Alexa mit Google Kalender verknüpfen: So gehts

Martin Maciej

Der smarte Lautsprecher Amazon Echo soll den Alltag erleichtern. Mit der Hardware ist es auch möglich, seine Termine zu verwalten. So könnt ihr zum Beispiel euren Google Kalender mit Alexa verknüpfen und aktuelle Termine ansagen lassen.

Wir zeigen euch, wie ihr eure Termine aus dem Google Kalender schnell und einfach mit Alexa verbinden könnt.

Easter Eggs und lustige Antworten von Alexa.

Amazon Echo und Alexa mit Google Kalender verbinden

Voraussetzung ist natürlich, dass bereits ein Google Kalender angelegt wurde. Die Verknüpfung zwischen Alexa und Kalender wird über die App hergestellt:

  1. Öffnet die Alexa-App.
  2. Steuert die Einstellungen an.
  3. Ruft den Abschnitt „Kalender“ auf.
  4. In der Übersicht findet ihr verschiedene Dienste, deren Kalender mit Alexa verknüpft werden können. Um die Termine aus dem Google Kalender für Alexa verfügbar zu machen, wählt den Eintrag „Google“.
  5. Alexa greift auf das auf dem Smartphone eingerichtete Google-Konto zu. Drückt auf „Dieses Google-Konto verknüpfen“.
  6. Es erfolgt eine Weiterleitung auf die Google-Webseite. Hier müsst ihr Amazon Alexa den Zugriff auf euer Google-Konto gestatten.

google-kalender-alexa-2

Mit der Bestätigung ist die Einrichtung ist abgeschlossen. Ab sofort könnt ihr eure Termine über Amazon Echo verwalten. Sprecht hierfür zum Beispiel folgende Sprachbefehle:

  • „Alexa, erstelle einen Termin.“
  • „Alexa, was ist mein nächster Termin?“
  • „Alexa, was ist an diesem Wochenende los?“
  • Eine selbständige Erinnerung an Termine aus dem Kalender gibt es leider noch nicht. Ihr müsst also selber aktiv werden, um zu erfahren, ob etwa am aktuellen Tag etwas ansteht.
Bilderstrecke starten
13 Bilder
13 kostenlose Alexa Skills, auf die man nicht verzichten sollte.

Über das Einstellungsmenü kann man den entsprechenden Kalender auch wieder löschen.

google-kalender-alexa

Kalender von Google und mehr mit Alexa verknüpfen

Zum Thema:

Neben dem Google Kalender unterstützt Alexa viele weitere Terminverwaltungen, darunter den Microsoft-Calender oder den Kalenderdienst von Apple. Daneben ist es möglich, verschiedene Kalender gleichzeitig mit Alexa zu verbinden. Beachtet dabei, dass jeder mit Alexa-Zugriff auch Zugang zu euren Terminen und Kalendereinträgen hat.

Amazon Echo: Wie sind eure Erfahrungen?

Ihr findet die Idee, Haushaltsgeräte per Sprachbefehl zu steuern abgefahren oder alternativ total bescheuert? Amazon Echo ist die Zukunft oder doch nur eine Technik-Spielerei, an die man sich in kurzer Zeit nur noch mit einem müden Lächeln erinnern wird? Egal, was ihr über das neue Gadget von Amazon denkt: In unserer Umfrage zum Thema könnt ihr eure Meinung zum Besten geben und mit dem Rest der Welt teilen!

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Amazon: Deals-Aktion zur Fußball-WM im Juni geplant

    Amazon: Deals-Aktion zur Fußball-WM im Juni geplant

    Bald ist es soweit: Vom 14. Juni bis 15. Juli findet die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland statt. Viele Händler nehmen das Sport-Großereignis zum Anlass, mit Verkaufsaktionen um die Gunst der gut gelaunten Kunden zu werben. So auch Amazon.
    Monika Mackowiak
  • YouTube (Music) Premium: Kosten & Vorteile des Streamingdienstes

    YouTube (Music) Premium: Kosten & Vorteile des Streamingdienstes

    Am 22. Mai 2018 ist der Musik-Streamingdienst von YouTube in den USA, Mexiko, Australien und Neuseeland gestartet. Schon bald soll YouTube Premium (ehemals YouTube Red) und YouTube Music Premium auch bei uns und vielen anderen Ländern erhältlich sein. Wir haben uns die Preise und Vorteile der Premium-Mitgliedschaften angeschaut und hier für euch zusammengefasst.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link