Aldi WLAN-Multiroom-Lautsprecher „Terris“ mit Chromecast: Lohnt sich der Kauf?

Stefan Bubeck
1

Bei Aldi Süd ist ab heute, dem 7. Dezember 2017, ein WLAN-Speaker von Terris für 99,99 Euro erhältlich. Die Besonderheit ist ein integriertes Google Chromecast.

Bei einem Preis von unter 100 Euro kann man bei einem Multiroomlautsprecher durchaus von einem „Schnäppchen“ sprechen. Die Einsteigermodelle bekannter Markenhersteller wie Bose oder Sonos kosten rund doppelt soviel. Da stellt sich die Frage, wo der unter der Marke Terris vertriebene Speaker von Aldi Süd punkten kann und wo man Abstriche machen muss. Werfen wir einen Blick auf die technischen Daten:

Terris „CCL 274“ Wifi Multiroom-Lautsprecher: Technische Daten

  • Leistungsaufnahme maximal ca. 27 Watt, im Standby <0,5 Watt
  • Bluetooth 4.2+EDR (A2DP, AVRCP, HFP, HSP)
  • Audioausgangsleistung: 2x 18 W (RMS)
  • Audio-Eingang: 1x 3,5 mm Klinkenbuchse
  • Abmessungen ca. 300 x 94 x 160 mm
  • Gewicht ca. 2,0 kg

Hinter der Marke Terris steht das Unternehmen Globaltronics GmbH & Co. KG aus Hamburg. Der Kundendienst ist unter der Telefonnummer 0800 – 5000 136 zu erreichen.

Die Bedienungsanleitung gibt’s hier als Download:

Technikgeschenke Top 8 – Das schenken die Deutschen 2017 zu Weihnachten

 

Unsere Einschätzung

Ohne ausführlichen Klangtest ist eine Einordnung schwierig, trotzdem lassen einige Aussagen treffen: Die Leistung von zweimal 18 Watt (RMS) klingt nicht nach viel, dürfte aber für die Beschallung eines kleinen Raums (z.B. Küche, Gästezimmer) durchaus ausreichen. Ein Konzerterlebnis wie auf einer ausgewachsenen Stereoanlage ist selbstverständlich nicht zu erwarten. Popmusik und Radionachrichten sollten kein Problem sein.

Lobenswert ist der niedrige Stromverbrauch im Standby von unter 0,5 Watt laut Herstellerangabe. Ein Akku ist offenbar nicht verbaut, der WLAN-Lautsprecher ist also auf eine Steckdose angewiesen.

Auch die Klinkenbuchse ist ein praktisches Feature für den schnellen Anschluss von Mp3-Playern – sie ist selbst in der Premiumliga nicht überall zu finden und fehlt etwa beim Sonos Play:1.

Die wichtigste Besonderheit ist der integrierte Google Chromecast („Chromecast built-in“). So lässt sich per Google Home App auf dem Smartphone, Tablet oder Laptop die Verbindung herstellen, das System steuern und später optional weitere kompatible Lautsprecher für ein Multiroom-Setup hinzufügen.

Google Home
Entwickler: Google LLC
Preis: Free

Aldi-Süd-Multiroom-Lautsprecher Terris CCL 274: Das sind die Alternativen

Bei Aldi Nord ist aktuell der Medion X61002 zu haben. Er punktet mit einem integrierten Akku und bis zu 8 Stunden Laufzeit ohne Steckdose:

4.498
MEDION LIFE X61002 WLAN-Multiroom-Lautsprecher (Herstellervideo)

Harte Konkurrenz kommt von den großen Konzernen: Die Smarthome-Lautsprecher Google Home und Amazon Echo sind voll auf Sprachsteuerung per Alexa respektive Google Assistant ausgelegt und preislich attraktiv.

Wer auf gute Klangqualität wert legt, kann zur Oberklasse greifen. Sonos (), Bose (), Yamaha (), Denon () und andere bieten auf Klang optimierte Multiroomsysteme, die aber auch preislich eine Liga höher spielen als das Angebot von Aldi Süd.

Fazit: Drei Jahre Garantie, eingebautes Chromecast und sogar eine Klinkenbuchse – Aldis Multiroom-Speaker ist durchaus einen Blick wert. Man sollte aber unbedingt die Wettbewerber aus dem Smarthome-Bereich (digitale Assistenten) und das HiFi-Segment (Klangqualität) bei der Kaufentscheidung berücksichtigen.

Weitere Themen: Chromecast, Chromecast, Medion LifeTab, ALDI

Neue Artikel von GIGA TECH