Die Zeiten, in denen ihr mechanische Metronome mit euch rumschleppen musstet, sind vorbei. Metronom-Apps sind nicht nur genauer, ihr habt auch viel mehr Einstellungsoptionen. GIGA hat euch die beste Auswahl solcher Apps für Android und iOS herausgesucht und stellt sie euch hier vor.

Mit den richtigen Programmen könnt ihr eure Musik auch am PC professionell aufnehmen:

Musik aufnehmen am PC

Ein Metronom gehört zum Üben dazu, wenn ihr ein Instrument lernen oder euch in seiner Nutzung perfektionieren wollt. Früher musstet ihr dazu immer ein mechanisches Metronom haben, das aufgezogen werden musste, um euch dann den richtigen Takt vorzugeben. Das ist heute nicht mehr nötig: Für jedes Smartphone gibt es Metronom-Apps, die nicht nur günstiger oder sogar kostenlos sind, sondern zudem noch exakter.

Metronom-App für Android, iPhone kostenlos downloaden

Die nachfolgenden Apps helfen euch, im Takt zu bleiben und bieten euch auch noch eine Zusatzfeatures, mit denen ein normales Metronom nicht aufwarten kann.

Mobile Metronom

Mobile Metronome ist eine der besten Musik-Apps für Android. Die Metronom-App ändert auf Wunsch stufenlos die Geschwindigkeit von 10 bis 230 BPM (Beats per Minute) und unterteilt den Takt in verschiedene rhythmische Gruppierungen (Halbe, Viertel, Triolen, etc.). Und das beste: Das „Mobile Metronome“ ist kostenlos erhältlich - derzeit steht es allerdings ausschließlich für Android zur Verfügung.

Update:

Mobile Metronom ist im Play Store nicht mehr erhältlich, aber ihr könnt die App nach wie vor bei „Apkpure“ downloaden. Danach könnt ihr die APK-Datei manuell installieren.

Pro Metronome

„Pro Metronome“ ist ebenfalls eine sehr empfehlenswerte Metronom-App. Auffälligstes Merkmal ist die individuelle Anpassung des Klick-Sounds, bei dem ihr 13 verschiedene Geräusche abspielen könnt – sogar eine zählende Stimme. Gerade bei lauteren Musikstilen ist das ein nicht zu unterschätzendes Feature. Mit der Pro-Version bekommt ihr sogar noch mehr Möglichkeiten, zum Beispiel Einstellungen für Polyrythmen.

Entwickler: EUMLab
Preis: Kostenlos

Metronome Beats 

„Metronom Beats“ ist ein vielseitiges Metronom, das von Musikern entworfen wurde und für die Nutzung durch Amateure und Professionelle gleichermaßen geeignet ist. Mit dieser Metronom-App könnt ihr den Takt in bis zu 16 Klicks pro Schlag unterteilen, auswählen, ob der erste Schlag des Taktes betont wird und die Geschwindigkeit auf bis zu 300 BPM erhöhen.

Entwickler: Stonekick
Preis: Kostenlos

Metronome Plus

„Metronom Plus“ ist eine simple, einfach zu bedienende Metronom-App, welche die wichtigsten Funktionen vereint. Ihr könnt das Tempo sogar unmittelbar anpassen, indem ihr die Geschwindigkeit mit dem Fuß vorgebt. Außerdem beherrscht das Metronom Multi-Tasking, so dass ihr etwa gleichzeitig ein Notenblatt lesen könnt.

Entwickler: Gil Estes
Preis: 2,29 €

Tempo Lite

„Tempo Lite“ hat viele Einstellungen und visuelles Feedback in Form von pulsierenden LEDs. Außerdem lassen sich einzelne Schläge ein- und ausschalten, um auf diese Weise komplexere Rythmen zu erzeugen.

Preis: Kostenlos
Entwickler: Frozen Ape
Preis: Kostenlos
Bilderstrecke starten(50 Bilder)
Die hässlichsten Platten-Cover der Musikgeschichte

Metronom-App für Drummer, Gitarre und Co.

Wenn ihr nicht regelmäßig mit dem Metronom übt und es nur für dieses eine Mal braucht, müsst ihr euch nicht zwangsweise eine Metronom-App herunterladen. In diesem Fall könnt ihr auch einfach das Google-Metronom nutzen - um es aufzurufen gebt ihr einfach „Metronom online“ in die Google-Suchleiste ein.

Erfahrt bei uns auch, wie ihr die Gitarre stimmen könnt, ohne ein Stimmgerät zu benutzen.

Wie hörst du Musik?

Dank Streamingdiensten hat man heutzutage jederzeit Zugriff auf seine Lieblingsmusik. Doch im hektischen Internetzeitalter nehmen sich gefühlt die Wenigsten wirklich Zeit, um Musik auch zu genießen und lassen ihre Playlist als Dauerbeschallung im Hintergrund laufen. Wir fragen an dieser Stelle die GIGA-Community: Wie hört ihr Musik?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Marco Kratzenberg
Marco Kratzenberg, GIGA-Experte für Windows, Software, Internetrecht & Computersicherheit.

Ist der Artikel hilfreich?