Vor allem diesen Winter wird angeraten, den Stromverbrauch in den eigenen vier Wänden im Blick zu behalten. Wir haben uns verschiedene Strommessgeräte und smarte Stecker angeschaut – darunter Testsieger von Stiftung Warentest und Modelle, die wir selbst getestet haben.

Aktueller Hinweis: Günstig kaufen – aber wann? Die besten Rabatte gibt es erfahrungsgemäß am Jahresende. Der Black Friday findet dieses Jahr am 25.11.2022 statt, direkt danach folgt der Cyber Monday am 28.11.2022.

Voltcraft SEM 6000: Stromverbrauch in Farbe

GIGA-Tipp Der smarte Stecker von Voltcraft (bei Amazon ansehen) lohnt sich für diejenigen, die ihre Geräte unkompliziert per Smartphone steuern möchten. Eingesteckt in die Steckdose, müsst ihr den Strommessstecker über die dazugehörige App (für Android und iOS) und Bluetooth nur noch mit eurem Smartphone verbinden.

In einer Steckdose steckt ein smarter Strommessstecker der Marke Voltcraft.
Der Strommessstecker von Voltcraft kann einfach per App mit eurem Smartphone verbunden werden (Bildquelle: GIGA)

Wir haben den Stecker selbst getestet und können die in den Kaufrezensionen hervorgehobene leichte Bedienung nur bestätigen. Über das Smartphone könnt ihr den Voltcraft-Stecker steuern, Zeitpläne einrichten und so weiter. In mehren Übersichten seht ihr den Stromverbrauch mit den aufgeführten Stromkosten und unter anderem auch den berechneten CO2-Ausstoß.

Ein Screenshot der Voltcraft-App, der zeigt, wie viel Strom der Strommessstecker misst und wie hoch der CO2-Ausstoß ist.
In der dazugehörigen App könnt ihr nachvollziehen, wie viel Strom der Voltcraft-Stecker misst und seht auch den berechneten CO2-Ausstoß.

Der Stecker besitzt einen LED-Ring, der in verschiedenen Farben leuchtet: blau, wenn der Stecker eingeschalten wird, grün bei niedrigem Stromverbrauch, gelb bei mittlerem Stromverbrauch und rot bei hohem.

Revolt: Günstiger Alleskönner

Preis-Tipp Für noch nicht mal 15 Euro bekommt ihr den Stromzähler von Revolt (bei Amazon ansehen). Anders als beim obigen Stecker von Voltcraft könnt ihr mittels des LC-Displays direkt den Stromverbrauch und die Energiekosten ablesen, dabei ist der Stromtarif individuell anpassbar. Einstellungen könnt ihr mittels 2 Tasten vornehmen.

Ein Strommessgerät misst den Strom eines Luftreinigers.
Das Display des Strommessgeräts lässt sich drehen (Bildquelle: GIGA)

Bei Stiftung Warentest wird das REV Strommessgerät mit der Note 2,2 bewertet. Vor allem der Stromverbrauch des Messgeräts ist mit nur 0,4 sehr niedrig und wurde vom Testinstitut entsprechend sehr gut bewertet.

In den Bewertungen bei Amazon wird vor allem die Handhabung gelobt: So ist die Einrichtung schnell erledigt und auch die Bedienung des Displays ist unkompliziert. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Display drehbar ist. Somit kann man die jeweiligen Daten problemlos ablesen.

Fritz!Dect 200: Nummer 1 bei Stiftung Warentest

Bei Stiftung Warentest konnte der Strommessstecker Fritz!Dect 200 den Thron erringen und bekam die Note 1,5 (bei Notebooksbilliger.de ansehen). Unter anderem beim Punkt der Messgenauigkeit konnte der Fritz!Dect 200 klar überzeugen.

Vor einem blauen Hintergrund ist das weiße Strommessgerät Fritz!Dect 200.
Der Fritz!Dect 200 lässt sich dank der WLAN-Verbindung auch von unterwegs aus steuern (Bildquelle: GIGA)

Wie beim obigen Voltcraft-Stecker könnt ihr auch diesen Stecker per App mit eurem Smartphone verbinden. Diese gibt es sowohl für Android als auch iOS. Nach der Einrichtung könnt ihr über euer Smartphone Zeitpläne erstellen oder den Stecker per Google Kalender schalten.

Praktisch ist ebenso die Verbrauchsaufstellung: Euch wird die Messung für den Tag, die Woche, den Monat und das gesamte Jahr aufgezeigt. Ebenso habt ihr einen entsprechenden Überblick über die zu erwartenden Stromkosten. Und wie beim obigen Voltcraft-Stecker wird euch die CO2-Bilanz des jeweiligen Gerätes angegeben. Im Fritz!Dect 200 stecken viele nützliche Funktionen, die allerdings ihren Preis von knapp 100 Euro fordern.

Wie ihr Strom und Gas sparen könnt, erfahrt ihr in diesen separaten Artikeln:

Eve Energy: Perfekt für Apple-User

Der Strommessstecker Eve Energy (bei Amazon ansehen) ist ausschließlich für Apple-User gemacht. Über den App Store könnt ihr euch die dazugehörige App herunterladen und per Bluetooth mit dem Stecker verbinden. Einen Account benötigt die App nicht.

An einer Steckdosenleiste ist der smarte Stecker der Marke Eve. Eine Hand will gerade einen grauen Stecker einstecken.
Der Eve-Stecker kann mit Apple-Geräten und per Sprachsteuerung bedient werden (Bildquelle: GIGA)

Nutzt ihr mehrere Stecker für euer Zuhause, werden euch diese nach den verschiedenen Räumen (Küche, Wohnzimmer etc.) gegliedert, sodass ihr sie beliebig per iPhone, iPad oder Siri steuern könnt. Eine Übersicht über die zu erwartenden Stromkosten fehlt natürlich auch nicht.

Bei Stiftung Warentest erhielt der Stecker die Note Gut (2,4). Dabei wurde die Messgenauigkeit gelobt und auch in der Handhabung überzeugt Eve Energy.

iPads gibt es viele, aber welches ist das richtige für euch? In unserem Artikel stellen wir euch unsere Empfehlungen vor:

Die besten Strommessgeräte: So haben wir ausgewählt

Bei kleineren Gadgets wie Strommessgeräte gibt es die Qual der Wahl. Um bei den zahlreichen Produkten eine passende Auswahl zu treffen, haben wir uns zum Teil an den Ergebnissen von Stiftung Warentest orientiert – Bewertungen sind unten verlinkt. Auch unsere Erfahrungen und die Wertungen von Nutzerinnen und Nutzern haben Einfluss auf die Auswahl. Letztere sind hilfreich, weil sie nicht nach eher wenig aussagenden Benchmark-Zahlen und anderen Laborwerten urteilen, sondern individuelle Eindrücke betonen. In einem separaten Artikel erfahrt ihr mehr darüber, wie wir bei GIGA mit Produktempfehlungen und Tests umgehen.

Verwendete Quellen: Stiftung Warentest (Ausgabe 11/2022)