Google Home: Release, technische Daten, Bilder und Preis

Thomas Lumesberger

Bei Google Home handelt es sich um ein vielseitiges Gerät, das als Lautsprecher, Sprachassistent und Steuerungszentrale für Smart-Home-Geräte fungiert. In Deutschland ist Google Home seit dem 8. August 2017 zu einem Preis von 149 Euro erhältlich.

Das ist Google Home.

Musik-Vergnügen ohne Smartphone

Ähnlich wie bei Amazon Echo lässt sich die Musikwiedergabe via Sprachkommando steuern. Mit „OK Google, spiele ein paar Songs aus den 90er Jahren“ kann ganz einfach eine Playlist mit Pop-Songs aus den 90ern wiedergegeben werden, ohne das Smartphone in die Hand nehmen zu müssen. Die Wiedergabe wird dabei je nach Präferenz via Google Play Music, Spotify, Deezer und TuneIn vorgenommen . Selbstverständlich lässt sich auch ein konkreter Song oder ein bestimmtes Album abspielen. Sollte man einmal nicht den genauen Titel wissen, sind auch Abfragen wie „Spiel den Titelsong von Top Gun“ möglich. Im Idealfall sollte dann Danger Zone von Kenny Loggins aus dem Lautsprecher ertönen.

Video-Bild: introducing-google-home-30267.mp4 (4)

Frag Google!

Neben der Steuerung der Musik in den eigenen vier Wänden, lassen sich via Google Home auch Suchanfragen starten. Auf die Frage „Wie alt ist Angela Merkel?“ antwortet der Google Assistant mit dem entsprechenden Alter (62 Jahre). Doch auch Fragen ohne exakte Antwort können beantwortet werden. Beispielsweise schlägt Google Home bei der Frage „Wie bekommt man roten Wein aus einer Bluse?“ eine entsprechende Reinigungsmethode vor. Eine Neuerungen im Vergleich zur anderen Sprachsteuerungen ist, dass Google Assistant auch Sprachbefehle verbinden und in ersten Ansätzen den Kontext einer Konversation versteht.

Medienpartner wie Tagesschau, Deutschlandfunk, RTL Radio Deutschland, Bild, Der Aktionär, Deutsche Welle, n-tv und auch GIGA stellen Nachrichten bereit, die auf Wunsch vorgelesen werden.

Für jeden Tag

Mit dem Feature „My Day“ bringt Google eine praktische Funktion, die über anstehende Termine informiert. So gibt Google Home beispielsweise aufgrund der Phrase „Guten Morgen“ einen Überblick über die derzeitige Wettersituation und einen Verkehrsbericht über die Strecke zur Arbeit. Darüber hinaus werden für den Tag anstehende Termine noch einmal in Erinnerung gerufen.

Introducing Google Home: Commercial.

Google Home: Schaltzentrale fürs Smart Home

Mit Wemo, LIFX, TP Link und Philips Hue als Partner kann Google Home unterschiedliche Geräte im Haushalt steuern. Angefangen vom Thermostat über die Lichter bis hin zu Kameras – alle Geräte, die an einen dieser Services gebunden sind, lassen sich kontrollieren. Nutzer von Tado können ihre smarten Thermostate, sowie die Smart AC Control in den Google Assistant integrieren und so ihre Heizung oder Klimaanlage regeln. Über den Befehl “Ok Google“ lässt sich die Temperatur festlegen und beliebig steuern: “OK Google, setze die Temperatur im Wohnzimmer auf 22 Grad“, oder “Ok Google, erhöhe die Temperatur im Schlafzimmer um drei Grad.“

Für Musikfans gibt es eine Multiroom-Funktion: Google Home, Google Chromecast Audio und weitere Geräte lassen sich gruppieren, sodass ein Song synchron in der ganzen Wohnung abgespielt werden kann.

Video-Bild: google-home-hands-free-help-from-the-google-assistant-14934.mp4 (10)

Google Home in Deutschland kaufen: Preis & Verfügbarkeit

In Deutschland ist Google Home seit dem 8. August 2017 für 149 Euro (UVP) erhältlich: Bei MediaMarkt, Saturn, mobilcom-debitel, Conrad, Cyberport, Tink, EP, Medimax, Otto und im Google Store. Zum Start stehen drei Farbvarianten für das Gehäuse zur Auswahl.

Weitere Themen

Test

Alle Artikel zu Google Home

* gesponsorter Link