Tinder-Momente: Was bedeuten sie und wie kann man sie sehen?

Martin Maciej

Die Dating-App „Tinder“ machte einen auf Snapchat und bietet mit den „Tinder Moments“ die Möglichkeit, eigene Momente zu teilen sowie Geschichten anderer Nutzer zu liken. Nachfolgend erfahrt ihr, was die Tinder-Moments bedeuten, wie sie funktionieren und wie man die Momente verbergen kann.

Die Moments gibt es seit Mitte 2014 in Tinder. Einer der Macher der App, Sean Rad, erwähnt, dass die Moments die Möglichkeit bieten, andere Nutzer besser kennenzulernen oder sogar eine zweite Chance nach einer Ablehnung zu erhalten.

Tinder Plus Trailer.

Tinder-Momente: Teilen, liken und sehen

Genauso wie bei Snapchat können innerhalb der Moments eigene Geschichten in Bildform dargestellt werden. Die Bilder können mit eigenen Effekten und Schriftzügen versehen werden und sind ebenso nur zeitlich begrenzt verfügbar.

  • Die Tinder-Moments sind nur für Matches sichtbar.
  • Die Tinder-Moments können von Kontakten 24 Stunden lang eingesehen werden. Nachträglich können die Bilder nicht mehr eingesehen werden
  • Genauso wie die normalen Profile können die Stories mit einem Wisch nach rechts geliked, mit einem Swipe nach links verworfen werden.
  • Dank der Chat-Funktion könnt ihr euch mit der entsprechenden Person direkt über das Bild unterhalten.
  • Habt ihr einen eigenen Moment bei Tinder erstellt, kann diese mit einem Klick auf den entsprechenden Button geteilt werden.
  • Über die Benachrichtigungen erfahrt ihr, ob euren Matches euer „Moments“-Bild gefällt.
  • Die Moments-Funktion steht bei Tinder kostenlos zur Verfügung.

tinder-momente-1

Wer keine Lust hat, die Geschichten anderer Tinder-Teilnehmer zu sehen bzw. eigene Stories zu erstellen, kann die Tinder Momente deaktivieren.

Tinder-Moments sehen: so geht‘s

So seht ihr euch die Tinder-Momente, die mit euch geteilt wurden, an:

  1. Wählt die Sprechblasen rechts oben aus, um zu den Aktivitäten zu gelangen.
  2. Hier findet ihr eine Übersicht eurer Matches.
  3. Über den Koffer mit dem Herz-Symbol könnt ihr die Aktivitäten aufrufen und dort die Momente anzeigen lassen.

Um einen Tinder-Moment zu erstellen, geht wie folgt vor:

  1. Ruft über den oben beschriebenen Weg „Meine Momente“ auf.
  2. Bestätigt die Abfrage, nach welcher die Tinder-App auf eure Kamera zugreifen dar.
  3. Habt ihr ein Fotos erstellt oder ausgewählt, könnt ihr zusätzliche Elemente, Effekte, Filter oder Schrift in das Bild einfügen.
  4. Über den Papierflieger kann der Moment geteilt werden. Das Bild ist nun 24 Stunden lang für alle Matches sichtbar.
  5. Über das rechte Symbol mit dem Pfeil nach unten kann der Moment auf das Smartphone heruntergeladen werden.
  6. Unter „Meine Momente“ können die eigenen Momente angesehen werden. Dort steht auch, wann das Bild verfällt.

tinder-momente-2

Mit den Tinder-Momenten geben die Macher der App eine zusätzliche Bedeutung in Richtung soziales Netzwerk. Wir zeigen euch auch, was man tun kann, wenn man keine Matches bei Tinder erhält.

Umfrage zu Dating-Apps

Dating-Apps boomen und sind auf immer mehr Smartphones zu finden. Was haltet ihr davon, euren Flirt oder die große Liebe per App zu suchen? Mit welcher App habt ihr die besten Erfahrungen gemacht? Teilt euer Wissen mit uns und unseren Lesern.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung