Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. New Finance
  4. Scalable Capital Erfahrungen: Wie seriös ist der Broker?

Scalable Capital Erfahrungen: Wie seriös ist der Broker?

© IMAGO / Pond5 Images
Anzeige

Scalable Capital gehört zu den beliebtesten Neobrokern in Deutschland. Diese Erfahrungen haben Kundinnen und Kunden mit dem Unternehmen gemacht.

Mehr als 600.000 Kunden vertrauen Scalable Capital. Damit steht der Online-Broker, der auch eine digitale Vermögensverwaltung anbietet, an der Spitze in Deutschland. Doch wie seriös ist das Angebot und welche Erfahrungen haben die Anleger mit Scalable Capital gemacht?

Scalable Capital bietet auch eine Art Tagesgeldkonto an. Doch wofür braucht man das überhaupt? Im Video erfahrt ihr es.

Anzeige
Tagesgeldkonto: Was ist das und brauchst du das überhaupt?
Tagesgeldkonto: Was ist das und brauchst du das überhaupt? Abonniere uns
auf YouTube

Kundenbewertungen: Das sind die Erfahrungen mit Scalable Capital

Auf der Bewertungsplattform Trustpilot finden sich über 2.400 Bewertungen zu Scalable Capital, von denen über die Hälfte vier oder fünf Sterne enthalten. Trotzdem erreicht das Unternehmen hier nur die Gesamtwertung „mangelhaft“. Bei Finanzfluss wird der Broker etwas besser mit überdurchschnittlichen 3,2 von 5 Sternen bewertet.

Anzeige

Sieht man sich die Bewertungen genauer an, fällt auf, dass die Erfahrungen der Kunden sehr gemischt ausfallen. Besonders positiv hervorgehoben werden die einfache Depoteröffnung und der Kundendienst. Die negativen Bewertungen sind hauptsächlich auf technische Probleme mit der App zurückzuführen. Betrugsvorwürfe gibt es so gut wie gar nicht.

Ist Scalable Capital seriös?

Grundsätzlich ist Scalable Capital ein seriöses Unternehmen. Der Online-Broker hat seinen Firmensitz in München und wird von der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) sowie der Deutschen Bundesbank beaufsichtigt.

Anzeige

Wichtig ist an dieser Stelle zu erwähnen, dass es sich bei Scalable Capital nicht um eine Bank handelt. Für die Konto- und Depotführung arbeitet das Unternehmen mit der Baader Bank zusammen, die ebenfalls in München sitzt.

Das Geld auf eurem Konto bei der Baader Bank unterliegt der gesetzlichen Einlagensicherung von 100.000 Euro. Zudem ist die Baader Bank Mitglied im freiwilligen Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. Dadurch sind sogar weitere Kundeneinlagen in Höhe von mindestens 750.000 Euro abgesichert. Ihr wollt den Broker selbst austesten? Wir helfen mit der Anmeldung und Depot-Verwaltung.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige