Im kostenlosen Office-Programm OneNote kann man unkompliziert Notizen anlegen. Wenn ihr die Notizen in einem anderen Dokument braucht, könnt ihr das Notizbuch exportieren. Wir zeigen euch, wie ihr dabei am PC vorgehen müsst.

 

OneNote Online

Facts 

Das Notizprogramm OneNote von Microsoft ist in Windows 10 standardmäßig als App installiert. OneNote funktioniert wie ein digitaler Notizblock, auf dem ihr alle eure Ideen schnell und einfach festhalten könnt. Um diese Ideen zu ordnen, könnt ihr verschiedene Notizbücher anlegen. Wenn ihr die Notizen in einem anderen Dokument verwenden wollt, könnt ihr eure Notizbücher aus OneNote exportieren, beispielsweise im Word- oder PDF-Format. Wir zeigen euch, wie das genau funktioniert.

OneNote Notizbuch in wenigen Schritten exportieren

  1. Öffnet in OneNote die Seite, die ihr exportieren möchtet.
  2. Geht im Menüband auf die Registerkarte „Datei“, die sich oben links befindet.
  3. Dort klickt ihr nun auf „Exportieren“.
  4. Als nächstes könnt ihr festlegen, ob ihr nur einen Abschnitt oder das gesamte Notizbuch exportieren wollt.
  5. Im kommenden Schritt legt ihr fest, in welches Format exportiert werden soll. Dabei könnt ihr zwischen dem OneNote-Format, Word-Formaten wie „doc“ oder „docx“ sowie dem PDF-Format wählen.
  6. Zum Schluss klickt ihr auf „Exportieren“ und wählt den gewünschten Speicherort aus.
  7. Dort kann die exportierte Datei nun geöffnet und weiter verarbeitet werden.

One Note – das digitale Notizbuch:

Das Notizbuch von OneNote aus dem Web exportieren

Wenn ihr euer OneNote-Notizbuch auf OneDrive gespeichert habt, dann müsst ihr folgendermaßen vorgehen, um das Notizbuch zu exportieren:

  1. Meldet euch mit dem Microsoft-Benutzerkonto an.
  2. In der Navigation findet ihr „Weitere Notizbücher“.
  3. Nach einem Klick darauf findet ihr „Meine Notizbücher“.
  4. Habt ihr das gewünschte Notizbuch gefunden, klickt ihr mit der rechten Maustaste darauf.
  5. Im neuen Menü-Fenster klickt ihr auf „Notizbuch exportieren“.
  6. Folgt den Anweisungen im Browser und legt den Speicherort fest.

Das exportierte Notizbuch wird im Zip-Format gespeichert. Um es zu nutzen, müsst ihr es noch entzippen. In einem anderen Artikel zeigen wir euch übrigens auch, wie ihr OneNote-Notizbücher löschen könnt.

Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?: