Samsungs Smart-Lautsprecher: So merkwürdig soll der Echo-Konkurrent heißen

Stefan Bubeck

Samsung hat Markenschutz auf einen Namen beantragt, der nun die Tech-Welt rätseln lässt: Warum ausgerechnet diese Bezeichnung und was hat Samsung überhaupt damit vor? Alle Hinweise deuten in Richtung eines smarten Lautsprechers, der gegen Amazon Echo und Google Home antreten wird.

Samsung sichert sich den Namen „Magbee“

In der Tiefen der Datenbank des US-Patentamts (USPTO) ist er zu finden: Der Antrag von Samsung auf die Marke „Magbee“. Zu sehen ist neben dem Schriftzug auch ein stilisierter Käfer und die Erläuterung „Magnetic Beetle“, was wortwörtlich „magnetischer Käfer“ bedeutet.

Auf den ersten Blick ist völlig unklar, was Samsung damit meint und für welche Art von Produkt der Name stehen soll. Des Weiteren ist allerdings von einem „drahtlosen Lautsprecher“ beziehungsweise von einem „Soundbar-Lautsprecher“ die Rede – das deuten einige US-Medien als Hinweis auf einen geplanten smarten Lautsprecher à la Amazon Echo oder Google Home. Nur, dass bei Samsung höchstwahrscheinlich der eigene digitale Assistent Bixby zum Einsatz kommen dürfte.

Samsung „Magbee“: Wird das Geheimnis auf der IFA 2018 gelüftet?

Gerüchte zu smarten Lautsprechern von Samsung gibt es bereits einige: So könnte der mutmaßliche Echo-Konkurrent ein Display besitzen oder wie ein Roboter aussehen – wir hoffen an der Stelle mal, dass der Lautsprecher nicht wie ein Käfer aussehen wird.

Samsungs Vorstoß in den Bereich der smarten Lautsprecher ist überfällig: Amazon Echo und Google Home dominieren diese Sparte, zudem ist Apple mit dem HomePod nun auch angetreten, um sich ein Stück des milliardenschweren Kuchens zu sichern. Es bleiben aktuell also eher Zweifel an dem Namen „Magbee“, als an der Vermutung, dass Samsung bald einen Smart-Lautsprecher vorstellen wird – davon darf man mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgehen. Ein denkbarer Termin dafür ist die IFA 2018 in Berlin.

Hinweis: Das Titelbild zeigt den Lautsprecher „Samsung Wireless Audio-Multiroom WAM7500“, der bereits erhältlich ist und nicht in die Kategorie der Smart-Speaker fällt.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung