Steckdosen in Irland: Diese Adapter braucht ihr

Marco Kratzenberg

Vor der Reise sollte man sich auf die Steckdosen in Irland vorbereiten. Wie auch in England, werden in Irland die „Commonwealth-Stecker“ verwendet. Die üblichen EU-Stecker passen also nicht. Wir stellen euch günstige Adapter für irische und englische Steckdosen vor.

Zwar ist Irland nicht mehr Teil des Commonwealth, aber die Steckdosen Irlands sind englische Steckdosen. Dementsprechend hat dort jeder Stecker drei Steckkontakte, die flach und rechteckig sind, nicht rund, wie bei uns. Aus diesem Grund könnt ihr kein elektrisches Gerät aus der EU an eine irische Steckdose anschließen, ohne Adapter zu nutzen. Oder zumindest solltet ihr es nicht tun – denn mit einem Trick geht‘s trotzdem.

Nicht nur irische Steckdosen benötigen Adapter – vielleicht braucht ihr demnächst auch neue USB-Kabel:

61.035
USB Typ C: Stecker und Standards einfach erklärt

Irlands Steckdosen und die passenden Adapter

In Irland haben viele Steckdosen einen Schalter. Sie bestehen aus einer Platte an der Wand, die drei rechteckige Öffnungen aufweist. Die obere Öffnung ist vertikal angeordnet und für den Erdungskontakt vorgesehen. Darunter befinden sich zwei horizontale Schlitze für die Stromleiter. In der oberen Öffnung befindet sich ein Sicherungshebel, der die beiden anderen Öffnungen verschließt. Erst wenn er durch einen Erdungsstecker niedergedrückt wird, können auch die beiden anderen Pole eingeschoben werden. Aus diesem Grund verfügt jeder irische Stecker über drei Steckkontakte.

Auch wenn man mit etwas gefährlicher Fummelei einen deutschen Stecker in eine irische Steckdose kriegt, solltet man lieber auf einen Adapter zurückgreifen. Wie auch handelsübliche Stecker sind solche Adapter keine besonders komplizierten Gebilde, weshalb sie günstig zu kriegen sind.

Bei Amazon bekommt ihr . Ihr könnt sie in Irland und England benutzen. Wie oben zu sehen, verfügen sie auch über eine Erdung und können mit jedem Gerät genutzt werden. Natürlich ist ein einzelner Reiseadapter noch günstiger, doch wer kommt schon mit einer Steckdose aus?

Falls ihr auf Nummer sicher gehen wollt und viel in der Welt umherreist, lohnt sich vielleicht auch die Anschaffung eines Universaladapters. Solche Geräte funktionieren in unglaublich vielen Ländern – die richtige Spannung vorausgesetzt. Damit es nicht zu teuer wird, könnt ihr so einen Adapter in Kombination mit einer Steckdosenleiste einsetzen. Für knapp 16 Euro bekommt ihr bei Amazon einen , der auch noch USB-Ladebuchsen hat.

10 verbotene Technologien: Urlaubsreisende aufgepasst

Steckdosen in Irland austricksen

In Irland sind Steckdosen so gesichert, dass man oben einen Kontakt einschieben muss, bevor sich die beiden anderen einführen lassen. Außerdem müssen die Stecker eine besondere Form haben. Trotzdem könnt ihr deutsche Stecker in irischen Steckdosen nutzen.

Allerdings möchten wir betonen, dass das lebensgefährlich sein kann und nur mit den flachen Eurosteckern genutzt werden sollte, die bei uns ja auch nicht geerdet werden.

Falls möglich, schaltet die Steckdose zuerst aus. Dann benötigt ihr einen Plastikkugelschreiber. Der wird in die obere Öffnung eingeführt, um damit die Sicherung herunterzudrücken. Anschließend drückt ihr den Stecker in die unteren Öffnungen. Da diese verhältnismäßig breit sind und etwa den gleichen Abstand wie deutsche Stecker haben, geht das. Wenn der Stecker fest sitzt, könnt ihr den Strom wieder anschalten.

Trotzdem solltet ihr am nächsten Tag versuchen, in einem Kaufhaus oder bei einem Elektriker einen Adapter zu besorgen!

Umfrage wird geladen
Umfrage: Was haltet ihr von Online-Shopping?
Kauft ihr lieber im Netz ein oder geht ihr eher in den Laden?

Online-Shopping oder doch lieber ganz klassisch durch die Stadt bummeln, sich die Sachen anschauen und im Geschäft einkaufen? Was ist euer Favorit, wenn ihr euch neue Sachen holt? Teilt uns eure Meinung in unserer Umfrage zum Thema mit!

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE