Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. One Piece Staffel 2: Fans denken, Ace und Robin gefunden zu haben

One Piece Staffel 2: Fans denken, Ace und Robin gefunden zu haben

Nicht nur Ruffy ist jetzt gesucht, sondern auch eine Veröffentlichung der zweiten Staffel von One Piece auf Netflix. (© Twitter / onepiecenetflix)

Die Realverfilmung von One Piece geht als erste erfolgreiche Anime-Adaptation in die Geschichte ein. Da ist die Frage natürlich nicht weit, wann Netflix die zweite Staffel des Piratenabenteuers veröffentlicht und welche Abenteuer uns dort wohl erwarten. Was bisher zur zweiten Staffel von One Piece bekannt ist, erfahrt ihr in diesem Artikel.

 
Anime
Facts 

Fans spekulieren um Schauspieler von Ace und Nico Robin

Auch wenn die Schauspieler bisher noch nicht bestätigt wurden, sind sich Fans schon sehr sicher: Die ersten Verkörperungen von Robin und Ace stehen fest.

Anzeige

Das macht die Fangemeinde vor allem daran fest, dass Showrunner Steve Maeda den Social-Media-Kanälen der Netflix-Darsteller folgt. Im Fall von Erin Maloney, der mutmaßlichen Nico Robin, ist die Spekulation auch durchaus nachvollziehbar, denn sie sieht dem Charakter sehr ähnlich:

Bei James Falco, dem eventuellen Darsteller von Ruffys Bruder Ace, häufen sich bereits die Hinweise. Immerhin hat er öffentlich gepostet, mit dem Darsteller von Helmeppo zu trainieren. Außerdem hat er Inaki Godoy mit den Worten „See you soon“ zum Geburtstag gratuliert. Dieser Reddit-Post fasst die Informationen zusammen:

Die Arbeiten am Drehbuch haben begonnen

Die Autoren der Serie waren am großen Autorenstreik in Amerika beteiligt, weshalb sich die Produktion der zweiten Staffel hinausgezögert haben. Nun ist der Streik vorbei und Showrunner Matt Owens hat in einem Interview mit Deadline bestätigt, dass die Skript-Arbeit für Staffel 2 begonnen hat.

Anzeige

Momentan seien sie allerdings noch in der Konzept-Phase und am Planen, welche Geschichten sie in Staffel zwei übernehmen wollen. Owens betonte, dass sie auf eine lange Geschichte mit vielen Referenzen aufbauen, die erst später klar werden. Diese Referenzen wollen sie möglichst früh etablieren. Ein Beispiel für eine solche Referenz wäre das Geheimnis von Crocodile.

Anzeige

Im selben Interview bekräftigt Owens die Versuche, Jamie Lee Curtis als Dr. Kureha zu casten. Die Oscar-Preisträgerin hat sich schon öfter als One-Piece-Fan offenbart und großes Interesse an der Rolle von Choppers Mentorin angemeldet, nicht zuletzt auch in diesem Instagram-Post, den auch Owens kommentiert hat:

Wann erscheint Staffel 2 von One Piece auf Netflix?

Das Erscheinungsdatum ist zwar noch nicht bekannt, aber Schöpfer Eiichiro Oda hat persönlich angekündigt, dass Staffel 2 bestätigt wurde. In einer Nachricht an die Fans teilte er nicht nur mit, dass Netflix ihr Go zu Season 2 gegeben haben, sondern gab auch deutliche Hinweise auf Choppers Einführung. Er sagte, dass „die Strohhüte wohl bald einen Arzt brauchen“ und beendete die Nachricht mit einer Zeichnung des kleinen Rentiers:

Wie der Arzt Realität werden könnte, verriet Jaco Snyman, einer der leitenden Kostümbildner schon in einem Interview mit Gamespot vor Veröffentlichung der ersten Staffel. Sie werden versuchen, ähnlich wie bei Arlong auf einen Mix zwischen Schauspieler und CGI zu setzen. Im Fall von Chopper mit seinen verschiedenen Formen und Körpergrößen könnte das allerdings ein etwas größerer Aufwand werden, auch weil das Rentier etwas mehr Präsenz zeigt als der Fischmenschen-Pirat. Oda hat aber auch schon einen Design-Vorschlag hervorgebracht. Wenn auch eher als Witz:

In einem Interview mit Variety sagte Drehbuchautor Marty Adelstein, dass sie bereits mit den Drehbüchern fertig sind und damit die nächste Staffel in 12-18 Monaten nach Ende des Autorenstreiks fertig sein könnte. Je nachdem, wann die Filmindustrie und die Autoren sich einigen, können wir also Ende 2024 bis Anfang 2025 mit Staffel 2 rechnen.

Zoro-Darsteller Mackenyu hat außerdem in einem Panel auf der arabischen Comic Con (Quelle: gamingnerd.net) durchblicken lassen, dass die Szenen mit Zoro in Staffel 2 sehr viel actionreicher sein werden.

Und dieses Mal müssen wir wahrscheinlich auch nicht so lange warten. Nachdem die Produktion der ersten Staffel ganze sieben Jahre gebraucht hat, werden folgende Staffeln wahrscheinlich weniger Zeit in Anspruch nehmen. Grund dafür ist sicher der nun etablierte Cast der Strohhüte und auch der Workflow, der zwischen dem Schöpfer Eiichiro Oda und dem Produktionsstudio Tomorrow Studios entstanden ist. Diese Annäherung der westlichen und östlichen Arbeitsweise war ein großer Punkt, weshalb One Piece sehr lange auf seine erste Staffel warten durfte:

Was erwartet uns in der zweiten Staffel?

Kenner des Anime und Manga wissen natürlich, wie die Reise der Strohhüte weitergeht und welche Begegnungen für die Handlung des gesamten Anime wichtig sind. Wenn ihr One Piece also schon länger verfolgt, habt ihr sicherlich eine Ahnung, wohin es die Crew nach dem Verlassen des Arlong Parks verschlägt.

Mit dem Auftauchen eines bekannten Marinesoldaten am Ende der ersten Staffel festigt sich der Verdacht, dass die zweite Staffel in Logue Town starten wird. Eine Aussage von Matt Owens bestätigt das:

Je nachdem, wie die Showrunner und Drehbuchautoren verfahren, werden die Strohhüte danach wohl mit der bereits in Staffel 1 erwähnten Baroque-Firma in Konflikt geraten und sie vielleicht sogar besiegen.

Da die erste Staffel bisher nur 45 Folgen des Anime umfasst hat, kann es aber auch gut sein, dass der Alabasta-Arc sich auf zwei Staffeln verteilt. Schließlich umfasst er inklusive Logue Town um die 80 Folgen. In Anbetracht der Änderungen, die bereits für Staffel 1 vorgenommen wurden, ist es aber durchaus auch möglich, auch diese Folgen innerhalb einer Staffel zu bringen. Und bei einer Aufteilung würde auch ein Gegenspieler und damit ein episches Staffelfinale fehlen.

One Piece: Erratet die Nationalitäten der Charaktere im Quiz

Die Staffelaufteilung der Arcs – Unsere Vermutungen

Mit der ersten Staffel haben Tomorrow Studios nicht nur bewiesen, dass eine Realverfilmung eines Anime möglich ist, sondern auch, dass sie trotz Änderungen im Verlauf der Handlung dem Original treu bleiben können. In einem Interview mit Deadline gaben die Executive Producer außerdem an, dass sie mit 12 Staffeln rechnen, wovon mindestens sechs in Zusammenarbeit mit Oda entstehen werden. In Anbetracht dessen können wir vermuten, dass die nachfolgenden Staffeln diese Arcs und Handlungsstränge behandeln:

Spoiler-Warnung: Diese Vermutungen setzen voraus, dass ihr im Anime und Manga aktuell seid.
  • Staffel 2: Alabasta – Logue Town, La Boum, Little Garden, Wapo und Chopper, Alabasta
  • Staffel 3: Skypia – Erste Begegnung mit Bellamie und Blackbeard, Kampf gegen Enel
  • Staffel 4: CP 9 – Water 7, Begegnung mit Franky, Robins Verrat
  • Staffel 5: Enies Lobby – Kampf im Zug, Überfall auf die Lobby, Robins Befreiung, Merrys Opfer
  • Staffel 6: Thriller Bark und Saobody – Begegnung mit Brook, Trennung der Strohhüte
  • Staffel 7: Marine Ford – Amazonen-Insel, Impel Down, Marine Ford und der Beginn des neuen Zeitalters
  • Staffel 8: Fischmenscheninsel und Punk Hazard – Wiedervereinigung, Kampf gegen Hody Jones, Begegnung mit Kinemon, Kampf gegen Caesar Crown
  • Staffel 9: Dress Rosa – Gladiatorenkampf, Laws Geschichte, Revolution gegen Doflamingo 
  • Staffel 10: Whole Cake Island – Ankunft auf Zou, Sanjis Abreise, Verschwörung gegen Big Mom
  • Staffel 11: Wano Kuni – Ankunft, Ruffys Gefangennahme, Odens Geschichte, geheime Vorbereitungen, Kampf gegen Kaidos Crew
  • Staffel 12: Final Saga
Anzeige

Wenn jede Staffel ungefähr zwei Jahre für ihre Produktion benötigt, könnte es also in 22 Jahren soweit sein, dass auch der reale Ruffy das One Piece findet. Wenn er es denn findet...

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige