WhatsApp ohne Handy und Nummer nutzen: so geht’s

Martin Maciej 3

WhatsApp ist inzwischen auf vielen Smartphones unverzichtbar. Mit der App könnt ihr schnell und vor allem ohne Zusatzkosten über das mobile Internet Nachrichten, Bilder und Videos verschicken. Voraussetzung für die Nutzung von WhatsApp ist die Installation der App auf seinem Smartphone. Doch wie sieht es aus, wenn man WhatsApp ohne Handy nutzen möchte?

Video: Kein Smartphone zur Hand? So funktioniert WhatsApp Web

WhatsApp am PC nutzen – so funktioniert WhatsApp Web.

Die Nutzung von WhatsApp ohne Handy bietet sich z. B. an, wenn das eigene Gerät jüngst gestohlen wurde, man die App nicht auf sein geliebtes Smartphone lassen möchte oder das Handy einfach gerade nicht funktioniert. Hier erfahrt ihr, wie ihr auch ohne Android-Geräte oder iPhone Nachrichten schicken und empfangen könnt.

WhatsApp ohne Smartphone: das wird benötigt

Wollt ihr WhatsApp auf dem Smartphone nutzen, muss das Gerät mit eurem Account verbunden werden. Dies geschieht durch eine Registrierung per SMS. Seit Anfang 2015 bieten die Entwickler die Möglichkeit an, WhatsApp-Web direkt am PC zu nutzen. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass der Messenger bereits auf einem Smartphone installiert ist. Über WhatsApp Web wird der Messenger lediglich im Browser gespiegelt. Das Smartphone selbst muss sich gleichzeitig im selben WLAN befinden. Näheres zu dem Thema erfahrt ihr hier: WhatsApp am PC unter Windows nutzen.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
WhatsApp Web: Die 10 besten Tipps für WhatsApp im Browser

Wollt ihr den Messenger ganz ohne Mobilfunkgerät nutzen, könnt ihr auf den Blustacks App Player zugreifen. Hierbei handelt es sich um einen Android-Emulator, der euch alle Android-Apps unter Windows nutzen lässt. Auch hier wird allerdings eine SIM-Karte mit einer gültigen Handynummer benötigt, um das WhatsApp-Konto aktivieren zu können.

downloaden*

GIGA Software BlueStacks App Player Video.

WhatsApp ohne Handy-Nummer nutzen: so geht’s

Verwendet man über den PC die eigene Nummer des Smartphones, wird die Verbindung von WhatsApp und Smartphone getrennt. Auf dem Handy könnt ihr demnach bis zur erneuten Verifizierung keine neuen Nachrichten empfangen oder lesen. Alternativ könnt ihr bei der Verifizierung von WhatsApp ohne SIM-Karte eure Festnetznummer angeben. Die Landesvorwahl sollte im Format (+49) gefolgt von der Ortsvorwahl und der Festnetznummer angegeben werden.

Um auf diesem Weg WhatsApp ohne Handy nutzen zu können, geht wie folgt vor:

  1. Ladet euch zunächst den Bluestacks App Player herunter.
  2. Aktiviert den „App store access“ und die „App Notifications“.
  3. Über den Haus-Button könnt ihr mit Hilfe der Lupe nach WhatsApp suchen.
  4. Ladet die App aus dem Google Play Store auf den PC. Voraussetzung ist der Login mit einem Google-Konto.
  5. Über die Home-Seite erreicht ihr nun WhatsApp über „Alle Apps“.
  6. Folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm. Gebt, wenn gefordert, eure Handynummer ein. Beachtet die Eingabe des Landescodes im Format „+49“ für Deutschland bzw. +43 (Österreich) und +41 für Schweiz.
  7. WhatsApp versucht nun, eine SMS an die angegebene Nummer zu schicken. Der Vorgang wird abgebrochen, kurz darauf habt ihr die Möglichkeit, euch anrufen zu lassen.
  8. Per Computerstimme erhaltet ihr den 6-stelligen Zahlencode mitgeteilt, der für die Aktivierung von WhatsApp ohne Handy nötig ist.
  9. Nun ist WhatsApp mit dem PC verbunden und ihr könnt euer Profil vervollständigen sowie Nachrichten verschicken und empfangen.
  10. Beachtet, dass eure Kontakte im Standardfall aus dem Adressbuch vom Smartphone gezogen werden. Über die Einstellungen des Bluestacks App Players müsst ihr daher zunächst über die Option „Adressen verwalten“ eure Kontakte aus Google importieren lassen bzw. neu eintragen.

Nun läuft WhatsApp auch ohne Handy auf dem PC. In einigen Fällen kann es vorkommen, dass die Verifizierung per Telefon-Anruf nicht möglich ist. In diesem Fall sollte man den Weg über die zusätzliche SIM-Karte gehen und diese zum Erhalt des Aktivierungscodes vorübergehend in ein Smartphone legen. Für diesen Einsatz eignet sich z. B. .

Erfahrt bei uns auch, wie man WhatsApp auf dem Tablet verwenden kann.

Umbenennung von WhatsApp und Instagram: Genial oder bekloppt? Stimme hier ab

Der Mutterkonzern Facebook will zwei seiner beliebtesten Dienste umbenennen. Ein kluger Schachzug oder ein strategischer Fehler? Hier kannst du abstimmen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung