Elon Musk: Der extreme Tagesablauf des Tesla-Chefs

Johann Philipp

Er führt zwei Multi-Milliarden-Unternehmen, träumt von der Besiedelung des Mars, baut Tunnel für den Verkehr von Morgen und will Menschen mit 1.000 km/h durch eine Röhre schießen. Wie bleibt da noch Zeit für sein Privatleben und seine fünf Söhne? So verläuft eine typische Woche.

Musk ist das Synonym für einen Workaholic. Der Erfolg seiner zwei großen Firmen Tesla und SpaceX beruht aber nicht nur auf Fleiß, sondern hat auch mit seinem strengen Arbeitsablauf zu tun. Auf der diesjährigen Tesla-Aktionärsversammlung gab Musk einen Einblick in seine Arbeitswoche. Das US-Magazin Quartz nahm das zur Gelegenheit und hat Interviews der letzten Jahre ausgewertet, um einen genauen Überblick seines Arbeitspensums zu bekommen.

Musk arbeitet 90 Stunden pro Woche

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Verrücktes Genie – 10 innovative und manchmal absurde Ideen von Elon Musk

Der 45-Jährige verbringt die meiste Zeit bei seinen beiden größten Unternehmen Tesla (42 Stunden pro Woche) und SpaceX (40 Stunden pro Woche). Bei seinen Nebenprojekten Neuralink, OpenAI und The Boring Company sind es zusammen 9 Stunden.

Kein Frühstück – keine unangemeldeten Telefonate

Um 7 Uhr klingelt der Wecker. Vergleichsweise spät im Vergleich zu Apple-Chef Tim Cook, der schon um 3:45 Uhr seinen Tag beginnt. Musk schafft es tatsächlich rund 6 Stunden zu schlafen. Das Frühstück lässt er allerdings meistens ausfallen. Nur ab und zu trinkt er einen Kaffee. Anschließend geht es zur Arbeit: Montag und Freitag ist er bei SpaceX in Los Angeles. An den restlichen Tagen bei Tesla in Palo Alto.

Er nimmt keine unangemeldeten Anrufe entgegen, um auch ja keine Sekunde seiner kostbaren Zeit einzubüßen. Deswegen fällt auch die Mittagspause meistens aus und er schlingt ein Sandwich in fünf Minuten während eines Meetings runter. Dafür schlägt er dann allerdings abends beim Business-Dinner zu. Das Magazin Quarz verglich die Arbeitswoche von Musk mit dem amerikanischen Durchschnitt:

Am Wochenende zelten mit den Kindern

Das Wochenende läuft unterschiedlich ab. Am Samstag arbeitet er häufig von seiner Villa in Bel-Air aus für SpaceX oder Tesla. Am Sonntag widmet er sich dann seiner Familie. Er geht mit seinen fünf Söhnen und seiner Frau dann zelten, oder sie unternehmen einen kleinen Ausflug mit seinem Privatjet. Ein ganz normales Familienleben eben.

Wie viel Zeit Musk wirklich mit seiner Familie verbringt, lässt sich aber nur schwer sagen. In der Biografie von Ashley Van verrät Musk: „Ich habe die Kinder etwas mehr als die halbe Woche bei mir und verbringe etwas Zeit mit ihnen. Ich nehme sie auch mit, wenn ich mal die Stadt verlasse und wir unternehmen jedes Jahr eine Camping-Reise.“ Wenn alles erledigt ist, geht Musk schlafen – normalerweise ist das aber nicht vor 1 Uhr nachts.

Quelle: t3nQuartz

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung