Snapchat: Weltlinsen hinzufügen und nutzen – so geht's

Selim Baykara

Ein besonderes Feature von Snapchat sind die sogenannten Weltlinsen. Dabei handelt es sich um spezielle Filter, die ihr über die Umgebung legt und damit Snaps und Videos mit witzigen Effekten verschönert. Wir zeigen euch in diesem Artikel, was die Weltlinsen in Snapchat bringen und wie man sie einfügt und benutzt.

Video: Snapchat Spectacles – die smarte Sonnenbrille von Snapchat

Spectacles: Die smarte Sonnenbrille von Snapchat.

Amazon-Angebote: Jeden Tag neue Deals - stark reduziert! *

Augmented Reality ist ein Thema, das auch an Snapchat nicht vorbeigeht. Stichwort: Die smarte Sonnenbrille Snapchat Spectacles. Mit der App kann man aber schon lange Bilder, Snaps, Videos und andere Momentaufnahmen vorher verschönern und anpassen. Möglich machen es die vielen Effekte und Filter. Eine weitere Option für Snapchat-Fans sind die etwas merkwürdig betitelten „Weltlinsen“. Dabei handelt es sich um Echtzeit-Filter – allerdings nicht für euer Gesicht, sondern für die komplette auf dem Foto abgebildete Umgebung.

Bilderstrecke starten
52 Bilder
51 Snapchat-Fails von Leuten, deren Tag echt beschissen war.

Snapchat: Weltlinsen aktivieren

Um die Snapchat-Weltlinsen zu nutzen, solltet ihr sicherstellen, dass ihr das neueste Snapchat-Update auf dem Smartphone habt. Anschließend öffnet ihr die App und führt die folgenden Schritte aus, um die Filter zu aktivieren:

  1. Tippt auf dem Kamera-Bildschirm auf das Geister-Symbol.
  2. Öffnet oben rechts mit dem Zahnrad die Einstellungen und wählt dort Verwalten.
  3. Jetzt navigiert ihr in das Menü Präferenzen verwalten.
  4. Tippt hier auf den Button zum Aktivieren der Filter, falls noch nicht geschehen.

So verschönert ihr eure Snaps mit den Snapchat-Weltlinsen

Nach der Aktivierung könnt ihr die Weltlinsen nutzen und eure Snaps verschönern. Dazu geht ihr in den Kameramodus der App, aktiviert die Rückkamera und tippt dort für einige Sekunden auf einen beliebigen Punkt auf dem Display. Damit öffnen sich die Filter und ihr findet die Weltlinsen in dem Menü. Bevor ihr loslegt und eurer Kreativität freien Lauf lasst, solltet ihr aber noch die folgenden Tipps beachten:

  • Habt ihr das Filter-Menü geöffnet, könnt ihr auch zur Vorderseite der Kamera wechseln und die Weltlinsen dort verwenden.
  • Um durch die verschiedenen Weltlinsen zu scrollen, wischt ihr einfach von links nach rechts durch das Menü.
  • Manche der Effekte sind nicht sofort sichtbar – befolgt in diesem Fall den Hinweis „Schaut euch um“, damit ihr den Effekt seht.
  • Die Effekte ändern sich teilweise, je nachdem ob ihr die Vorder- oder die Rückkamera eures Smartphones verwendet.
  • Einige der neuen Weltlinsen bieten euch zudem einen Soundeffekt, der beim Öffnen des Bildes abgespielt wird.
  • Wählt eine Weltlinse aus, indem ihr sie antippt und lasst euch vom Ergebnis überraschen.

Unter anderem bekommt ihr mit dem Update diese neuen Weltlinsen:

  • Schneeflocken
  • Regenbogenwolke
  • Taschenlampe
  • Herzen
  • Schmetterlinge
  • Glitzer

Eigene Snapchat-Linsen hinzufügen

Inzwischen könnt ihr auch eigene Snapchat-Linsen erstellen. Das funktioniert entweder auf der Webseite von Snapchat oder direkt in der App. Geht dort in die „Einstellungen“ und wählt die Option „Filter und Linsen“ aus. Jetzt könnt ihr euch eines von 150 Templates aussuchen, das ihr mit einem selbst erstellten Text versehen könnt.

Danach gebt ihr die Zeitspanne an und legt den Radius fest, in dem der Filter aktiv sein soll. Dieser Ort kann zwischen 1800 und 450 000 Quadratmetern groß sein. Je nach Dauer und Fläche kosten die Filter ab 5,99 britische Pfund. Die Linsen sollen laut Snapchat nach wenigen Stunden verfügbar sein.

Bisher konnte man bei Snapchat nur Geofilter selber bauen – das war aber relativ aufwändig.

Snapchat Weltlinsen

Mit Snapchat könnt ihr natürlich noch viel mehr machen. Lest bei uns auch, was sich hinter der Snapchat-Sanduhr verbirgt. Außerdem zeigen wir euch, wie ihr mit Face Swap Gesichter tauschen könnt.

Snapchat-Profis aufgepasst: Welcher Spielheld verbirgt sich hinter diesen Filtern?

Die Filter von Snapchat sind ja mittlerweile zu einem tollen Zeitvertreib geworden – selbst Leute die Snapchat nicht regelmäßig nutzen, haben Spaß daran, sich ab und zu ein Paar Hundeohren o. ä. verpassen zu lassen. Mittelweile werden die Filter auch an Stars aus Filmen und Serien ausprobiert und selbst unsere Videospiel-Helden bleiben davon nicht verschont. Doch erkennst du eine Lieblings-Charaktere trotz Snapchat-Filter wieder? Finde aus heraus!

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

* gesponsorter Link