Das Digitalisieren alter Papierfotos ist ein zeitaufwendiges Unterfangen. Selbst mit einem schnellen und hochaufllösenden Scanner ist man je nach Fotosammlung mehrere Stunden vielleicht sogar Tage beschäftigt. Mit der richtigen App lassen sich mittlerweile aber auch schnell am Handy Bilder abfotografieren, die fasst wie eingescannt aussehen. Hier auf GIGA erfahrt ihr, wie ihr mit eurem Smartphone und der Fotoscanner-App eure alten Schätze präservieren könnt.

 

Google Fotos

Facts 

Die App Fotoscanner von Google Fotos ist für Android und iOS verfügbar und erleichtert das schnelle „Einscannen“ von Bildern. Die meisten Smartphone-Kameras sind so hochauflösend, dass die Digitalisierung alter Papierfotos in sehr guter Qualität möglich wäre – doch die Bilder einfach abzufotografieren ist nicht ratsam.

Wer schon mal versucht hat, freihändig ein Foto mit dem Handy aufzunehmen, wird sicher eines der folgenden Probleme erlebt haben: Die Bilder verwackeln schnell, können bei falscher Belichtung reflektieren oder einen Schattenwurf aufweisen. Im Normalfall müssten diese also nachher noch bearbeitet oder zumindest zugeschnitten werden, was weiteren Zeitaufwand bedeutet.

Mit dem Verfahren der Fotoscanner-App von Google werden einige dieser Probleme verhindert. Und gegenüber dem Einscannen jedes einzelnen Fotos ist die App flotter und bequemer, um die alten Bilder zu archivieren.

Fotoscanner von Google: Vorstellungsvideo

So digitalisiert ihr eure Fotos mit dem Smartphone

Die Fotoscanner-App ist denkbar einfach zu verwenden. Im Grunde legt ihr einfach nur das Bild vor euch und macht insgesamt fünf Bilder. Auf Belichtung, Winkel und weitere Faktoren braucht ihr nicht zwingend zu achten:

  1. Legt das Foto gerade vor euch auf eine eben Fläche.
  2. Öffnet die Fotoscanner-App von Google Fotos.
  3. Positioniert das gewünschte Bild in dem von der App vorgegebenen Rahmen und betätigt den Auslöser.
    Fotos digitalisieren Fotoscanner Foto in Rahmen
  4. Bewegt die Handy-Kamera daraufhin zu den vier Randpunkten, wie es die Pfeile anzeigen. Versucht dabei das Smartphone möglichst auf der gleichen Höhe zu halten und nicht zu kippen.
    Fotos digitalisieren Fotoscanner Randpunkte
  5. Wenn ihr alle vier Punkte erfolgreich anvisiert habt, errechnet die App daraus das fertige Bild und schneidet dieses automatisch auf das richtige Format zu.

Die besten Ergebnisse?

Die Digitalisierung per Fotoscanner-App erspart euch viel Zeit, bringt aber auch – je nach Lichtverhältnis und anderen Faktoren – nicht zwingend das beste Ergebnis. So könnt ihr mit der Fotoscanner-App relativ einfach und vor allem zeitsparend die alten Papierfotos digitalisieren, mit einem Scanner bekommt man in den meisten Fällen aber noch bessere Ergebnisse. Dafür kann der Zeitaufwand (je nach Scanner) weit höher liegen. Gegenüber dem einfachen abfotografieren liegt die Fotoscanner-App aber klar im Vorteil: Kein Verwackeln, keine starken Reflektionen, kein ungewollter Schattenwurf.

Abfotografiert mit Blitz
Abfotografiert mit Blitz. Probleme: Reflektionen, Perspektive, Belichtung
Abfotografiert ohne Blitz verwackelt
Abfotografiert ohne Blitz. Probleme: Perspektive, Verwackelt
Fotoscanner Ergebnis
Ergebnis der Fotoscanner-App

Wenn ihr aber dennoch lieber auf die beste Qualität setzen wollt, solltet ihr eure Fotos einscannen. Was ihr dabei beachten müsst, haben wir in folgendem Artikel für euch zusammengefasst: Fotos einscannen – so wird's richtig gemacht. Wenn ihr noch Negative besitzt, könnt ihr auch diese zu digitalen Fotos umwandeln, wie ihr das macht, erfahrt ihr in diesem Artikel: Negative digitalisieren – der beste Weg die analogen Schätze in Dateien umzuwandeln.

Snapchat-Profis aufgepasst: Welcher Spielheld verbirgt sich hinter diesen Filtern?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).