Snapchat: Mit dem Geistmodus unsichtbar auf der Snap Map

Martin Maciej

Die Macher von Snapchat rüsten die beliebte Social-Media-App immer wieder mit neuen Features aus. Vor einiger Zeit wurde die Snap-Map eingeführt, über die man den aktuellen Standort mit anderen Snapchat-Freunden teilen kann. Wer sich vorübergehend auf der Snap-Map unsichtbar schalten will, kann dies jetzt über den neuen Geistmodus tun.

Natürlich kann man die Snap-Map-Funktion auch ganz deaktivieren. Der „Ghost“-Modus erlaubt es jedoch, die Standortweitergabe für einen bestimmten Zeitraum auszuschalten.

9 witzige Sprüche für den nächsten Snap:

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Snapchat Sprüche: 9 kurze Meldungen für jeden Anlass.

Snapchat Ghostmode: Standort verbergen - so gehts

Das Geist-Modus wird derzeit für Android und iOS ausgerollt. So funktioniert der Ghost-Mode:

  1. Drückt im Kamera-Modus auf die Schaltfläche links oben, um eure Konto-Übersicht zu öffnen.
  2. Auf der Übersicht wählt ihr rechts oben das Zahnrad für die Einstellungen.
  3. Steuert zum Abschnitt „Wer kann…“.
  4. Sucht hier nach dem Eintrag „Meinen Standort anzeigen…“.
  5. Setzt hier den Haken bei „Geistmodus“, um zu verhindern, dass Freunde den Standort sehen können.

snapchat-geistmodus

In diesem Menü könnt ihr zudem einschränken, wer euren Standort in Snapchat verfolgen kann.

snapchat-ghost-mode

Geistmodus versteckt Standort in Snapchat

Natürlich muss zunächst die Snap-Map eingerichtet worden sein. Um zu überprüfen, ob ihr bereits euren Standort mit anderen teilt, zieht zwei Finger auf der Kamera-Ansicht zusammen. Wählt nun aus, wer euren Live-Standort in Snapchat betrachten kann.

Mit diesen coolen Tricks holt man alles aus Snapchat raus (Video):

Fünf Snapchat-Tricks.

Über die Snap-Map könnt ihr rechts oben die Einstellungen für das Feature auswählen. Setzt hier den Haken bei „Geistmodus“, um einzurichten, wie lange der Standort verborgen bleibt. Zur Auswahl stehen die Zeiträume „3 Stunden“ und „24 Stunden“, alternativ könnt ihr den Geistmodus dauerhaft aktivieren und die Snap-Map hier komplett ausschalten. Wollt ihr später euren Standort wieder mit anderen Snapchattern teilen, entfernt den Haken auf dem beschriebenen Weg.

Snapchat-Profis aufgepasst: Welcher Spielheld verbirgt sich hinter diesen Filtern?

Die Filter von Snapchat sind ja mittlerweile zu einem tollen Zeitvertreib geworden – selbst Leute die Snapchat nicht regelmäßig nutzen, haben Spaß daran, sich ab und zu ein Paar Hundeohren o. ä. verpassen zu lassen. Mittelweile werden die Filter auch an Stars aus Filmen und Serien ausprobiert und selbst unsere Videospiel-Helden bleiben davon nicht verschont. Doch erkennst du eine Lieblings-Charaktere trotz Snapchat-Filter wieder? Finde aus heraus!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • G-Sync Compatible: Diese Freesync-Monitore funktionieren problemlos mit Nvidia-Grafikkarten

    G-Sync Compatible: Diese Freesync-Monitore funktionieren problemlos mit Nvidia-Grafikkarten

    Nvidias G-Sync-Compatible-Abzeichen erhalten nur die Freesync-Monitore, welche die zahlreichen Qualitätskontrollen von Nvidia erfolgreich und problemlos durchlaufen haben. Hier findet ihr alle aktuellen G-Sync-Compatible-Monitore, ihre technischen Daten und den aktuellen Kaufpreis in der Übersicht. Seit dem letzten Update haben sich sechs neue Monitore von HP, LG, Dell und Samsung Nvidias Zertifikat sichern können...
    Robert Kohlick 3
  • Top 10 Gaming-Laptops: Die aktuell beliebtesten Spiele-Notebooks in Deutschland

    Top 10 Gaming-Laptops: Die aktuell beliebtesten Spiele-Notebooks in Deutschland

    Während Gaming-Laptops vor einigen Jahren noch meilenweit hinter der Performance von High-End-Desktop-PCs lagen, haben die mobilen Rechner inzwischen einiges an Boden gutgemacht. Und der Markt wächst: Lenovo, Razer, Acer, MSI, Dell – immer mehr Hersteller bieten inzwischen eigene Modelle zum Verkauf an. Das sind die aktuell 10 beliebtesten Gaming-Laptops in Deutschland. 
    Robert Kohlick 1
* Werbung