cosmo Communicator erinnert an mächtige Clamshell -Handys der Jahrtausendwende (Quelle: Planet Computers).
Samsung Galaxy Note 9 bei Amazon anschauen

Natürlich wirkt das Design im Vergleich zu aktuellen Flaggschiffen wie einem Samsung Galaxy Note 9 oder einem iPhone XS Max fast schon steinzeitlich – aber vielleicht spricht genau das die Zielgruppe des Cosmo Communicators erst recht an. Schluss mit modischen Glas-Flundern – wir wollen wieder einen richtigen „Taschencomputer“, der auch nach Technik aussieht! Zur Erinnerung an die guten alten Zeiten hier nochmal ein Foto des Nokia 9110, das vor fast 20 Jahren eines der besten Handys war, das man sich kaufen konnte:

Nokia 9110 aus dem Jahr 1999 (Quelle: By Oldmobil [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], from Wikimedia Commons).
Was haltet ihr vom Cosmo Communicator? Endlich ein leistungsstarkes und ehrliches Smartphone für Technik-Fans oder doch nur ein vorprogrammierter Flop in Gestalt eines Nokia-Zombies? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Quelle: Indiegogo

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.