Samsung Galaxy Tab S3 vorgestellt: Die Antwort auf das iPad Pro 9.7 - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:

Beschreibung

Schlank, leicht und leistungsstark – das Samsung Galaxy Tab S3 ist der Tablet-Oberklasse zuzuordnen. Das auf dem MWC 2017 vorgestellte Android-Tablet hat die selben Käufergruppen im Visier wie Apples iPad Pro (9,7 Zoll). Anders als der Vorgänger wird das Galaxy Tab S3 nur in einer Version mit 9,7-Zoll-Displaydiagonale angeboten, eine kleinere Variante fehlt bei dieser Produktgeneration. 

2.853
Samsung Tab S3 im MWC-Hands-On

Samsung Galaxy Tab S3: Jetzt mit USB 3.1 (Type-C) und Stylus

Eine kleine, aber entscheidende Neuerung ist der moderne USB-Anschluss: Samsung setzt diesmal auf den schnellen USB 3.1-Port im Type-C-Format – das Galaxy Tab S2 musste noch mit USB 2.0 auskommen. Das bedeutet: Das Galaxy Tab S3 bietet eine signifikant schnellere Datenübertragung und einen Stecker, der beidseitig einstöpselbar ist.

Samsung setzt auf die hauseigene Super-AMOLED-Technologie und eine QXGA-Auflösung mit 2.048 x 1.536 Pixeln – diese entspricht dem direkten Vorgänger Galaxy Tab S2 (9,7 Zoll) sowie Apples iPad Air 2. Wie seine Vorgänger verfügt auch das Galaxy Tab S3 somit über das Displayformat 4:3, welches beim Betrachten von Webseiten und Dokumenten vorteilhaft sein kann. Ein Nachteil dieses Formfaktors sind verhältnismäßig große schwarze Balken bei der Anzeige von Filmen im Breitbildformat.

Bei Gewicht und Abmessungen hat das Galaxy Tab S3 im Vergleich zur letzten Generation leicht zugelegt. Es misst 237,3 x 169,0 x 6,0 mm und wiegt 429 Gramm (WLAN-Variante), respektive 434 Gramm (LTE). Somit ist es 0,4 Millimeter dicker und auch ein wenig schwerer als der Vorgänger, der nur 389 Gramm auf die Waage brachte.

Samsung Galaxy Tab S3: Der Snapdragon 820 ersetzt den Exynos 5433

Wo beim Galaxy S2 noch ein Exynos 5433 Octa-Core aus Samsungs hauseigener System-on-a-Chip-Familie für die Rechenpower sorgte, kommt nun beim Galaxy Tab S3 der Snapdragon 820 Quad Core (2x 2,15 GHz + 2 x 1,6 GHz) vom kalifornischen Chipproduzenten Qualcomm zum Einsatz. Dieser war 2016 noch ein absolutes Topmodell, mittlerweile wurde der Nachfolger Snapdragon 835 vorgestellt. Trotzdem bewegt sich das Galaxy Tab S3 auch 2017 leistungsmäßig noch auf einem sehr hohen Niveau. Dem Hauptprozessor sind 4 GB Arbeitsspeicher und 32 GB Datenspeicher zur Seite gestellt. Letzterer lässt sich per microSD-Karte (maximal 256 GB) erweitern. Als Betriebssystem ist Android 7.0 Nougat installiert.

Bildergalerie Samsung Galaxy Tab S3: Hands-On-Fotos

Dank seines Stylus und dem optional erhältlichen Tastatur-Covers nimmt das Galaxy Tab S3 insbesondere das iPad Pro 9.7 ins Visier und positioniert sich damit ebenfalls als Tablet, womit der Nutzer bei Bedarf auch produktive Arbeit erledigen kann.

Samsung Galaxy Tab S3 Spezifikationen: Technische Daten im Überblick

Bildschirm 9,7 Zoll Super AMOLED mit 4:3 Bildverhältnis
2.048 x 1.536 Pixel (264 ppi)
Prozessor Qualcomm Snapdragon 820 Quad Core 2 × 2,15 GHz + 2 × 1,6 GHz
Arbeitsspeicher 4 GB
Datenspeicher  32 GB (erweiterbar)
Kameras Hinten: 13 MP (Autofokus), vorne: 5,0 MP
Akku 6.000 mAh, Fast Charging
Abmessungen  198,6 x 134,8 x 5,6 Millimeter
Gewicht 429 Gramm (WLAN), 434 Gramm (LTE)
Anschluss USB 3.1(Type-C)
Software Android 7.0
265
Samsung Galaxy Tab S3: Android-Tablet mit Stylus und Tastatur

Samsung Galaxy Tab S3: Preise und Verfügbarkeit

Das Samsung Galaxy Tab S3 ist ab Ende März 2017 in Deutschland erhältlich. Die Preise starten bei rund 679 Euro für WiFi-Version.

Hat dir "Samsung Galaxy Tab S3 vorgestellt: Die Antwort auf das iPad Pro 9.7 " von Stefan Bubeck gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

zum Hersteller

Beschreibung von

Weitere Themen: MWC 2017: Der Mobile World Congress in Barcelona, Samsung Electronics

Alle Artikel zu Samsung Galaxy Tab S3
  1. Screenshot mit dem Samsung Tablet machen

    Martin Maciej
    Screenshot mit dem Samsung Tablet machen

    Wie auch bei jedem Smartphone gibt es bei den Tablets der Samsung-Galaxy-Tab-Reihe die Möglichkeit, Screenshots zu erstellen, um ein Foto vom aktuellen Bildschirminhalt zu speichern. Je nach Modell unterscheidet sich die Methode, einen Screenshot zu erstellen...

  2. „IMS Service angehalten“ – Was kann man dagegen tun?

    Thomas Kolkmann
    „IMS Service angehalten“ – Was kann man dagegen tun?

    Wenn bei eurem Samsung-Smartphone die Meldung „IMS Service angehalten“ auftaucht, gibt es verschiedene Lösungsansätze, um das Problem zu beheben. Wir haben in diesem Ratgeber die verschiedenen Lösungswege zusammengefasst.

  3. MWC 2017: Der Mobile World Congress in Barcelona

    Peter Hryciuk
    MWC 2017: Der Mobile World Congress in Barcelona

    Vom 27. Februar bis zum 2. März findet der Mobile World Congress (MWC) 2017 in Barcelona statt, auf dem Hersteller aus der ganzen Welt ihre neuesten Produkte aus den Bereichen Bereich Smartphones, Tablets und Mobile Technology vorstellen. Die ersten Pressekonferenzen...