Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. New Finance
  4. Gibt es noch 500-Euro-Scheine?

Gibt es noch 500-Euro-Scheine?

© Getty Images / scanrail

Viele haben ihn zumindest auf Bildern gesehen, manch einer hat ihn sogar schon einmal in der Hand gehabt: Den lilafarbenen 500-Euro-Schein. Im Mai 2016 hat die Europäische Zentralbank beschlossen, den 500-Euro-Schein abzuschaffen. Gibt es heute noch 500-Euro-Scheine?

Seit 2019 werden keine neuen Scheine in der Größenordnung ausgegeben. Ganz abgeschafft ist der Lila-Schein allerdings noch nicht.

Anzeige

Kann man mit 500-Euro-Scheinen bezahlen?

Ursache für den Rückzug des Scheins ist die Ansicht, dass diese hochwertigen Scheine vor allem für illegale Transaktionen und Geldwäsche genutzt werden. Kriminelle müssen sich nach der Abschaffung also nach einer Alternative umsehen (Quelle: Welt.de).

Anzeige

Weitere Hintergründe zur Abschaffung gibt es im Video:

Mit der Einstellung der Herausgabe im April 2019 war keine Umtauschpflicht verbunden. Bis heute ist der große Schein also noch im Umlauf und ein akzeptiertes Zahlungsmittel. Wer den Schein noch zuhause hat, kann demnach auch 2023 damit bezahlen. Einige Kassen akzeptieren jedoch keine 500-Euro-Scheine, da dieser Bargeldwert einerseits im normalen Kassenbetrieb nur schwer zu wechseln ist und andererseits von Betrügern gerne gefälscht wird.

Anzeige

Gibt es noch 500-Euro-Scheine?

Obwohl schon vor einigen Jahren beschlossen wurde, den 500-Euro-Schein abzuschaffen, sind immer noch zahlreiche dieser Banknoten im Umlauf.

Euro Scheine
Verteilung der Geldscheine im Euro-Raum im November 2022 (Bildquelle: Statista)

Ende 2022 kursierten noch rund 300 Millionen dieser Scheine im Euro-System. Im Februar 2021 waren es laut EZB noch rund 400 Millionen, Ende 2016 rund 540 Millionen (Quelle: faz.net). Erst wenn ein Schein bei einer Bank landet, wird er aus dem Verkehr gezogen. Bis dahin kann man damit bezahlen. Aus Nostalgiegründen kann man den 500-Euro-Schein auch aufbewahren. Es gibt keinen Termin, an dem er ungültig wird. Solange es den Euro gibt, könnt ihr ihn also einsetzen und umtauschen oder damit bezahlen.

Wo bekommt man noch 500-Euro-Scheine?

Wer es früher nicht geschafft hat, einen entsprechenden Schein zu ergattern, bekommt zwar keinen 500-Euro-Schein mehr im Geldautomaten. Sammler finden entsprechende Banknoten aber zum Beispiel bei eBay. Wer unbedingt einen lilafarbenen Schein in der Hand halten will, muss dafür aber mehr ausgeben, als der Schein tatsächlich wert ist. Teilweise bezahlen Bargeld-Fans dort bis zu 550 Euro pro Schein.

Für bestimmte Euro-Münzen wie 2-Euro-Stücke bezahlen Sammler manchmal sogar noch viel mehr:

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige