Unter den vielen Flirt-Apps gehört „Badoo“ zu den beliebtesten Vertretern. In der Community kann man sich auf die Suche nach Dates und „authentischen Begegnungen“ machen. Aber was kostet Badoo? Und was kann man alles kostenlos in der Dating-App machen?

 
Badoo
Facts 

Badoo an sich ist kostenlos. Das gilt sowohl für den Download der App als auch für die Anmeldung. Wie die meisten Dating-Dienste, bietet der Dienst aber einige Premium-Features, die gegen eine Zahlung freigeschaltet werden können. Damit kann man seiner Liebessuche auf die Sprünge helfen. In unserer Übersicht erfahrt ihr, was das bringt und was für Kosten für diese Kosten bei Badoo anfallen.

Das geht bei Badoo kostenlos

Die Grundfunktionen von Badoo können kostenlos genutzt werden. Ihr bekommt also verschiedene Profile angezeigt, die ihr mit einem „Herz“ ausstatten oder ignorieren könnt. Ein Chat lässt sich erst beginnen, wenn ihr einen „Volltreffer“ habt, also ein gegenseitiges „Match“ vorliegt. Dann könnt ihr auch kostenlos Nachrichten austauschen. Falls ihr keine Matches habt, könnt ihr mit einige mehr oder weniger hilfreiche Features kostenpflichtig freischalten. Den Gratis-Download findet ihr hier:

Für iOS:

Badoo: Chats, Dating & Freunde

Badoo: Chats, Dating & Freunde

Entwickler: Badoo Software Ltd

Für Android:

Badoo: Dating & Leute treffen

Badoo: Dating & Leute treffen

Entwickler: Badoo

Badoo: Kosten & Vorteile im Überblick

Leider sind nicht alle Features in Badoo kostenlos. Wie bei anderen Apps wie Tinder und Lovoo gibt es auch hier eine VIP-Mitgliedschaft, das sogenannte Badoo Premium. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Abo. Die kostenpflichtigen Optionen können entweder mit Punkten bezahlt oder als Abo gebucht werden. Die Punkte müssen vorher gekauft werden. Damit lässt sich der Premium-Account bei Badoo buchen. Die Kosten für „Badoo Premium“ hängen vom Zeitraum ab, für den ihr den Zugang bucht. Dabei gilt, je länge rihr euch von vornherein für die kostenpflichtige Mitgliedschaft entscheidet, umso günstiger wird der Zugang rechnerisch. Das sind die Kosten im Überblick:

Zeitraum Preis Rechnerischer Preis pro Monat
1 Tag 1,99 €
1 Woche 6,99 €
1 Monat 18,99 € 18,99 €
3 Monate 42,99 € 14,33 €
6 Monate 64,99 € 10,83 €
Lebenslang 109,99 €

Als Zahlungsmethoden stehen bei Badoo PayPal, Kredtikarte, Sofort-Übeweisung und Giropay zur Auswahl. Neben dem Premium-Abo könnt ihr euer Badoo-Konto mit Punkten aufladen:

  • „Ein Haufen“: 1.250 Punkte für 26,99 €
  • „Ein Berg“: 2,750 Punkte für 44,99 €
Die 5 besten Dating-Apps Abonniere uns
auf YouTube

Badoo: Was bringt das Abo und was kosten die Punkte?

Was bekommt man im Abo und für die Punkte? Ihr schaltet mit „Badoo Premium“ folgende Vorteile frei:

  • Ihr erkennt auch ohne Match, wer euch gelikt hat.
  • Ihr erkennt, wer euch als „Favorit“ markiert hat.
  • Ihr könnt mit beliebten Nutzer sofort chatten.
  • Eure Nachrichten werden in der Chat-Übersicht anderer weiter oben angezeigt.
  • Ihr könnt neue Mitglieder sofort anschreiben.
  • Ihr könnt „unsichtbar“ andere Profile ansehen.
  • Weggewischte Profile können zurückgeholt werden.

Achtung: Das Abo verlängert sich automatisch, wenn es nicht gekündigt wird. Unabhängig davon könnt ihr natürlich auch euer Profil auf Badoo löschen – weil ihr endlich den Traumpartner gefunden oder die Preise satt habt.

Mit den Punkten bekommt ihr ebenfalls einige Vorteile:

  • Lasst euch ganz oben in Suchergebnislisten anzeigen.
  • Die „Fokus“-Funktion zeigt euer Profil häufiger im „Match“-Modus an.

Der Gratis-Download von Badoo lässt euch kostenlos in das Single-Portal reinschnuppern. Wer zu wenige Matches bekommt, sollte für sich selbst überlegen, ob sich das Premium-Abo wirklich lohnt.

Snapchat-Profis aufgepasst: Welcher Spielheld verbirgt sich hinter diesen Filtern?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).