Google Play Store aktualisieren: Updates schnell und einfach durchführen

Thomas Kolkmann 5

Der Play Store von Google erhält regelmäßig Updates, jedoch muss man meist lange warten, bis sich Googles Appstore selbsttätig aktualisiert. Mit wenigen Kniffen beschleunigt man diesen Vorgang: Neben der Möglichkeit, die Aktualisierung manuell herunterzuladen sowie auszuführen, kann zudem geprüft werden, ob bereits ein Update für das Gerät verfügbar ist.

So aktualisiert ihr den Play Store.

Wie fast alle Updates für das Android-System werden auch die Aktualisierungen für den Play Store von Google schrittweise verteilt. So bekommt zunächst erst eine kleinere Nutzerzahl die Appstore-Anwendung. Treten hier keine Probleme auf, verteilt Google das Update der Play Store-App einige Tage und Wochen später an einen größeren Benutzerkreis. Besonderheit: Der Play Store wird „silent“, also im Hintergrund und ohne Wissen des Nutzers aktualisiert – das ist sonst nur bei den Google Play-Diensten der Fall.

Smartphone-Bestseller bei Amazon *

Play Store über Einstellungen aktualisieren

Google_Play_store_logo_1080
Möchtet ihr diesen Vorgang beschleunigen und schneller an die aktuellste Play Store-Version kommen, könnt ihr zunächst versuchen, den Update-Vorgang händisch anzustoßen. Folgt dazu der bebilderten Anleitung, erfahrene Android-Nutzer können aber auch direkt zur Text-Anleitung herunterscrollen:

Bilderstrecke starten
3 Bilder
Play Store Update in Einstellungen anstoßen (bebilderte Anleitung).

Text-Anleitung:

  1. Öffnet den Play Store auf eurem Smartphone oder Tablet.
  2. Tippt auf das Menü-Symbol (≡) oben links bzw. wischt vom linken Bildschirmrand nach rechts, um zu den Optionen zu gelangen.
  3. Wischt nun im Options-Menü bis zum Punkt Einstellungen herunter und tippt darauf.
  4. Wischt in den Einstellungs-Menü erneut bis zum Unterpunkt Info herunter und tippt auf Play Store-Version.
  5. Wenn Android sich mit der Meldung „Der Google Play Store ist auf dem neusten Stand“ zurückmeldet, ist kein Update erhältlich/nötig.

Play Store-Update mit APK durchführen

Wenn das Update nicht angestoßen wird, oder ihr den Play Store sowieso per Sideload auf einem Gerät installiert habt, welches normalerweise den Googles App-Store nicht vorinstalliert hat (bspw. Amazon Fire-Geräte, verschiedene Android TV-Sticks oder Android-Smartphones mit Custom Firmware), könnt ihr auch einfach manuell die neuste Version installieren. Hierfür könnt ihr einfach die neuste Play Store-Version bei uns oder einer vertrauenswürdigen Webseite wie APKMirror herunterladen.

Geht dazu einfach mit dem jeweiligen Android-Gerät auf die Seite und ladet euch die neuste APK des Play Stores herunter. Wenn ihr nicht wisst, wie ihr eine APK installieren könnt, sehr euch das folgende Video an oder lest alternativ unseren detailierten Artikel dazu: APK installieren – Dateien ohne Google Play Store auf Android.

Android: So funktioniert die APK-Installation.

Navigiert abschließend in euren Download-Ordner und tippt die Play Store-APK an und wählt die Schaltfläche Installieren aus. Gegenbenenfalls müsst ihr noch die Ersetzung der aktuellen Version akzeptieren. Die Installation und somit das Update der App sollte nach wenigen Sekunden abgeschlossen sein.

Wenn euer Android-Gerät den Play Store nicht direkt vorinstalliert hat und er nach der manuellen Installation nicht startet, ist es vielleicht notwendig noch weitere Google Play-Dienste zu installieren. Eine Möglichkeit bieten hier die GApps-Pakete, welche die Google Apps in unterschiedlichen Zusammenstellungen und Umfang zur Installation bereitstellen.

Wie zahlt ihr für Apps im Play Store?

Googles Play Store bietet mittlerweile eine breite Palette an Zahlungsmöglichkeiten. Uns interessiert, welche eure präferierte Lösung für Apps darstellt?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Versprochen gebrochen: LG trödelt weiter bei Android-Updates

    Versprochen gebrochen: LG trödelt weiter bei Android-Updates

    Besitzer von LG-Smartphones müssen weiter auf Android-Updates warten. In dem vor einem Jahr gestarteten „Software Upgrade Center“ des Konzerns herrscht gähnende Leere – dabei wollte LG gerade mit aktueller Software Marktanteile zurückgewinnen. Selbst viele aktuelle Smartphones laufen noch mit Android 8.1 Oreo.
    Simon Stich
  • Trotz US-Warnung: Huawei und Großbritannien machen gemeinsame Sache

    Trotz US-Warnung: Huawei und Großbritannien machen gemeinsame Sache

    Erfolg für Huawei: In Großbritannien darf der chinesische Hersteller am 5G-Netzaufbau teilnehmen. Das gab Premierministerin May jetzt bekannt und widersetze sich damit Sicherheitsbedenken ihrer eigenen Geheimdienste und der USA. Eine Einschränkung gibt es für Huawei aber. 
    Kaan Gürayer
* Werbung